Ausschleichen von Hormonen

Ebenso, wie man beim Beginn der Hormoneinnahme die Dosis schrittweise erhöhen ( einschleichen ) muss, muss auch das Absetzen der Hormone schrittweise vor sich gehen (ausschleichen). Dies bedeutet, dass die Dosierung - ausgehend von der aktuellen Dosis - schrittweise vermindert wird. Dabei werden häufig Dosierungsschritte von 25 µg vorgeschlagen, doch auch niedrigere Schritte sind möglich.

Ausschleichen von Schilddrüsenhemmern

Gegen Ende der Therpie von Morbus Basedow sollten die Schilddrüsenhemmer nicht plötzlich abgesetzt, sondern sollten ausgeschlichen werden. Das kann das Rückfall-Risiko ( Rezidiv ) vermindern und die Erfolgschancen der Behandlung verbessern. Dafür können Tabletten geteilt werden und schließlich nur noch jeden zweiten oder dritten Tag in niedriger Dosis genommen werden. Die Dosis hängt dabei vom Medikament ab.