Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Seit langem wieder Schwindel, Werte passen nicht zum Befinden ?

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.05.05
    Beiträge
    502

    Standard Seit langem wieder Schwindel, Werte passen nicht zum Befinden ?

    Hallo Ihr Lieben,
    vielleicht kann mir jemand mal kurz helfen ? Ich hatte seit Ewigkeiten zum Glück keinen Schwindel mehr, allerdings ist er seit ca. 1 Woche wieder da ! Zusammen mit bleierner Müdigkeit , ohne Mittagsschläfchen geht gar nichts und morgens komme ich kaum aus dem Bett. Die Augenlider sind geschwollen, mein Kopf benebelt und unkonzentriert. Gefühlt hatte ich jetzt gesagt--Schwindel, also eindeutig unterdosiert. Aber--meine Blutwerte sagen das hier:

    ft3 4,3 ( 1,6--5,0 ) -- 79,41 %
    ft4 1,49 (0,7--1,85 )--68,70 %

    Hatte ja im März zurück auf die Tropfen gewechselt.

    Eisen habe ich mit Kräuterblut jetzt hochgebracht auf 24 ( 23 -- 110 ), das lag bei der letzten BE bei nur 21.

    Wer kann helfen ?

    Danke und LG von der Becksin

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab (M. Aurel)
    Beiträge
    982

    Standard AW: Seit langem wieder Schwindel, Werte passen nicht zum Befinden ?

    Moin,

    seit einer Woche? Kann alles am Wetter liegen? Oder PMS?

    Wo müssen denn die ft-Werte für Dich sein? Im Profil steht leider nichts. Wenn das Genannte Deine Werte VOR morgendlicher Hormoneinnahme sind, sieht das nicht nach Unterdosierung aus

    Edit: Was ist mit dem TSH?
    Geändert von Schlomis Muddi (04.07.22 um 16:12 Uhr)

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.16
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    616

    Standard AW: Seit langem wieder Schwindel, Werte passen nicht zum Befinden ?

    Der Eisenwert ist nach wie vor eine Katastrophe. Warum verschreibt dein Arzt dir nichts? Da brauchst du dich über die Symptome nicht zu wundern.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.05.05
    Beiträge
    502

    Standard AW: Seit langem wieder Schwindel, Werte passen nicht zum Befinden ?

    Ja, die Werte sind ohne Schilddrüsenmedikamente abgenommen worden. Mein ft3 schwankt die letzten Monate irgendwie extrem. TSH ist immer supprimiert, da ich Amour nehme zusammen mit den Tropfen.

    Zum Eisenthema: Meine Eisenwerte waren doch immer genau Unterkannte, von daher hat der Arzt da keinen Handlungsbedarf gesehen. Jetzt war er ja vor 2 Flaschen Kräuterblutsaft unter der Norm, also erstmals auffällig. (für ihn). Ein befreundeter Gyn riet mir jetzt dazu ein paar Flaschen Kräuterblut zu nehmen, um den Wert höher zu bekommen. Er praktiziert aber nicht mehr und kann mir somit auch nichts mehr verschreiben.

    Eben kam aber auch das Neurostress-Profil : Sowohl Adrenalin, Noradrenalin und Serotonin und DHEA ---alle Werte erniedrigt. Cortisol Tagesprofil in der Norm. 3 x abgenommen ---vielleicht kommt daher der Schwindel ?

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab (M. Aurel)
    Beiträge
    982

    Standard AW: Seit langem wieder Schwindel, Werte passen nicht zum Befinden ?

    Aber Dir gings doch trotz 21er Ferritin gut, oder? Dann fänd ich es unverständlich, dass es Dir durch einen leicht höherem Wert schlechter gehen sollte.

    Ohne Vergleichswerte wird es schwierig, hier irgendwas zu raten. Ich glaube, ich würde es weiterhin mit Aussitzen versuchen. Und wenn es nicht besser wird, dann eher die Hormone senken als erhöhen.

    Wieviel T3 und T4 packst Du auf diese Nüchternwerte?

    Hast Du Blutdruck und Puls im Blick? Ist da irgendwas anders als sonst?
    Geändert von Schlomis Muddi (04.07.22 um 18:57 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.197

    Standard AW: Seit langem wieder Schwindel, Werte passen nicht zum Befinden ?

    Hallo Becksin,

    Was ist die Messeinheit des fT3 in deinem Labor, ng/l / pg/ml oder pmol/l?

    Hast du schon mal Werte aus einem anderen Labor gehabt?

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.05.05
    Beiträge
    502

    Standard AW: Seit langem wieder Schwindel, Werte passen nicht zum Befinden ?

    Hallo Ihr 2. Ja, Ferritin ist ja schon länger unterste Norm. Müdigkeit habe ich ständig. Nehme aktuell 2 Grain Amour und 20 Tropfen. Immer selbes Labor. Die messen ft 3 in pg/ml und ft 4 in ng/dl.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.04.22
    Beiträge
    14

    Standard AW: Seit langem wieder Schwindel, Werte passen nicht zum Befinden ?

    Der nüchtern ft3 ist dann schon ordentlich hoch, ft4 auch nicht gerade niedrig. Mir wär‘s definitiv zu viel. Ich bekomme bei hohen Werten auch oft Schwindel.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.197

    Standard AW: Seit langem wieder Schwindel, Werte passen nicht zum Befinden ?

    Hallo Becksin,

    guck doch mal, hier hat Ness eine Aufstellung der üblichen Referenzbereiche, für fT3 ergibt pg/ml dasselbe wie die Angabe dort in ng/l:
    https://www.ht-mb.de/forum/entry.php...tt-und-Siemens

    Das heißt, üblicherweise fangen die bei 1,6 bis 2,2 an, enden ziemlich allgemein bei 4-maximal 4,4. Ich kann deine Obergrenze nirgends einordnen (vielleicht kann Ness das), möchte dir aber wärmstens empfehlen, mal in einem anderen Labor mit dem stinknormalen 2,x-4,x Referenzbereich ein fT3 zu machen, um klarer zu sehen, wo du liegst. Du hast den Referenzbereich schon mal gehabt, allerdings vor 10 Jahren (https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...rn-oder-senken).

    Wobei, wenn du die 2 Grain (18 mcg T3) nicht aufteilst (oder?) und auch mit Armour 24-Stunden-Karenz machst (oder?), ist das sowieso eine grobe Verfälschung der wahren (Werte-)Verhältnisse.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.05.05
    Beiträge
    502

    Standard AW: Seit langem wieder Schwindel, Werte passen nicht zum Befinden ?

    Panna, sorry das ich jetzt nochmal so unwissend nachfragen muss. Ich gehe EXTRA immer in dieses eine/gleiche Labor, da ich dort den Eindruck hatte, Werte und Befinden passen ganz gut beieinander. Oder wäre ich z.B. in einem anderen Labor überdosiert? Und ja, ich nehme die ganze Dosis auf einmal morgens.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •