Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: T4 und T3 gesenkt, TSH fällt weiter bzw. ist niedrig. Auf was kann das hindeuten?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.05
    Beiträge
    210

    Frage T4 und T3 gesenkt, TSH fällt weiter bzw. ist niedrig. Auf was kann das hindeuten?

    Hi,

    ich habe nun einen Endokrinologen gefunden und hoffe, dass er mir weiterhelfen kann. Aktuell nehme ich Opipramol gegen die Angstzustände ein und es hilft. Leider habe ich noch Beklemmungen und bin traurig, sehr nah am Wasser gebaut. Hier die aktuellen Blutwerte vom Endokrinologen, leider andere Nomwerte als sonst:

    FT3 4.6 (2,9-7,9 (pmol/l)
    FT4 15.5 (11.6-21.9 (pmol/l)
    TSH Basal 0,35 (0.4-4 (mlU/l)

    Den Besprechungstermin mit dem Endo habe ich am 19. Juli 22. Wollte mal vorab fragen, was Ihr so denkt oder Erfahrungen hierzu habt.

    Folgende Werte wurden noch bestimmt:

    B12 317 (156-672 (pmol/l)
    Vit D3 48,3 (31,00-60.00 ng/ml)
    Ferritin 53 (30-400 (ug/l)
    TRAK 0.8 (<=1,75 IE/l)
    Testosteron Gesamt 4.30 (2.8-8.8 (ug/l)
    17-OH-Progesteron 1.3 (0.6-2.2 (ug/l)
    Cortisol 102 (vormittags:48-195) -Blutentnahme war gegen 11 Uhr nüchtern und ohne Tabletteneinnahme.

    Zum Blutentnahmetermin war meine aktuelle Einnahme von Schilddrüsentabletten folgende: morgens 94mcg T4 + 2.5mcg T3

    Was mich interessieren würde, ich habe 8 Wochen vor Blutentnahme meine T3 Hormone um 2,5 mcg verringert und verringert. Das sind nach meiner Berechnung grob ca. 13mcg T4 weniger. Meine FT3 und FT4 sind nun auch im unteren Bereich.

    Wieso ist der TSH weiterhin so niedrig? Da stimmt etwas nicht. Trak bzw. einen Schub habe ich auch nicht.

    Hat jemand eine Ahnung was da los ist? Diese Traurigkeit und depressive Verstimmung ist auch erst seit kurzem so stark, kam mit der Angststörung verstärkt mit.

    Schon mal Danke im Voraus.

    Gruß
    Gustavo
    Geändert von gustavo (03.07.22 um 20:48 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.197

    Standard AW: T4 und T3 gesenkt, TSH fällt weiter bzw. ist niedrig. Auf was kann das hindeuten?

    Zitat Zitat von gustavo Beitrag anzeigen

    Zum Blutentnahmetermin war meine aktuelle Einnahme von Schilddrüsentabletten folgende: morgens 94mcg T4 + 2.5mcg T3

    Was mich interessieren würde, ich habe 8 Wochen vor Blutentnahme meine T4 Hormone um 6mcg verringert und Thybon von 5mcg (aufgeteilt morg. u. abends) auf 2,5 mcg (morgens) verringert.
    Im Profil steht aber bei der April-BE:

    Nehme 94mcg T4 und 5 mcg T3 geteilt auf Morgens und Nachmittags, seit dem 19.2.22
    Du hast seit April T4 weiter verringert? Hast du ja nicht. 8 Wochen vor der aktuellen BE, wie du oben schreibst hast du nicht reduziert. Sondern im Februar?

    Die Werte sind in Ordnung, sie sind nicht wirklich im unteren Bereich, dein fT4 ist dein Tiefstwert. Vergleiche mit Vorwerten sind nicht möglich, das weißt du ja.

    Höher würde ich mit Vitamin D nicht gehen.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.05
    Beiträge
    210

    Standard AW: T4 und T3 gesenkt, TSH fällt weiter bzw. ist niedrig. Auf was kann das hindeuten?

    Hallo Panna,

    vielen Dank für Deine Antwort. Ich habs korrigiert, sorry mein Fehler.

    Ja das stimmt mit dem T4, hatte ich schon früher verringert. Aber ich schrieb ja zum aktuellen Zeitpunkt der Einnahme war mein Einnahmeschema so. Ich habe lediglich T3 auf 2,5 mcg verringert. ca. 8 Wochen vor der Blutentnahme. Kannst Du Dir erklären, wieso mein TSH noch immer niedrig ist? Also noch weiter reduzieren werde ich nicht. Bin auch gefühlt nicht in Überfunktion.

    Gruß
    Gustavo
    Geändert von gustavo (03.07.22 um 20:48 Uhr)

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.197

    Standard AW: T4 und T3 gesenkt, TSH fällt weiter bzw. ist niedrig. Auf was kann das hindeuten?

    Bei unterschiedlichen Labors kann man keine Werte vergleichen. Ich weiß nicht, wie deine Werte im anderen Labor aussehen täten.

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.05
    Beiträge
    210

    Standard AW: T4 und T3 gesenkt, TSH fällt weiter bzw. ist niedrig. Auf was kann das hindeuten?

    Der TSH Wert ist aber vom Normbereich identisch mit den anderen Labors. Ich müsste mit dem TSH schon längst höher sein, wenn ich veringere... dies ist aber nicht passiert. Anyway, vielleicht hat jemand anderes eine Idee? Ich werde auch meinen Endo fragen, mal schauen was er sagt.

    Danke Panna

    Gruß
    Gustavo

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.197

    Standard AW: T4 und T3 gesenkt, TSH fällt weiter bzw. ist niedrig. Auf was kann das hindeuten?

    Zitat Zitat von gustavo Beitrag anzeigen
    Der TSH Wert ist aber vom Normbereich identisch mit den anderen Labors. Ich müsste mit dem TSH schon längst höher sein, wenn ich veringere... dies ist aber nicht passiert. Anyway, vielleicht hat jemand anderes eine Idee? Ich werde auch meinen Endo fragen, mal schauen was er sagt.

    Danke Panna

    Gruß
    Gustavo
    Gustavo, erstens: Referenzbereich gleich, Labor dennoch ein anderes, mit evtl. eigenen Einstellungen. Zweitens, Uhrzeit kann beim TSH auch eine Kleinigkeit ausmachen. Aber vor allem drittens: Wenn T3 reduziert wird, beeinflusst das evtl. fT4 und auf dem Weg das TSH. Und genau dies können wir bei unterschiedlichen Labors nicht sehen.

    Deine Erwartungen sind angesichts des Anlasses etwas zu hoch :-)

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.05
    Beiträge
    210

    Standard AW: T4 und T3 gesenkt, TSH fällt weiter bzw. ist niedrig. Auf was kann das hindeuten?

    Danke für Deine Antwort. Wow, ich lerne immer mehr. Bin mal gespannt was der Endo sagen wird. Meine Aggressivität ist weniger geworden, dass ist zumindest mal positiv. Mir geht es richtig schlecht, wenn das nicht aufhört drehe ich durch.... Ich war Jahrelang zu straff eingestellt, vielleicht hat das meine Seele krank gemacht. Ich merke auch, wenn ich wieder diese Beklemmungen oder Angst bekomme, dass der Magen / Darm hier auch eine Rolle spielt.... Mein Nacken verkrampft immer bei geringstem Streß und Mein Tinnitus ist lauter geworden. Das macht mich auch total fertig :-(.

    Noch eine Frage, sollte ich mich mal auf Anti-TPO testen lassen? Könnte ich vielleicht solch einen Entzündungsprozess haben?

    Gruß
    Gustavo
    Geändert von gustavo (03.07.22 um 22:15 Uhr)

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.197

    Standard AW: T4 und T3 gesenkt, TSH fällt weiter bzw. ist niedrig. Auf was kann das hindeuten?

    Zitat Zitat von gustavo Beitrag anzeigen

    Noch eine Frage, sollte ich mich mal auf Anti-TPO testen lassen?
    Nein, das ist unwichtig.
    Was mir etwas unklar ist: Wozu du das T3 überhaupt nimmst. Ich sehe schon die Verstopfung, aber die würde ich anderswie kurieren wollen, nicht mit T3 und wertetechnisch sehe ich nicht, dass du es brauchst.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.509

    Standard AW: T4 und T3 gesenkt, TSH fällt weiter bzw. ist niedrig. Auf was kann das hindeuten?

    Ich würde mir jetzt erst einmal B12 und Ferritin (also Eisendiagnostik) genauer anschauen. Die SD-Werte finde ich jetzt erst einmal unauffällig.

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.05
    Beiträge
    210

    Standard AW: T4 und T3 gesenkt, TSH fällt weiter bzw. ist niedrig. Auf was kann das hindeuten?

    Hallo Janne1,

    mein Ferritin Wert und B12 hatte ich oben im Eingangsthread bereits angegeben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •