Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Eisen hochbekommen bei starker Periodenblutung

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.12.10
    Beiträge
    429

    Standard Eisen hochbekommen bei starker Periodenblutung

    Hallo zusammen,

    Ich habe seit ca 1 Jahr verstärkte Periodenblutungen.
    Das Ferritin liegt um die 50. Die Gyn hat vorgeschlagen, 50 Tage Ferro Sanol 100 zu nehmen.

    Leider bekomme ich nach ca 1 Woche immer Überfunktionssymptome.

    Probiert habe ich bisher Ferro Sanol 100 Stop nach 1 Wo
    Ferro Sanol 30mg 3× täglich Stop nach 1 Wo
    Ferro Sanol 30mg Stop nach 10 Tagen wegen Überfunktionssymptomen.

    Habt ihr Ideen und Tricks?

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.04.10
    Beiträge
    1.881

    Standard AW: Eisen hochbekommen bei starker Periodenblutung

    Meine Tochter hat jahrelang darunter gelitten.
    Erst als ihr der Hausarzt regelmäßige Eiseninfusionen verschrieben hat, ging es ihr besser.
    Sie hat die Eisenpräparate nicht vertragen, die Infusionen aber sehr wohl.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.12.10
    Beiträge
    429

    Standard AW: Eisen hochbekommen bei starker Periodenblutung

    Das Problem ist, dass dafür die Werte zu gut sind. Mein Hausarzt würde gar nichts machen. Die Gyn befürwortet etwas höhere Werte. Infusionen werde ich nicht durchbekommen.

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    19.05.14
    Beiträge
    138

    Standard AW: Eisen hochbekommen bei starker Periodenblutung

    Gibt es denn einen Zielwert, auf welchen ihr den Ferritin hochbringen möchtet?
    50 ist doch eigentlich gar nicht so schlecht.. vllt würde es auch reichen, sagen wir 2x die Woche, 100-200 mg als Erhaltungsdosis zu nehmen, um den Ferritinwert bei 50 stabil zu halten (vielleicht möchte dein Körper gar nicht mehr??)

    Wie äußern sich denn die ÜD-Symtpome, die du dann bekommst?

    Die Einnahme an alternierenden Tagen kann sogar von Vorteil für eine effektivere Aufnahme sein, da bei täglicher Einnahme von Eisen Hepcidin ( ein Protein, welche im Darm die Aufnahme von Eisen hemmt) hochreguliert wird. Dadurch kommt es zu einer Verminderung der Resorption nachfolgender Dosen (und ggfs. auch mehr Nebenwirkungen). Daher ist bei nur leichtem bis mäßigem Eisenmangel in der Leitlinie sogar nicht die tägliche Einnahme, sondern die Einnahme an unterschiedlichen Tagen (z.b. jeden zweiten oder dritten Tag) empfohlen.

    Ich hatte bei der letzten BE einen Ferritin von 15 und nehme seither so alle 3 Tage 100-200 mg Eisen mit Vit C und vertrage es bisher gut hab es allerdings noch nicht kontrollieren lassen, aber hoffe somit die monatlichen Verluste im Rahmen der Periode in Schach zu halten.

    LG, Twiix

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.12.10
    Beiträge
    429

    Standard AW: Eisen hochbekommen bei starker Periodenblutung

    Hallo Twiix, das klingt nach einer guten Idee.

    Ich hätte das Ferritin gerne bei um die 70. Als ich 2019 mit der Kupferkette so Probleme hatte, war das der Wert ab dem es mir wieder besser ging.

    Seit Ende März habe ich Erschöpfungszustände. Gefühlt wurden diese etwas besser, bis ich am 28.4. wieder meine Periode bekam und am 3.5. die Gebärmutterspieglung war. Ich hatte 11 Tage Blutungen am Stück und die Erschöpfung ist zurück.

    Seit 3 Tagen merke ich die Überfunktionssymptomatik daran, dass ich mich morgens im Bett unangenehm aufgeputscht fühle und ich meinen Puls spüre. Im Verlauf des Tages lässt das Gefühl nach. Das sind meine klassischen ersten Anzeichen einer Überdosierung.
    Geändert von Brummbär (14.05.22 um 11:54 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.289

    Standard AW: Eisen hochbekommen bei starker Periodenblutung

    Falls du weniger nehmen willst als Erhaltungsdosis: Bei Rossmann gibt es Eisentabletten mit dem Tagesbedarf (14 mg) plus harmlose Vitamine.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.12.10
    Beiträge
    429

    Standard AW: Eisen hochbekommen bei starker Periodenblutung

    Zitat Zitat von Irene Gronegger Beitrag anzeigen
    Falls du weniger nehmen willst als Erhaltungsdosis: Bei Rossmann gibt es Eisentabletten mit dem Tagesbedarf (14 mg) plus harmlose Vitamine.
    Die 14mg Eisen nehme ich schon seit Jahren. Ich habe aber das Gefühl, dass das gerade nicht mehr ausreicht.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.289

    Standard AW: Eisen hochbekommen bei starker Periodenblutung

    Verstehe. Was sagt eigentlich die Gyn zu den verstärkten Blutungen?

    Kann man da was machen, z.B. mit Progesteron?

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.12.10
    Beiträge
    429

    Standard AW: Eisen hochbekommen bei starker Periodenblutung

    Die Gyn hatte Auffälligkeiten im Ultraschall entdeckt. Bei der Gebärmutterspieglung kam jetzt Verdacht auf Adenomyose. Die Gyn sagt dass jede weitere Blutung zu Schäden führt. Da wir KiWu haben, bleibt nur schnell Schwanger werden. Daher starten wir nöchsten Zyklus mit dem Zyklusmonitoring per Ultraschall.

  10. #10
    Benutzer Avatar von Mietze
    Registriert seit
    20.03.07
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    97

    Standard AW: Eisen hochbekommen bei starker Periodenblutung

    hast Du schon mal Tardyferon probiert? Das soll etwas besser verträglich sein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •