Seite 1 von 7 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Thema: Aus dem Leben rausgerissen!!!! Bitte um Hilfe

  1. #1

    Standard Aus dem Leben rausgerissen!!!! Bitte um Hilfe

    Hallo, erstmal wollte ich gerne alle herzlich begrüßen und freue mich ein Teil der Community sein zu dürfen. Verfolge das Forum Stil seit einige Zeit und bin begeistert wie viel wissen man hier erlernen kann ⭐

    Ich bin 34 jährige Frau und leide seit ca. 10 Jahren an Hashimoto.Dank gute Einstellung von meinen damaligen Hausarzt könnte ich so gut wie Beschwerden frei mein Leben genießen. Bis Oktober 2021 da hat sich die Krankheit wider gemeldet und lässt mich richtig spüren was bedeutet Hashimoto zu haben. Seit dem bin ich aus einen glücklichen und fitten Menschen ein Wrack geworden der kaum aus dem Bett rauschafft. Bin komplett aus dem Leben gerissen worden,kann nicht mehr arbeiten und meine Selbständigkeit geht zu Grunde ��
    Das ganze geht schon seit einen halben Jahr da alle Ärzte mit dem ich zu tun hatte inklusive meine jetzige Hausärztin sind der Meinung gewesen das es nicht möglich sei das die Schilddrüse solche Beschwerden verursachen könnte. Bis vor kurzem ein Kardiologe ist aufmerksam geworden auf meine schwankenden Schilddrüse Werte und hat mir graten erstmal die Schilddrüse von einen Fachmann richtig einstellen zu lassen und schauen ob sich mein Befinden verbessert. Jetzt bin ich auf der suche nach jemanden der mich ernst nimmt und behandelt den Patienten und nicht die ,, Norm Bereiche" es ist allerdings sehr schwer zu finden...
    Ich bin sehr verzweifelt und kann dadurch kaum funktionieren.
    Versuche die Beschwerden im kurze zu beschreiben das man sich ein wenig Bild davon machen kann. Immer wieder wird es verneint das es etwas mit meine Schilddrüse haben kann. Eine Ärztin hat sogar gesagt das man von eine kranke Schilddrüse nur zunehmen kann oder Haarausfall bekommt,das lassen wir lieber ohne Kommentar ��

    Meine Symptome sind; starke Schwindel mit Sehstörung, enorme Benommenheit, Erschöpfung, muskelzuckungen und Schwäche. Ich habe das Gefühl so wie mein Gehirn Unterversorgt wäre. Habe natürlich auch diverse körperliche Beschwerden wie Verstopfung, schuppige Juckende haut oder Haarausfall aber das ist halb so wild zum Vergleich den Schwindel und Benommenheit.
    Ohne Haare kann man leben ohne Gehirn ist das wesentlich schwieriger...
    Im Februar würde eine Zyste und ein Knoten festgestellt was im Januar noch nicht vorhanden war.
    Bin sehr verzweifelt und weiß nicht warum die Schilddrüse so unruhig geworden ist.Alle neben Baustellen würden gcheckt und ausgeglichen.

    Bin sehr dankbar über jeden Rat und Tipp ��
    Vielen herzlichen dank und liebe Grüsse ��

    Hier ein paar Werte von letzten Monaten. Alle Dosis Änderungen fanden statt auf ärztliche Vorgaben.

    November 2021 ( Werte unter L-thyroxin 75) würde auf 88 erhöht nicht nüchtern
    TSH 3.72. (0.27-4.20)
    Ft3. 4.3 ( 3.1-6.8)
    Ft4. 19.3. (12.-22.0)

    Dezember 2021 (Werte unter 88) würde auf 100 erhöht
    TSH 2.30. (9.27-4.20)
    Ft3. 2.99. (2.00-4.40)
    Ft4 1.66. (0.93-1.70)

    Anfang Januar 2022 (Werte unter 100) würde auf 88 reduziert
    TSH 1.88. (0.27-4.20)
    Ft3 3.23. (2.00-4.40)
    Ft4 1.76. ( 0.93-1.70)

    Ende Januar 2022 (Blutentnahme bei Schilddrüsen Arzt nach L-thyroxin 88) nicht nüchtern
    TSH 0.89. (0.4-2.5)
    Ft3. 2.5. (2.2-4.5)
    Ft4. 1.4. (0.89-1.76)

    Februar 2022 ( wert unter 88) erhöht auf 100
    TSH 3.74 (0.27-4.20)
    Ft3 2.45. ( 2.00-4.40)
    Ft4. 1.32. (0.93-1.70)

    März 2022 ( Werte aus dem Krankenhaus) L-thyroxin 100
    TSH 2.24. (0.27-4.20)
    Ft3. 2.57. (2.57-4.43)
    Ft4. 1.48. (0.93-1.70)

    April 2022 ( Werte unter L-thyroxin 100) reduziert auf 88
    TSH 0.22. (0.27-4.20)
    Ft3. 2.93. (2.57-443)
    Ft4. 1.67. (093-1.70)
    Geändert von Annalenka88 (15.04.22 um 19:04 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.830

    Standard AW: Aus dem Leben rausgerissen!!!! Bitte um Hilfe 🙏

    Du solltest bitte bei den Werten immer dazu schreiben, seit wann welche Dosis vor der Blutentnahme unverändert genommen wurde. Mir ist unklar, ob die Dosisangaben für die Zeit (wie lang?) vor der Kontrolle oder nach der Kontrolle gelten. Also z.B.:

    November 2021 ( L-thyroxin erhöht von 75 auf 88)
    Wann erhöht, davor oder danach? Wenn davor: Wann genau? Wie lange vor der Kontrolle genommen?

    Übrigens, wenn du Anfang Januar erhöhst und Ende Januar kontrollierst, dann ist das viel zu kurz.

    Bitte auch die letzten Werte unter 75 mcg LT dazu schreiben, also vor der Erhöhung. Oder sind die ersten Werte unter 75? das ist nicht ganz eindeutig.


    Ich glaube, die ganzen Erhöhungen waren für die Katz ... nur wegen des TSH erhöht.

  3. #3

    Standard AW: Aus dem Leben rausgerissen!!!! Bitte um Hilfe 🙏

    Ou entschuldige, stimmt das kann etwas verwirrend ausschauen
    Versuche zu ändern.
    Im Januar würde zwei Mal bestimmt da ich ein Termin hatte bei einen Schilddrüsen Arzt und die habe ich auch reingestellt. Alle werte außer dem sind nüchtern abgenommen worden.
    Geändert von Annalenka88 (15.04.22 um 18:26 Uhr)

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    18.185

    Standard AW: Aus dem Leben rausgerissen!!!! Bitte um Hilfe 🙏

    Stimme Panna zu, die Dosisänderungen waren wohl wegen dem TSH, die freien Werte waren z.T. Sehr hoch. Unter 75 warst du schon recht hoch dran und darauf wurde noch gesteigert. Nicht gut.
    Hattest du das LT immer vor oder nach den BE genommen?

    Es ist ungewöhnlich dass in deinem Alter nach lange guter Einstellung plötzlich nichts mehr passt. Gab es im Oktober 21 irgendwas das das ausgelöst haben kann, Infektion, Pille abgesetzt/genommen o.ä.?

  5. #5

    Standard AW: Aus dem Leben rausgerissen!!!! Bitte um Hilfe 🙏

    Ich glaube, die ganzen Erhöhungen waren für die Katz ... nur wegen des TSH erhöht.[/QUOTE]

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.830

    Standard AW: Aus dem Leben rausgerissen!!!! Bitte um Hilfe 🙏

    Zitat Zitat von roxanne Beitrag anzeigen

    Es ist ungewöhnlich dass in deinem Alter nach lange guter Einstellung plötzlich nichts mehr passt. Gab es im Oktober 21 irgendwas das das ausgelöst haben kann, Infektion, Pille abgesetzt/genommen o.ä.?
    Ja, aber es kann ja sein, dass die Erhöhung wegen des TSH verordnet wurde und die Beschwerden dadurch entstanden sind? nur sind mir die zeitlichen Angaben unklar.

  7. #7

    Standard AW: Aus dem Leben rausgerissen!!!! Bitte um Hilfe 🙏

    Bis jetzt hat sich die Ärztin nur nach dem TSH wert gerichtet.

  8. #8

    Standard AW: Aus dem Leben rausgerissen!!!! Bitte um Hilfe 🙏

    Nein,es ist nichts vorgefallen was es eventuell beeinflussen könnte. Zumindest mir nicht bekannt. Nehme keine pille,habe nie genommen. Mache kein Diät. Ernähre mich relativ gesund und hatte Sport gemacht. Die ersten Werte sind entstanden mache dem mir schon so schlecht ging. Nach der erste Dosis Änderung sind sie komplett aus der Bahn geraten
    Geändert von Annalenka88 (15.04.22 um 18:36 Uhr)

  9. #9

    Standard AW: Aus dem Leben rausgerissen!!!! Bitte um Hilfe 🙏

    Habe wider seit zwei Wochen reduziert von 100 auf 88 und es geht mir noch schlechter...soll dann wieder in 1-2 Wochen kontrollieren lassen wie sich das verhält.im März war mein ft3 so gut wie kaum vorhanden.Erst dann ein wenig gestiegen dafür TSH zu niedrig und müsste wieder runter mit der Dosis. Das ständige hin und hier macht mich fertig

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.830

    Standard AW: Aus dem Leben rausgerissen!!!! Bitte um Hilfe 🙏

    Zitat Zitat von Annalenka88 Beitrag anzeigen
    Die ersten Werte sind entstanden mache dem mir schon so schlecht ging. Nach der erste Dosis Änderung sind sie komplett aus der Bahn geraten

    Das waren also die Werte unter 75 LT und danach erhöht auf 88:

    November 2021 ( Werte unter L-thyroxin 75) würde auf 88 erhöht
    TSH 3.72. (0.27-4.20)
    Ft3. 4.3 ( 3.1-6.8)
    Ft4. 19.3. (12.-22.0)
    Bitte noch diese Angaben:

    Bereits lang genug 75 LT genommen davor?
    War die Blutentnahme morgens VOR LT-Einnahme oder DANACH?`
    Wenn danach, wie lang nach LT-Einnahme war die Blutentnahme?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •