Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Probleme SD Einstellung? Euthyrox und Thybon

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.01.22
    Beiträge
    1

    Standard Probleme SD Einstellung? Euthyrox und Thybon

    Hallo ihr Lieben,

    vielleicht weiß jemand einen Rat. Total SD OP vor 7 Jahren und immer noch keine richtige Einstellung. Nach etlichen Experimenten vieler " Ärzte" der letzten Jahre ( überdosiert, unterdosiert, Zusammenbrüche ein rauf- und runter usw) darauf will ich lieber gar nicht eingehen, nehme ich jetzt längere Zeit Euthyrox 150mg und halbe Thybon 20 für die Umwandlungsstörung (fast kein T3 gehabt) Ich habe seit der OP über 20kg zugenommen und wohlgefühlt habe ich mich noch nie. Haarausfall, trockene Haut, Müdigkeit, Gewichtszunahme usw. Seit einem halben Jahr kämpfe ich mit Zyklusstörungen, grundlos keine Periode seit über 6 Monaten und extremen Wassereinlagerungen. Woran kann es liegen, hat jemand das gleiche Problem? Danke

    Aktuelle Werte:
    T3- 3,23 (1,71-3,71) 74%
    T4- 1,28 (0,70-1,48) 76%

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.641

    Standard AW: Probleme SD Einstellung? Euthyrox und Thybon

    (fast kein T3 gehabt)
    Zeig uns bitte mal die dazugehörigen Werte, als du noch kein T3 genommen hast. Denn viele mit "fast kein T3" haben "fast kein T3", weil sie zu viel T4 nehmen, was die Umwandlung hemmen kann und es meist auch tut. Das ist keine Umwandlungsstörung, sondern eine schlechte Einstellung.

    Sicher fehlt Operierten ein kleiner Anteil T3, der aus der Schilddrüse kommt. Der beträgt ca. 6 mcg. Der Rest, die Umwandlung im Körper, ist durch die OP nicht beeinträchtigt.

    Bitte führe also noch einige Wertekonstellationen an, vor allem: Wie sah es nach OP ohne T3 aus? Du hast sicher nicht mit 150 angefangen, falls das stimmt, wie sahen die Werte aus?

    Bitte gib immer auch an, wie lang die Karenz zwischen Hormoneinnahme und Blutentnahme war, getrennt nach LT-Karenz und T3-Karenzu:

    1. wie lange eine Dosis vor der Kontrolle gehalten wurde und
    2. wie viele Stunden lagen zwischen letzter LT- bzw. Thyboneinnahme und Blutkontrolle

    Wenn du dein Thybon nicht splittest und die letzte Einnahme vor der Kontrolle 24 Stunden davor war, dann kann ich dir jetzt schon sagen, dass du mit T3 überdosiert bist (und sehr wahrscheinlich auch mit T4, wenn dieser Wert den Nüchternwert, d.h. Tiefstwert ist).

    Ich sehe an deinen Werten, dass dein TSH wohl supprimiert ist, bitte gib es trotzdem immer mit an.

    Noch eine Frage:

    3. Dein Gewicht nach OP und jetzt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •