Seite 2 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 84

Thema: Schwanger und NDT - Hilfe!

  1. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    29.07.18
    Beiträge
    147

    Standard AW: Schwanger und NDT - Hilfe!

    Vielen lieben Dank für deine Tipps panna. Das splitte finde ich eine gute Idee, das hab ich auch überlegt. Auch wenn es bei T4 eigtl nicht nötig ist. Ich überlege gerade nur, ob ich nächste Woche noch meine Werte und den ersten Frauenarztbesuch abwarten oder direkt jetzt schon an heute abend LT nehme... Gerade die 5 und 6SSW sind ja sehr wichtig für die geistige Entwicklung des Babys. Ich habe nur etwas Sorgen, dass mir dann meine Rest-SD mit einem Volumen von nur noch 4ml, dann wieder dazwischenfunkt, und ihre Arbeit einstellt, wenn der TSH nicht mehr supprimiert ist. Wobei die TSH Regulation bei mir ja ganz gut funktioniert und die SD dann durch das Baby vermehrt zur Produktion gebracht wird vermutlich.. ist gar nicht so einfach dieses Thema :D bin leider auch was Ärzte anbelangt sehr auf mich alleine gestellt...habe letztens versucht einen Arzt zu überzeugen, dass die freien Werte und nicht der TSH Wert (Natürlich nicht unwichtig aber ja sehr unsicher) der wichtigste Wert ist.. deshalb bin ich umso dankbarer, dass es dieses Forum hier gibt, mit so tollen, hilfsbereiten Leuten, wie dir

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.641

    Standard AW: Schwanger und NDT - Hilfe!

    Ich habe nur etwas Sorgen, dass mir dann meine Rest-SD mit einem Volumen von nur noch 4ml, dann wieder dazwischenfunkt, und ihre Arbeit einstellt, wenn der TSH nicht mehr supprimiert ist.
    Welche Arbeit? Deine Rest-SD ist *jetzt* kaltgestellt, bei supprimiertem TSH.

    habe letztens versucht einen Arzt zu überzeugen, dass die freien Werte und nicht der TSH Wert (Natürlich nicht unwichtig aber ja sehr unsicher)
    Das TSH hat eine wichtige Funktion und unsicher ist es nicht, es zeigt ja momentan genau das an, was bei dir los ist: Du nimmst durch viel zu viel T3 eine viel zu hohe Gesamtdosis ein. Von Null auf 18 mcg T3 ist ... schon ziemlich übertrieben, ich glaube nicht, dass das längerfristig gut gegangen wäre bei dir, irgendwann hätte sich dein Körper gewehrt.

  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    29.07.18
    Beiträge
    147

    Standard AW: Schwanger und NDT - Hilfe!

    Genau aktuell ist er supprimiert aber wenn ich Thyreogland derart stark reduziere und mehr LT nehme, wird er vermutlich nicht mehr supprimiert sein und die SD wird wieder mitspielen wollen. Das meinte ich.

  4. #14
    Benutzer
    Registriert seit
    29.07.18
    Beiträge
    147

    Standard AW: Schwanger und NDT - Hilfe!

    Ich denke übrigens nicht, dass ich überversorgt bin, da meine freien Werte stets in der Norm waren die letzten Monate bzw. Jahre über. Der TSH ist ja oftmals supprimiert, was nicht immer eine Überversorgung anzeigt.
    Liebe Grüße
    Koala

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.641

    Standard AW: Schwanger und NDT - Hilfe!

    Ich kann deine TSH-Sorgen nicht nachvollziehen. Du hast gerade mal ein klein wenig TSH gehabt unter 88 mcg LT:

    9.8.19 unter 17 Wochen LT88
    TSH: 0,58
    FT3: 5,4
    FT4: 14,7
    Obige Werte wären jetzt genau richtig für den Einstieg in die Schwangerschaft. 81 mcg hätte wohl auch reichen können für den Anfang. Aber nicht die 70 mcg T4, die du momentan nimmst. So einfach ist es.

    Eine mitspielende Schilddrüse ist übrigens wertvoll und gut. Aber das ist jetzt nicht das Thema.

    Der TSH ist ja oftmals supprimiert, was nicht immer eine Überversorgung anzeigt.
    Doch, in den meisten Fällen schon, wenn nicht, kann man den Grund dafür finden. Aber konkret in deinem Fall zeigt es richtig an.
    Geändert von panna (07.01.22 um 16:15 Uhr)

  6. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    29.07.18
    Beiträge
    147

    Standard AW: Schwanger und NDT - Hilfe!

    Das stimmt panna, diese Werte wären prima gewesen. Ich verstehe dann einfach nicht, warum mein ft3 Wert prima in der Referenz liegt, wenn ich doch so stark überdosiert sein soll. Klar durch die Karenzzeit von 22 Std vor BE wird der ft3 Wert etwas unterschätzt aber doch nicht so stark? Ich hatte in der Vergangeneinheit sehr oft das Problem, dass bei LT Steigerung die SD lange zunächst ihre Arbeit eingestellt hatte und mir es sehr schlecht ging. Jetzt, wo sie quasi vollständig unterdrückt wird, geht es mir sehr gut und genau das, versuche ich nachzuvollziehen. An sämtlichen Nährstoffmängeln habe ich natürlich auch gearbeitet, die sind alle behoben.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.641

    Standard AW: Schwanger und NDT - Hilfe!

    Zitat Zitat von Koala88 Beitrag anzeigen
    Das stimmt panna, diese Werte wären prima gewesen. Ich verstehe dann einfach nicht, warum mein ft3 Wert prima in der Referenz liegt, wenn ich doch so stark überdosiert sein soll. Klar durch die Karenzzeit von 22 Std vor BE wird der ft3 Wert etwas unterschätzt aber doch nicht so stark?
    Doch, sogar sehr stark. Wenn du natürlich so eine lange Karenz machst, auch die Abenddosis am Tag davor weglassend, dann "erzeugst" du damit ein fT3-Wert so tief, wie du ihn sonst ja nie hast - weil du sonst die Abenddosis einnimmst. Ohne weitere Worte ein Beispiel - fT3 bei Karenz 17 Stunden "in der Referenz", eine Stunde nach Einnahme darüber (und womöglich ist das noch nicht die höchste Hormonspitze):

    Dosis 162,5 µg Euthyrox + 25 mcg Thybon (10µg morgens, 10µg mittags und bei Bedarf 5µg gegen 15 uhr)

    14.08.2020, ohne morgendliche Hormoneinnahme, letzte Thyboneinnahme 17h vor BE

    TSH: < 0.01 - d.h. nicht messbar
    freies T3: 3,07 - Norm 1,43-3,90 - das entspricht 66,40%
    freies T4: 11,4 - Norm 7.0-14,8 - das entspricht 56,41%

    27.8.2020, ca. 50-60 Minuten nach morgendlicher Einnahme beider Hormone (162+10)
    TSH <0,05 (Norm 0,27-4,20)
    FT3 4,43 (Norm 2,04-4,40) - das entspricht 101%
    FT4 18,7 (Norm 9,3-17,1) - das entspricht 121%
    (Quelle: https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...23#post3657323)

    Du kannst dich bei T3-Einnahme nicht auf den mit Karenz gemessenen Wert verlassen. Was wirklich Sache ist, flüstert dir das TSH, das ja die Riesenspitzen genauso mitbekommt, wie dein restlicher Körper.

    Dass du beim Wechsel zu Thyreogland evtl. nicht umfassend genug informiert warst, das könnte schon sein, sonst hättest du (vermute ich mal) nicht auf einen Schlag zu so vie T3 gewechselt. Nämlich, ohne etwa zu probieren, ob nicht auch ein Bruchteil davon ausreicht. Denn 18 mcg T3, deine Tagesdosis, ist die dreifache Menge des von der Schilddrüse kommenden T3...
    etl . Aber momentan geht es um deine Schwangerschaft und ums Wohl des Babys.

  8. #18
    Benutzer
    Registriert seit
    29.07.18
    Beiträge
    147

    Standard AW: Schwanger und NDT - Hilfe!

    Hallo panna,

    Vielen lieben Dank für die wichtige Info! Das der Einfluss derart groß ist wusste ich nicht.. Wahnsinn!! Dann werde ich ab morgen LT75 nehmen und 10ug Thyreogland pro Tag für den Anfang und dieses je nach Befinden reduzieren. Ich hoffe nur, die starke, abrupte Hormonänderung schadet dem Baby nicht aber da ich ja nur das T4 im Prinzip ersetze und das zuviel an T3 weglasse, sollte ja alles passen. Ich danke dir nochmal sehr liebe panna!
    Liebe Grüße
    Koala

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.641

    Standard AW: Schwanger und NDT - Hilfe!

    Zitat Zitat von Koala88 Beitrag anzeigen
    aber da ich ja nur das T4 im Prinzip ersetze und das zuviel an T3 weglasse, sollte ja alles passen.
    Genau.

    und 10ug Thyreogland pro Tag für den Anfang und dieses je nach Befinden reduzieren.
    Lass öfter kontrollieren und mache möglichst nichts aufgrund des Befindens, schon gar nicht in der Schwangerschaft. Der Bedarf kann sich ändern, vor allem im 1. Trimester. Und wenn du Thyreogland weglässt, lässt du damit auch T4 weg.

  10. #20
    Benutzer
    Registriert seit
    29.07.18
    Beiträge
    147

    Standard AW: Schwanger und NDT - Hilfe!

    Hi panna,

    Danke dir nochmals! ich nehme nun 50ug LT früh + 5mg NDT frühs und 25ug LT und 5 mg Thyreogland abends. Ich werde da in 2 Wochen Werte machen lassen. Ich überlege nur, wie ich es dann wegen der Karenzzeit mache, aber werde dann denke ich auch wieder 22-24 Std. einhalten, auch wenn dann beide Werte unterschätzt werden, da ich ja die Abenddosis auch an LT noch habe. Aber das spielt ja bei ft4 eine nicht gsnz so große Rolle.
    Liebe Grüße

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •