Zitat Zitat von Irene Gronegger Beitrag anzeigen
Mag sein, aber das war ja hier nicht der Kontext.
Sorry Irene, vielleicht missverstehe ich dich? Aber für mich war genau dies der Kontext, sonst hätte ich ja gar nichts kommentiert bei dir, ich halte es aber für wichtig, darum tat ich es.

Bei Amaia war genau das TSH (sehr niedrig bei niedrig gehemmtem fT4) Anfang September der Grund für die Empfehlung fürs Halten (statt Reduzieren) der Dosis und das war auch richtig, wie man im Nachhinein sah. Und jetzt Ende September die sehr verhaltene Reduktion trotz niedriger aber guter Werte: der gleiche Grund. Eine Orientierung rein nur an den freien Werten hätte in beiden Fällen etwas anderes ergeben. Die TSH-Bewegung lässt (tentative) Rückschlüsse auf die Aktivität zu und damit habe ich das Gefühl, ganz gut zu fahren bei den Empfehlungen.