Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Umstellung von L-Thyrox /Henning 50 auf Novothyral 50 aufgrund von Gewichtsproblemen

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.04.19
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7

    Standard Umstellung von L-Thyrox /Henning 50 auf Novothyral 50 aufgrund von Gewichtsproblemen

    Moin.....

    Ich habe gestern per Post meine neuesten Werte vom 15.02.2022 erhalten (stehen im Profil) . Da ich ziemlich an Gewicht zugelegt habe, empfiehlt mein Endokrinologe als eine ( von mehreren )Maßnahmen, eine Umstellung von L-Thyrox auf Novothyral. Mir fällt dazu gar nichts ein,....ich höre von diesem Medikament zum ersten Mal.

    Kann mir jemand was dazu erzählen ? Erfahrungen ? Macht das Sinn ?

    Vielen Dank im Voraus.

    Liebe Grüße Martina

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.861

    Standard AW: Umstellung von L-Thyrox /Henning 50 auf Novothyral 50 aufgrund von Gewichtsproble

    Für mich macht das keinen Sinn bei deinen Werten. Probleme wird es aber vermutlich bringen, Novothyral hat nicht nur einen T3-Anteil, sondern auch einen unverhältnismäßig hohen T3-Anteil. Folgen: TSH supprimiert, fT4 sinkt.

    Ich würde es schlicht gar nicht machen. Es gibt noch andere Möglichkeiten der T3-Hinzunahme, wenn es nötig ist. Aber ich sehe bei dir, wie gesagt, keine Notwendigkeit von den Werten her. Und dem Gewicht mit T3 beizukommen ... das wird sowieso eher nichts bringen.

    Im vergleich zu deinen Vorjahreswerten (nimmst du bitte LT nach der Blutabnahme ein?):

    Werte 05.02.2021 Was hast du damals genommen und seit wann? bitte im Profil angeben

    FT3 (1,8-4,2) 3,3
    FT4 (0,8-1,9) 1,0
    TSH (0,4-3,0) 0,81

    Neue Werte 15.02.2022 bei Medikation L-Thyrox 50,

    FT 3: 3,1 (norm. 1,8-4,2 )
    FT 4: 1,3 (norm. 0,8-1,9 )
    TSH basal: 0,8 ( norm. 0,4-3,0 )

    würde ich sagen: nichts ändern. Bzw., falls du 2021 noch kein LT genommen hast: LT-Einnahme/Dosis überhaupt überdenken?

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.04.19
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7

    Standard AW: Umstellung von L-Thyrox /Henning 50 auf Novothyral 50 aufgrund von Gewichtsproble

    Danke panna :-)

    Ich nehme L-Thyrox 50 schon sehr, sehr lange.....außerdem nehme ich immer NACH der BE meine Medis

    Mein Gefühl sagt mir auch, ich sollte nicht wechseln.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.861

    Standard AW: Umstellung von L-Thyrox /Henning 50 auf Novothyral 50 aufgrund von Gewichtsproble

    Du nimmst schon lange 50 mcg - aber deine freien Werte 2021 waren weniger hoch. Es kann schon sein, dass der Bedarf nicht wächst, sondern weniger wird, ausgeschlossen ist es nicht und das kann manchmal mit ein Grund für eine Zunahme sein kann. Aber alles nur: Kann, als Bemerkung, die Datenlage ist zu mager für mehr.

    T3 ist echt keine Abnehmpille. Und wenn jemand dir derart viel nachschmeißen will, dann ist es sowieso suspekt.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.04.19
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7

    Standard AW: Umstellung von L-Thyrox /Henning 50 auf Novothyral 50 aufgrund von Gewichtsproble

    Nicht das wir uns falsch verstehen.....er will ganz weg von L-Thyrox und "nur" noch Novothyral

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.861

    Standard AW: Umstellung von L-Thyrox /Henning 50 auf Novothyral 50 aufgrund von Gewichtsproble

    Zitat Zitat von Saabi93 Beitrag anzeigen
    Nicht das wir uns falsch verstehen.....er will ganz weg von L-Thyrox und "nur" noch Novothyral
    Nein, wir verstehen uns gar nicht falsch.

    Du hast bis jetzt 50 mcg T4 genommen (L-Thyrox). Mit 50 mcg Novothyral (falls sie das so meint und falls sie Novothyral 100 meint, es gibt auch Novo 75) würdest du 50 mcg T4 und zusätzlich 10 mcg T3 nehmen. IN der Wirkung (pharmakokinetisch) entspricht 10 mcg T3 ca. 30 mcg T4 (mehr!), noch dazu auf einmal geschluckt. Ganz schlechte Idee.

    Intervallfasten kann eine gute Idee sein.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.04.19
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7

    Standard AW: Umstellung von L-Thyrox /Henning 50 auf Novothyral 50 aufgrund von Gewichtsproble

    Ah....jetzt verstehe ich ....vielen Dank. Er hat geschrieben ( ....eine 1/2 Tablette Novothyral 100 täglich).

    Also das halte ich auch für eine schlechte Idee. Ich weiß gar nicht, was er sich dabei gedacht hat. Mein Arzt ist ja nun wirklich Facharzt auf diesem Gebiet.....ich bin schon lange bei ihm. Das mache ich auf jeden Fall nicht.....zumal es mir ja gut geht und meine Werte auch nicht schlecht sind. Anlass für seinen Gedankengang war meine Anmeldung in der Adipositas Sprechstunde in der hiesigen Klinik. Die wollen bestimmte Blutwerte haben und hatten mir ein Schreiben für ihn mitgegeben.
    Geändert von Saabi93 (19.03.22 um 18:31 Uhr)

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.861

    Standard AW: Umstellung von L-Thyrox /Henning 50 auf Novothyral 50 aufgrund von Gewichtsproble

    Ich vermute, dass du ihm die Gewichtszunahme erzählt hast. Um etwas darauf zu erwidern, hat er nun ... dies erwidert. Wirklich, eine ganz schlechte Idee aus ganz vielen Gründen.

    Die wenigsten sind bezüglich T3 wirklich gut. Mit "gut" meine ich nicht das Rezepteschreiben.

    (Lösche bitte den Arztnamen, wird hier nicht geschätzt.)

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.407

    Standard AW: Umstellung von L-Thyrox /Henning 50 auf Novothyral 50 aufgrund von Gewichtsproble

    Von den Werten her würde ich auch die Finger vom Novo lassen bzw. die vorgeschlagene Änderung nicht in Erwägung ziehen. Wenn T3, dann minimal einsteigen z. B. mit Liotir 1 Tropfen, das wären 0,7 µg T3

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.04.19
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7

    Standard AW: Umstellung von L-Thyrox /Henning 50 auf Novothyral 50 aufgrund von Gewichtsproble

    Danke Janne1 ....ich war davon total überrascht. Normalerweise habe ich schon häufiger in der Vergangenheit mit ihm Diskussionen geführt ( im positiven), weil ich anderer Meinung hinseitlich der Dosierung war. Aber mit Novothyral hatte er mich völlig auf dem falschen Fuß erwischt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •