Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Bitte um Hilfe bei LT Einstellung

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    665

    Standard Bitte um Hilfe bei LT Einstellung

    Huhu,

    meine Total-OP war am 11.05.2021 und es sind nun 10 Wochen vergangen.
    Ich nehme seitdem 100 LT von Henning und es geht mir (immer noch) richtig gut.
    Das sind die Werte von gestern:

    Meine Schilddrüsen Werte unter 100 LT seit dem 13.05.21: (LTnach der BA genommen)

    TSH: 0,52(0,27-4,2)
    Ft3:2,8(2,0-4,8)
    Ft4:1,5(0,9-1,8)
    TRAK: <0,8(<1,8) nicht mehr nachweisbar


    LT 100 scheint gut zu passen, was meint ihr?

    Sehr erfreulich ist auch, dass meine TRAK sich verabschiedet haben!

    Wann soll ich die nächste BA machen lassen?
    Gibt es da einen empfehlenswerten zeitlichen Abstand?
    Ganz liebe Grüße!!
    Geändert von Ravi (20.07.21 um 18:33 Uhr)

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    03.11.15
    Ort
    Bad Krozingen
    Beiträge
    136

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei LT Einstellung

    Liebe Ravi, schaut doch gar nicht so schlecht aus ��
    Zusammen mit Wohlbefinden scheint es dann ja erst mal zu passen.
    Ich würde es weiter beobachten, zusammen mit deinem persönlichen Gefühl.
    Die Spreizung von ft3 und ft4 ist immer noch etwas groß, so dass es mir schwer fällt da eine Dosisänderung zu empfehlen.
    Und ob der TSH einfach noch Zeit braucht, um aus dem Keller zu kommen kann ich auch nicht beurteilen.
    Mein Endo „sieht“ mich bei einem TSH von 2 für die Dauerhafte Einstellung. Das würde auch den Werten der Vor-Basedow Zeit entsprechen.
    Allerdings gab es da schon immer mal Schwankungen bis runter auf 0,8 - ob das erste Basedow Anzeichen waren? Keine Ahnung.
    Ich würds lassen, wenn es dir gut geht damit. Versuch in 8 Wochen nochmal Werte zu bekommen.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.359

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei LT Einstellung

    Mein Endo „sieht“ mich bei einem TSH von 2 für die Dauerhafte Einstellung. Das würde auch den Werten der Vor-Basedow Zeit entsprechen
    Vorsicht damit. Das TSH (der Regelkreis) funktioniert in natura, ohne LT, bei kontinuierlicher Hormonausschüttung in kleinen Mengen, inatürlich anders als unter LT, wo die Tagesdosis mit einem Schub genommen wird (und sich dies entsprechend auf die TSH-Ausschüttung auswirkt). Unter LT ist das TSH schlicht tiefer.


    @Ravi:

    Wenn und so lange es dir gut geht, brauchst du nichts zu ändern.

    10 Wochen sind eine gute Zeit, aber du wirst vielleicht sehen, die Werte können sich noch nach Monaten ändern.

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    03.11.15
    Ort
    Bad Krozingen
    Beiträge
    136

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei LT Einstellung

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Vorsicht damit. Das TSH (der Regelkreis) funktioniert in natura, ohne LT, bei kontinuierlicher Hormonausschüttung in kleinen Mengen, inatürlich anders als unter LT, wo die Tagesdosis mit einem Schub genommen wird (und sich dies entsprechend auf die TSH-Ausschüttung auswirkt). Unter LT ist das TSH schlicht tiefer.
    .
    Da bei mir noch nicht mal Werte ermitttelt wurden, habe ich diese Aussage auch schlicht zur Kenntnis genommen und würde mich mehr auf die weiteren Werte der Freien Hormone stützen - und nach den Jahren der Erfahrung mit Ärzten das Schwarmwissen hier zu Rate ziehen. Ich wollte Ravi nur darauf hinweisen, das der TSH scheinbar stark schwanken kann, das tat er bei ihr schon nach der OP wie ich sehen konnte und bei mir wie gesagt lange vor der Diagnose von 0,8 bis 2,5 hin und her.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.359

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei LT Einstellung

    Das schwankt in vielen Fällen wegen der TRAK (das ja in den TSH-Rezeptoren sitzt und es somit verdrängt) und ein weiterer Grund ist die Zeit der Blutabnahme, TSH morgens je früher umso höher (Höchstpunkt in der Nacht), gegen Nachmittag Tiefstpunkt, danach steigt es wieder.

    Unter LT is dieser Tagesrhythmus nicht immer voll erhalten.

    Wenn du bei mir im Profil guckst, die Schwankerei(unter gleicher Dosis natürlich) hält sich ziemlich in Grenzen, ich gehe immer zwischen 8 und 9 Uhr zur BE.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    03.11.15
    Ort
    Bad Krozingen
    Beiträge
    136

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei LT Einstellung

    Blutabnahme war bei mir immer morgens, seit je her. Ob die niedrigen Werte 1996 mit einem ersten unerkannten MB Schub zusammen höngen ist jetzt auch nicht mehr wichtig Drei Wochen nach der OP habe ich das ganze Thema Schilddrüse eigentlich schon komplett vergessen - nur die morgendliche Tablette erinnert mich daran. Gut…der Blick in den Spiegel auch noch etwas

    Und dass Ravi nichts ändern sollte sind wir uns ja einig

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    665

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei LT Einstellung

    Danke Euch!

    Die fts sind seit der letzten BA fast gleich geblieben und so fühle ich mich auch.
    Ausgeglichen, konstant gut.

    Wie unterschiedlich Ärzte den TSH einschätzen.
    Meine Endo meinte nur, bei MB, TSH um 1, aber nicht höher. Auch nach der OP.

    Im OP Bericht wird ein TSH bei 2-2,5 empfohlen.
    Na ja, ist wohl Geschmacksache.

    Ich werde dann wieder in 8-10 Wochen BA machen..


    Aber werden die Abstände nicht länger? 3 Monate?

    Wie lang lasst ihr denn Abstand zwischen den BAs, wenn es euch mit der LT Dosis richtig gut geht?
    Meine TRAK sind nicht mehr nachweisbar, wirklich alles Bestens.
    Geändert von Ravi (20.07.21 um 19:50 Uhr)

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.359

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei LT Einstellung

    Es ist schlichtweg egal, ob das TSH bei 0,8 oder bei 2,2 steht oder dazwischen.

    Man muss eine Konstellation der freien Werte finden, mit der es einem gut geht, egal, wo das TSH (innerhalb gewisser Grenzen) steht. Das TSH ist eine mit zu berücksichtigende Größe, ja, es hilft gewiss bei der Orientierung, aber es gibt keinen TSH-Zielwert.

    Wenn es dir weiterhin gut geht, ist es egal, ob du in zwei oder 4 Monaten Kontrolle machst. Später, bei definitiv gefundener Dosis, reicht es seltener.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    665

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei LT Einstellung

    Danke Dir, Panna!
    Das beruhigt mich sehr!

    Ich fühle mich einfach uneingeschränkt wohl. Alles wunderbar entspannt, konstant ohne Ups and Downs, ohne schnellen Puls oder ähnliche Malessen. Keine Heißhunger Attacken mehr. Auch glaubte ich mich schon in den Wechseljahren, jetzt nicht mehr!!!
    Ich denke so fühlt man sich einfach, wenn eine konstante Hormonlage vorliegt. Auch ärgern mich keine TRAK mehr. Großartig!!! Die OP war goldrichtig!!
    Ganz liebe Grüße

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •