Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: SD-OP gut gelaufen und jetzt geht es weiter

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    15.12.18
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    44

    Standard SD-OP gut gelaufen und jetzt geht es weiter

    Ich hatte am 18. Mai die OP und die SD wurde komplett entfernt. Meine Diagnose war disseminierte Autonomie, mit zwei heißen Knoten und mehreren kalten Knoten. Da ich in meiner Krankengeschichte immer wieder in den schlechtesten Zeiten sehr starke Augenprobleme hatte und selbst immer das Gefühl hatte, dass das ein beginnender Basedow ist (aber immer ohne AK), habe ich mich gegen die RJT und für die OP entschieden.
    Die OP ist ohne Komplikationen verlaufen, Stimmbänder und Nebenschilddrüsen ok. Die ersten zwei Tage nach der OP waren die Hormone total durcheinander. Ich hatte mir im voraus LT 100 besorgt und am zweiten Tag mit den Tabletten begonnen.
    Ich habe das Gefühl, dass die Dosis (58 kg bei 163 cm) ganz gut hinkommt und ich leicht unter- oder überdosiert bin. Ich wache nachts alle zwei Stunden mit leichtem Herzklopfen und Hitzewallungen auf. Habe häufig leichte Kopfschmerzen und fühle mich doch sehr benommen. Insgesamt geht es mir aber gut. Nur die Benommenheit ist unangenehm. Ich habe den Arzt darauf angesprochen, der sagte das ist normal nach der OP.
    Ich habe vor und nach der OP hier viel gelesen und das hat mir sehr geholfen.
    Ich war letzte Woche beim Doc und der meinte nach 4 Wochen erste BE. Aber die sind dann in Urlaub und die Arzthelferin hat mir einen Termin 3 Wochen nach der OP gegeben. Macht das überhaupt schon Sinn so früh? Ich muss ja wahrscheinlich sowieso diese Dosis erstmal mindestens 6 Wochen nehmen um aussagekräftige Werte zu bekommen oder?
    Nebenbei ein dickes Dankeschön an die Betreiber des Forums, es hat mir bisher so viel geholfen und auch die große Angst vor der OP genommen.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.365

    Standard AW: SD-OP gut gelaufen und jetzt geht es weiter

    Hallo Ziva,

    Die ersten zwei Tage nach der OP waren die Hormone total durcheinander.
    Welche?

    100 mcg LT kann hinkommen, muss aber nicht. Richtig aussagekräftig sind die Werte nach 3 Wochen nicht wirklich, aber bei Herzklopfen und Hitzewallungen kann man schon einen Blick auf sie werfen, um evtl. Gröberes zu korrigieren. Denke daran: LT erst nach der Blutabnahme einnehmen.

    Wurden Calcium+Parathormon kontrolliert?

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    15.12.18
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    44

    Standard AW: SD-OP gut gelaufen und jetzt geht es weiter

    Hi Panna!
    Danke für Deine Antwort.
    Ich hatte das Gefühl, dass die SD-Hormone steil abfielen, ich hatte einen Tag nach der OP aufgequollene Tränensäcke. Bekam Blutungen. Ein Zeichen, dass das Gynokadin zu hoch dosiert ist. Ich bin 60 und bekomme HET, 200 mg Progesteron und 2 Hübe Estradiol. Am gleichen Tag der OP hatte ich leicht erhöhte Temperatur und zum Abend hin bekam ich Hitzewallungen und Herzrasen. Das ging bis in die Nacht hinein. Dann wurde es ruhiger. Den 1. Tag nach der OP habe ich abends nur Progesteron genommen und kein Estradiol gekremt. Ich bekam dann noch heftigere Hitzewallungen und mir war sowieso durchweg dauernd heiß. Dank Schlaftablette konnte ich einigermaßen schlafen. Morgens war der Spuk vorbei. Die Temperatur wieder bei 36,6 und nicht mehr über 37° und es ging mir allgemein besser. Ich habe immer eine recht niedrige Temperatur.
    Ich hatte den Eindruck, dass ich die Narkose diesmal nicht so gut weggesteckt hatte. Ich brauchte auch sehr lange, um wach zu werden. Ich war ca. 3,5 Stunden im Aufwachraum und mir war furchtbar übel nach der OP. Mit einer Tablette wurde das behoben.
    Wie gesagt, am 2. Tag gings mir besser. Da ich Intervallfasten mache und erst mittags um 12 die erste Mahlzeit zu mir nehme, habe ich das LT um 11.30 Uhr eingenommen. Ab dem Tag ging es mir immer besser. Ich kreme nur noch einen Hub Gynokadin. Wenn ich den weglasse, habe ich heftigere Hitzewallungen.
    Ich muss dazu sagen, dass ich mit dem Essen da nicht gut klar kam. Das kam noch dazu. Ich habe eine Weizen-(Dinkel-) Allergie und auf Nummer sicher zu gehen, weizenfrei zu essen, hatte ich mir glutunfreies Brot und Brötchen mitgenommen. Ich backe sonst selbst und eher Low Carb und ich mache seit drei Jahren Intervallfasten. Im KH hatte ich furchtbaren Hunger, drei Mahlzeiten gegessen und war dann nachts immer wahnsinnig hungrig. Das war sicher auch alles nicht so gut.
    Calcium und Parathormon wurde kontrolliert. Die Werte habe ich nicht. Es wurde gesagt, sie liegen im normalen Bereich. Mein Vitamin D Spiegel ist recht hoch, bei ca. 75 ng. Den lasse ich regelmäßig kontrollieren.
    Kribbeln hatte ich nicht. Mit den den Nebenschilddrüsen war wohl alles in Ordnung.
    LG
    Ziva

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.365

    Standard AW: SD-OP gut gelaufen und jetzt geht es weiter

    Zitat Zitat von Ziva Beitrag anzeigen
    Da ich Intervallfasten mache und erst mittags um 12 die erste Mahlzeit zu mir nehme, habe ich das LT um 11.30 Uhr eingenommen.
    Das muss ein Missverständnis sein. Die halbe Stunde ist ein Minimum, du kannst das LT doch ruhig immer gleich in der früh nehmen, Hauptsache mindestens eine halbe Stunde danach nichts essen und außer Wasser auch nichts anderes trinken. Mehr Zeit kann es natürlich sein.

    Das waren also die weiblichen Hormone. Wichtig ist, dass du sicher entschieden bist, ob HET oder nicht, weil das die Einstellung mit Schilddrüsenhormonen mit beeinflusst. Einfacher wird es unter HET nicht, aber vielleicht geht es glatt bei dir.

    Mein Vitamin D Spiegel ist recht hoch, bei ca. 75 ng
    Bitte schreibe die Messeinheit immer dazu. Falls ng/dl und wirklich hoch, frau muss da nicht übertreiben, zu viel Vitamin D kann den Calciumstoffwechsel mehr als nötig antreiben.

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    15.12.18
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    44

    Standard AW: SD-OP gut gelaufen und jetzt geht es weiter

    Das mit dem Minimum wusste ich nicht. Ich nehme die Tablette jetzt gleich morgens.
    Und ich habe das Gynokadin gestern ganz weggelassen. Ich möchte am liebsten gar keine HET mehr nehmen. Traue mich aber nicht alles auf einmal wegzulassen. Heute nacht habe ich tatsächlich besser geschlafen. War nur 1 x wach und nur ein bisschen Herzklopfen und weniger Hitze. Das war schon ein großer Unterschied zu den Nächten davor.
    Nun probiere ich erstmal ohne das Estradiol und nur mit dem Progesteron. Das Estradiol soll ja wohl auch bewirken, dass das Thyroxin abgeschwächt wird in der Wirkung. Ich weiß nicht, wie das mit Progesteron ist.
    Der Vitamin D Wert ist ng/dl. Mein Calciumwert ist immer ok. Der wird immer mit gemessen. Ich habe wegen chronischer Erkrankungen extra so hoch aufgefüllt, nehme zusätzlich Vitamin K2 und Magnesium, damit das Calcium in den Knochen landet. Habe das nach einem Arzt, der seit 30 Jahren auf dem Gebiet Vitamin D forscht und publiziert, aufgefüllt und mein Doc meint, alles ok. Ich habe damit meine Fibromyalgie wegbekommen, bzw. was ich an Gelenkschmerzen hatte und als solches diagnostiziert wurde.
    Geändert von Ziva (31.05.21 um 11:02 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.365

    Standard AW: SD-OP gut gelaufen und jetzt geht es weiter

    Zitat Zitat von Ziva Beitrag anzeigen
    Und ich habe das Gynokadin gestern ganz weggelassen. Ich möchte am liebsten gar keine HET mehr nehmen. Traue mich aber nicht alles auf einmal wegzulassen. ...
    Nun probiere ich erstmal ohne das Estradiol und nur mit dem Progesteron. Das Estradiol soll ja wohl auch bewirken, dass das Thyroxin abgeschwächt wird in der Wirkung. Ich weiß nicht, wie das mit Progesteron ist.
    Das Probieren bedeutet evtl. schwankende Thyroxin-Spiegel. Ich würde mich ehrlich gesagt jetzt entscheiden und dann einheitlich handeln, nehmen oder nicht nehmen, denn es geht ausgerechnet um das Finden deiner ersten LT-Dosis, sonst wird sich das in die Länge ziehen. Soweit ich weiß, geht es vor allem um Östrogen, bei Progesteron weiß ich nicht. -

    Der Vitamin D Wert ist ng/dl. Mein Calciumwert ist immer ok. Der wird immer mit gemessen. Ich habe wegen chronischer Erkrankungen extra so hoch aufgefüllt,
    Ich kann dich nur aufmerksam machen darauf, dass mehr nicht unbedingt auch mehr hilft, eventuell im Gegenteil. Was chronische Krankheiten angeht, gab es einige enttäuschende Ergebnisse der VITAL-Studie (https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...-abgeschlossen).

    Was ich unten verlinke, darin steht etwas konkret zum U-förmigen Risikoprofil (Mehr hilft nicht mehr). Auch wenn dein Serumcalcium gut ist, weißt du nicht, wo ein eventuelles Zuviel im Körper landet. Nieren? Vielleicht auch mal ein 24-Stunden-Calcium im Urin machen? Mein Rat wäre jedenfalls, dass du den angeblichen Sinn der Hochdosierung nochmal überdenkst.

    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...yperkalz%E4mie
    und auch
    https://www.welt.de/print/wams/wisse...D-Legende.html

    Das Schema von dem Herren, den du erwähnst, gucke ich mir gar nicht erst an, sonst ärgere ich mich nur . Nimm bitte den vollen Namen in deinem Beitrag raus, kürze ab oder lösche den Namen, es ist nicht erlaubt hier.

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    15.12.18
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    44

    Standard AW: SD-OP gut gelaufen und jetzt geht es weiter

    Das Gynokadin lasse ich jetzt komplett weg, nachdem mir das die Nacht damit gut gegangen ist. Und dann warte ich meine Blutuntersuchungen ab.
    Mit dem Vitamin D bleibe ich dabei. Ich habe mich da wirklich sehr informiert. Bei dem Doc oben und einem anderen, die beide arbeiten seit Jahrzehnten damit und veröffentlichen auch Studien bzw. verweisen auf Studien, alles offiziell unter Pubmed veröffentlicht. Mehr sage ich dazu nicht. Aber danke, für deine Hinweise. Ich weiß, dass es auf dem Gebiet sehr unterschiedliche Informationen gibt. Aber ich vertraue diesen beiden Doktoren, die sich auf das Thema auch spezialisiert haben und es geht mir gut damit. Ich habe wesentliche gesundheitliche Verbesserungen erfahren.
    Wie lange darf man nach der OP eigentlich nicht schwer tragen? Ich frage, weil ich kein Auto habe und ein E-Bike im Keller stehen habe. Es wiegt ohne Akku 21 Kilo. Und ich traue mich nicht, dass aus dem Keller zu holen. Morgen sind ja auch erst 2 Wochen um, nach der OP. Aber nach einem Monat, könnte ich das dann schon wagen?
    Geändert von Ziva (31.05.21 um 11:04 Uhr)

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.365

    Standard AW: SD-OP gut gelaufen und jetzt geht es weiter

    Zitat Zitat von Ziva Beitrag anzeigen
    Wie lange darf man nach der OP eigentlich nicht schwer tragen?
    https://profhermann.at/index.php/nac...der-entlassung

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    15.12.18
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    44

    Standard AW: SD-OP gut gelaufen und jetzt geht es weiter

    Danke, für den Link!

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    15.12.18
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    44

    Standard AW: SD-OP gut gelaufen und jetzt geht es weiter

    Meine ersten Blutwerte sind da.
    OP-Termin war am 18. Mai, Tabletteneinnahme L-Thyroxin 100 mcg von Aliud seit dem 20. Mai.
    Am Tag der BE vorher kein Thyroxin eingenommen. Sonst immer morgens um 9.00 Uhr. Erste Mahlzeit erst um 12 Uhr.
    FT3: (2.04-4.40) 2.53
    FT4: (9.3-17.1) 16.9
    TSH: (0.27-4.20) 0.39
    Sieht doch schon mal gar nicht so schlecht aus, finde ich. Die nächste BE ist in vier Wochen. Ich habe die Befürchtung, dass dann die Werte in die leichte Überfunktion rutschen, da ich ja anfangs noch Estradiol-Gel gekremt habe. Ich habe es vor ca. 11 Tage komplett abgesetzt. Das Progesteron nehme ich weiterhin und möchte daran nicht auch noch rütteln. Erstmal abwarten.
    Der FT3 ist ja ein bisschen niedrig. Könnte daher meine Benommenheit kommen? Bis auf dieses Gefühl leicht betrunken zu sein, geht es mir mit der Dosierung sehr gut.
    Geändert von Ziva (11.06.21 um 13:27 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •