Seite 1 von 7 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 66

Thema: Ss und tsh erniedrigt?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    10.05.21
    Beiträge
    34

    Standard Ss und tsh erniedrigt?

    Hallo an alle,

    Ich brauche einmal euren Rat.

    Seit etwa 15 Jahren habe ich eine Unterfunktion, vermutet wurde hashimoto, ak aber keine gefunden. Nehme lthyroxin 75 ein.

    Werte Januar 21 unter l thyroxin 75
    Tsh 0,24 (0,27-4,2)
    Ft3 3,1ng/dl (2-4,2)
    Ft4 1,5ng/dl (0,8-1,7)

    Meine hausärztin in fand da schon zu hoch, ich fühlte mich gut, eher müde wegen Schicht Arbeit.

    März 21 wurde ich schwanger

    Werte 5.4. 21 unter l thyroxin 75 7 ssw beim Gynäkologen
    Tsh 1.3
    Ft4 14,8ng/ml (8,9-17,5)

    Dann bekam ich eine stark hyperemesis mit erbechen und Gewichtsabnahme. Ich hatte sorge, da der tsh schon gestiegene war und ich morgens erbrach, dass ich den Mehrbedarf l thyroxin nicht Decke. Ich erhöhte auf 86, sprich ich nahm mittwochs zwei Tabletten ein. Wollte das aber zeitnah mein Hausarzt kontrollieren.

    Werte 16.4 unter l thyroxin 86 10ssw
    Tsh 0,03 (0,27-4,2)
    Ft4 1,7ng/dl (0,8-1,7)

    Meine Hausärztin war sehr besorgt, ich sollte sofort wieser auf 75. machte ich, dachte aber da tsh läge an der r hyperemesis und dem hcg. Das kannte sie nicht.war weite müde, vermutlich die ss, sonst keine überfunktions symptome. also ging ich zum nuklesrmedizner.

    Werte 29.4unter l thyroxin 75 11ssw
    Tsh 0,01 (0,4-4,2)
    Ft3 3,7ng/dl (2-4,2)
    Ft4 1,4ng/dl (0,8-1,7)
    TPO und trak nicht erhöht, sd 4,9ml, homogen, echonormal. Solle 75 weite nehmen, das hätten viele Frauen.

    Nun hole ich heute den Befund für die Hausärztin an. Da steht, latente hyperhtyreose mit supprimiertem tsh basal, Reduktion auf lthyroxin 50 und dann Kontrolle?...

    Bin jetzt in der 13 ssw. Da hcg sollte ja langsam sinken. mein empfinden ist, das das tsh an der hyperemesis liegt, die freien Werte sind ok. Ich möchte nsprlich, das das Kind weder zu viel noch zu wenig Hormone bekommt, beides ist ja nicht gut. Aber erniedrigen???

    Ansonsten nehme ich femibion mit jod und biotin, setze beides drei Tage vor Einnahme ab. Und cariban gegen das erbrechen und uterogest

    Wie ist eure Meinung dazu? Will ja nichts falsch machen.......Danke!

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.012

    Standard AW: Ss und tsh erniedrigt?

    Die Werte am 16.4. waren völlig OK. Kein HCG-Einfluss sichtbar, TSH nicht zu niedrig und auch nicht zu hoch. Das HCG beeinflusst ja auch nicht immer, sondern nur bei sehr hohem Stand und auch dann nur im ersten Trimester. Aber nochmal - wenn in der 10. Woche ein schönes normales TSH da ist, dann ist eben kein HCG-Einfluss da.

    Am 29.4. , bei dem fT4:

    Ft4 1,7ng/dl (0,8-1,7)
    war es dann auch nicht wirklich das HCG, sondern wohl Ergebnis der Erhöhung, das fT4 (LT erst nach der BE genommen?) ist ja Oberkante.

    Ich erhöhte auf 86, sprich ich nahm mittwochs zwei Tabletten ein.


    Mache sowas bitte niemals nie mehr. Für *kleine moderate* Erhöhung gibt es 25-er-Tabletten, die man vierteln kann.

    Ich möchte dir keinen Dosis-Rat geben, dazu sind deine Werte nicht mehr wirklich aktuell genug. Und deine Dosis-Angaben sind auch unklar - einerseits erhöht auf 86, aber nur mittwochs?, wie viele Mittwochs waren es denn und wann? , andererseits nimmst du 75 mcg.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    10.05.21
    Beiträge
    34

    Standard AW: Ss und tsh erniedrigt?

    Da habe ich mich wohl unklar ausgedrückt: da ich keine anderen Tabletten da hatte und der Hausarzt nur 75 aufschrieben wollte, habe ich einmal die Woche zwei Tabletten 75 eingenommen. Immer mittwochs. Es gibt ja Empfehlungen, das so zu machen, sogar zwei tabletten direkt für den Mehrbedarf zu nehmen. Habe aber nur eine genommen. Damit hatte ich insgesamt statt 75 dann 86 lthyroxin über die Woche.

    Ich hatte halt große sorge, vor einem mehrbedarf physiologisch und Gleichzeitig Verlust durch Erbrechen......

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    10.05.21
    Beiträge
    34

    Standard AW: Ss und tsh erniedrigt?

    Und seit dem 19.4 hab ich das auch nicht mehr gemacht, also wider die normale 75 Dosis, nachdem die Hausärztin am16.4 kontrolliert hatte....also am 29.4 waren die Werte wieder unter 75.... ich hoffe das war jetzt klarer, Entschuldigung ��

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.012

    Standard AW: Ss und tsh erniedrigt?

    Ich habe dich schon richtig verstanden ... aber das ist, verzeih, eine Rosskur und keine gleichmäßige Substitution. Das macht man einfach nicht, um es mal so auszudrücken. Schon gar nicht als Schwangere. Die 25-er-Tabletten sind unter anderem hierfür gedacht. Wenn dein Hausarzt seine Autorität am Entzug der 25-er-Tabletten auslebt, würde ich einen Arztwechsel erwägen.

    Was die Dosierung angeht, nein, senken solltest du wohl eher nicht, aber mehr kann ich bei allerbestem Willen nicht sagen ohne aktuellere Werte. Es wäre gut zu wissen, ob ein evtl. weiter vorhandener Mehrbedarf das Zuviel, das am 29.4. noch sichtbar war, inzwischen normalisiert hat oder nicht. In der Schwangerschaft ändert sich das relativ schnell, dazu kommt die Dosis 86 LT mittwochs, das das TSH eventuell übermäßig strapaziert hat - wissen wir nicht. Jedenfalls, vielleicht lässt du zeitnah frische Werte machen, wenn deine normale 75-er-Dosis etwa 4 Wochen alt wird, das ist ja bald, dann kann man weitersehen.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    10.05.21
    Beiträge
    34

    Standard AW: Ss und tsh erniedrigt?

    Vielen Dank Dir! Mein Gefühl sagt mir auch, das tsh liegt eher an der Kombi Ss und der kurzfristigen Erhöhung...die freien Werte sind ja ok gewesen, wenn auch fT4 einmal im oberen Bereich, inzwischen aber wieder im normalen Drittel. Daher denke ich auch, ich bleibe erstmal bei 75. zumal ich keine Symptome habe einer überfunktion.

    Generell habe ich schon einen Hausarzt, der das Thema Schilddrüse extra bewirbt sogar. Kannte dann aber nicht mal die Ss normwerte, meinte, man müsse nur tsh kontrollieren etc....ich muss jedes mal kämpfen um die Werte Bestimmung. Meine Erfahrungen generell über die Jahre sind da allerdings selten gut gewesen. Das verunsichert einen dann sehr, grad wenn man Sorge ums Kind hat!

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    10.05.21
    Beiträge
    34

    Standard AW: Ss und tsh erniedrigt?

    Hallo an alle, ich habe neue Werte bekommen. Da meine Hausärztin einen Monat bis Juni im Urlaub ist und meine Gynäkologin nur TSH abnimmt, bin ich zum betreibsarzt gegangen.


    Hier nochmal alle Werte vorher auch im überblick

    Januar 21 unter l tyroxin 75 seit Jahren
    Tsh 0,24 (0,27-4,2)
    Ft3 3,1ng/dl (2-4,2)
    Ft4 1,5ng/dl (0,8-1,7)

    März 21 wurde ich schwanger

    Werte 5.4. 21 unter l thyroxin 75 7 ssw beim Gynäkologen
    Tsh 1.3
    Ft4 14,8ng/ml (8,9-17,5)

    Werte 16.4 unter l thyroxin 86 (seit 9.4.21) 10 ssw
    Tsh 0,03 (0,27-4,2)
    Ft4 1,7ng/dl (0,8-1,7)

    Werte 29.4unter l thyroxin 75 (seit 19.4) 11ssw, werte nuklearmedizin
    Tsh 0,01 (0,4-4,2)
    Ft3 3,7ng/dl (2-4,2)
    Ft4 1,4ng/dl (0,8-1,7)
    TPO und trak nicht erhöht

    Werte 17.5.21 unter l thyroxin 75 werte betriebsarzt 13 ssw
    tsh 0,11(0,27-4,20)
    FT3 2,7 ng/l (2-4,4)
    FT4 13,1 ng/l ( 9,3-17)


    Wie findet ihr die Entwicklung?

    Ich versuche, nächste Woche zu meiner Hausärztin zur Kontrolle zu gehen, nach deren langen Urlaub wird es aber sicher schwierig, schnell einen Termin zu bekommen. Ich hoffe, das fT4 bleibt unter 75 l thyroxon gut, ein bisschen gesunken ist es ja schon, aber der tsh ist weiter niedrig, wenn auch nicht mehr so stark.

    Danke für eure Ratschläge

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.012

    Standard AW: Ss und tsh erniedrigt?

    Zitat Zitat von Jule84 Beitrag anzeigen

    Ich versuche, nächste Woche zu meiner Hausärztin zur Kontrolle zu gehen, nach deren langen Urlaub wird es aber sicher schwierig, schnell einen Termin zu bekommen.
    Mache unbedingt einen Termin, ja, aber bis zu diesem Termin würde ich auch nichts machen an der Dosis. Entwicklung - das ist schwierig, wenn die Vorwerte aus anderen Labors kommen. Ging nicht anders, verstehe ich, aber man kann dann eher nur den Status grob einschätzen, weniger die Entwicklung, bis auf das TSH, das jetzt wohl bei weniger HCG wieder auftaucht und vielleicht dann auch die Schilddrüse etwas stimuliert, was zu tun.

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    10.05.21
    Beiträge
    34

    Standard AW: Ss und tsh erniedrigt?

    Danke dir für deine Einschätzung! Es hilft mir sehr, was ihr hier für Ratschläge gebt.

    Tatsächlich kam eben der Anruf meiner Gynäkologin, der tsh von 25.5 liege jetzt bei 0,26. immer noch ok natürlich, aber damit wieder etwas mehr gestiegen im Vergleich zum 17.5. sie will versuchen, das fT4 nach zu bestimmen, weiß aber nicht, ob und für wann das klappt.

    Ich möchte einfach nicht, dass das fT4 zu wenig ist fürs Kind, selbst wenn der tsh gut aussieht. Ändern würde ich aber an der Dosis erst einmal auch nichts.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.012

    Standard AW: Ss und tsh erniedrigt?

    Nachbestimmungen sind eigentlich üblich, 2 Tage nach Blutabnahme müsste das gehen, wenn sie gleich handelt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •