Hallo an alle,

Ich brauche einmal euren Rat.

Seit etwa 15 Jahren habe ich eine Unterfunktion, vermutet wurde hashimoto, ak aber keine gefunden. Nehme lthyroxin 75 ein.

Werte Januar 21 unter l thyroxin 75
Tsh 0,24 (0,27-4,2)
Ft3 3,1ng/dl (2-4,2)
Ft4 1,5ng/dl (0,8-1,7)

Meine hausärztin in fand da schon zu hoch, ich fühlte mich gut, eher müde wegen Schicht Arbeit.

März 21 wurde ich schwanger

Werte 5.4. 21 unter l thyroxin 75 7 ssw beim Gynäkologen
Tsh 1.3
Ft4 14,8ng/ml (8,9-17,5)

Dann bekam ich eine stark hyperemesis mit erbechen und Gewichtsabnahme. Ich hatte sorge, da der tsh schon gestiegene war und ich morgens erbrach, dass ich den Mehrbedarf l thyroxin nicht Decke. Ich erhöhte auf 86, sprich ich nahm mittwochs zwei Tabletten ein. Wollte das aber zeitnah mein Hausarzt kontrollieren.

Werte 16.4 unter l thyroxin 86 10ssw
Tsh 0,03 (0,27-4,2)
Ft4 1,7ng/dl (0,8-1,7)

Meine Hausärztin war sehr besorgt, ich sollte sofort wieser auf 75. machte ich, dachte aber da tsh läge an der r hyperemesis und dem hcg. Das kannte sie nicht.war weite müde, vermutlich die ss, sonst keine überfunktions symptome. also ging ich zum nuklesrmedizner.

Werte 29.4unter l thyroxin 75 11ssw
Tsh 0,01 (0,4-4,2)
Ft3 3,7ng/dl (2-4,2)
Ft4 1,4ng/dl (0,8-1,7)
TPO und trak nicht erhöht, sd 4,9ml, homogen, echonormal. Solle 75 weite nehmen, das hätten viele Frauen.

Nun hole ich heute den Befund für die Hausärztin an. Da steht, latente hyperhtyreose mit supprimiertem tsh basal, Reduktion auf lthyroxin 50 und dann Kontrolle?...

Bin jetzt in der 13 ssw. Da hcg sollte ja langsam sinken. mein empfinden ist, das das tsh an der hyperemesis liegt, die freien Werte sind ok. Ich möchte nsprlich, das das Kind weder zu viel noch zu wenig Hormone bekommt, beides ist ja nicht gut. Aber erniedrigen???

Ansonsten nehme ich femibion mit jod und biotin, setze beides drei Tage vor Einnahme ab. Und cariban gegen das erbrechen und uterogest

Wie ist eure Meinung dazu? Will ja nichts falsch machen.......Danke!