Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Frage: Eisen wert im Urin

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.04.14
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    11

    Beitrag Frage: Eisen wert im Urin

    Hallo ihr lieben!

    Ich hätte da mal eine kurze Frage, bei der ich leider durch meine Suche im Netz keine Antwort finden konnte.
    Ich hatte letzten aus Neugier und wegen wieder eintretenden Symptomen eine Schwermetallbestimmung durch eine Urinprobe machen lassen.

    Eine Schwermetallbelastung ist soweit anscheinend nicht vorhanden.
    Was mich jedoch ein wenig zum Nachdenken gebracht hat, ist der Eisen und Kupfer Wert im Urin.
    Diese scheinen ja doch ein Wenig zu niedrig zu sein.

    Wisst ihr vielleicht, wie aussagekräftig diese Werte im Urin sind und ob diese für eine Mangelbestimmung von Eisen/Kupfer verwenden werden können?

    Werte sind angehangen.

    Vielen Lieben Dank, und Happy Wochenende.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Strauchi (09.04.21 um 12:25 Uhr)

  2. #2
    Neuer Benutzer Avatar von heralld
    Registriert seit
    14.04.21
    Beiträge
    1

    Standard AW: Frage: Eisen wert im Urin

    Bitte gehe zu deinem Arzt und sehe, was die Ursache ist. Eine Lösung auf Forum zu finden ist sehr schwer.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.010

    Standard AW: Frage: Eisen wert im Urin

    Zitat Zitat von Strauchi Beitrag anzeigen
    Ich hatte letzten aus Neugier und wegen wieder eintretenden Symptomen eine Schwermetallbestimmung durch eine Urinprobe machen lassen.
    Schwermetalle sind in der Alternativmedizin seit rund 30 Jahren eine beliebte Schema-F-Erklärung für chronische Krankheiten. Ob die Messung überhaupt geeignet ist, weiß ich nicht.

    Selbst wenn du eine leichte Schwermetallbelastung im Rahmen der üblichen Umweltbelastungen haben solltest, kann eine funktionierende oder nicht funktionierende Ausleitung kein Hashimoto heilen (und keine Allergien und auch keinen Krebs vorbeugen).

    Eisenmangel kann man beim Arzt testen lassen, Ferritin ist der Speicherwert.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.04.14
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    11

    Standard AW: Frage: Eisen wert im Urin

    Hallo Irene, vielen lieben Dank für deine Antwort!

    Den Test hab ich selbst veranlasst, einfach aus reiner Interesse an diesem.
    Damit wollte ich eigentlich nicht meine chronische Krankheit erklären oder durch irgendwelche Ausleitungen heilen.

    Ich frage mich trotzdem, ob der Eisenwert, der hier im Urin bestimmt wurde, auch seinen Teil zur Mangelbestimmung beitragen kann?


    Soweit ich das richtig recherchiert habe, scheint weder ein Ferritin- noch ein HB - Wert im Normbereich einen Eisenmangel auszuschließen.
    Bin bei der Recherche zum Eisenmangel dann auch noch auf komplexere Themen wie die Transferrinsättigung gestoßen.


    Liebe Grüße und nochmal vielen Dank für eure Antworten!
    Geändert von Strauchi (28.04.21 um 13:30 Uhr)

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.010

    Standard AW: Frage: Eisen wert im Urin

    Zitat Zitat von Strauchi Beitrag anzeigen
    Soweit ich das richtig recherchiert habe, scheint weder ein Ferritin- noch ein HB - Wert im Normbereich einen Eisenmangel auszuschließen.
    Bin bei der Recherche zum Eisenmangel dann auch noch auf komplexere Themen wie die Transferrinsättigung gestoßen.
    Transferrin und die daraus errechnete Transferrinsättigung hat bei mir vor vielen Jahren eine Facharztpraxis mitgemessen. Das kann anfangs sinnvoll sein, muss man aber nicht jedesmal messen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •