Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Hat jemand Erfahrung mit 5- HTP bei Jugendlichen?

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.05.05
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    315

    Standard Hat jemand Erfahrung mit 5- HTP bei Jugendlichen?

    Meine Tochter (14) leidet unter Depressionen und Panik ,
    Hat Hashimoto und nimmt 1 Prothyrid,1/4 Prothyrid und 50 L-Thyroxin.Vitamin D,Eisen.Ist soweit gut eingestellt, war auch schon in einer psychosomatischen Klinik,jetzt frag ich mich ob ich es mal mit 5 htp versuchen soll,hat jemand Erfahrung damit ?
    Liebe Grüße,
    Merima

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.02.21
    Beiträge
    2

    Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit 5- HTP bei Jugendlichen?

    Das würde mich auch interessieren. Meiner Tochter (14) geht es ähnlich, allerdings wohl ohne Hashi.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.05.05
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    315

    Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit 5- HTP bei Jugendlichen?

    Hallo Grünspecht,

    Bist Du Dir sicher dass Sie kein Hashi hat?
    Manche Ärzte sehen das ja nicht ,meine Tochter hat z.B. keine Antikörper,die Schilddrüse ist aber so mini und wie bei Hashi.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.413

    Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit 5- HTP bei Jugendlichen?

    Mit 5 HTP nicht, aber mit Johanniskraut. Hat mein Sohn vom Magen her gar nicht vertragen.

    Er hatte auch neben HT eine generalisiert Angststörung, eine Panikstörung und daraufgesetzt eine reaktive Depression. Nachdem die kognitive Verhaltenstherapie 2 Jahre lang kaum etwas bewirkt hatte sind wir doch zum Kinder- und Jugendpsychiater. Schlussendlich haben dann Antidepressiva und Neuroleptika in Kombination mit der kognitiven Verhaltenstherapie endlich den Durchbruch gebracht. Die Medikamente konnten nach 3 Jahren problemlos abgesetzt werden. Er ist jetzt ein ausgeglichener junger Erwachsener. Es beruhigt ihn aber sehr, dass er weiß, welche Therapien und Medikamente ihm bei einem Rückfall (ist bei seelischen Belastungssituationen ja immer möglich) helfen können. Mittlerweile ist er Experte für seine Erkrankungen und kann gut damit umgehen. Derzeit braucht er nur LT.

    Die Entscheidung als Mutter für Psychopharmaka im "Off-Label-Use" bei einem Kind von 12 Jahren war wirklich schwer. Bei uns hat es sich aber gelohnt.

    P.S.: Er hält die SD-Werte maximal bis Mitte der Norm. Alles was darüber hinausgeht verstärkt bei ihm Ängste und Panikattacken.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.05.05
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    315

    Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit 5- HTP bei Jugendlichen?

    Danke Dir Kapscll !Schön das es Deinem Sohn wieder gut geht.
    Ich hoffe so sehr das es meiner Tochter wieder gut gehen wird.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •