Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

Thema: Schub durch Zahnbehandlung?

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.457

    Standard AW: Schub durch Zahnbehandlung?

    Hallo Claudie,

    mir wurde auch gesagt, dass ich eine Fettleber habe. Die kann sich auch wieder zurückbilden. Mach dich deshalb nicht verrückt. Der Ursache der gelben Durchfälle solltest du allerdings nachgehen.

    Dadurch hast du einen Mangel an Nährstoffen und auch deine Medikamente werden nicht richtig aufgenommen.

    VG

    Artista

  2. #22
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.08
    Beiträge
    193

    Standard AW: Schub durch Zahnbehandlung?

    Hallo Claudie,

    welches LT-Produkt nimmst Du denn ein?

    Möglicherweise verträgst Du da die Hilfsstoffe nicht, so enthält z.B. LT von Henning auch Rhizinusöl (abführend) und Maisstärke.

    Es gibt auch reichlich Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln, u.a. Antibiotika, Salicylate (Schmerzmittel), Kontrazeptiva etc. vielleicht liest du da noch mal genauer alles durch und notierst Dir auch, was genau bei Deinen Zahnbehandlungen alles zur Anwendung kam.

  3. #23
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.08
    Beiträge
    193

    Standard AW: Schub durch Zahnbehandlung?

    Zitat Zitat von Claudie Beitrag anzeigen
    Tja. Jetzt liege ich hier im Krankenhaus, und niemand glaubt mir, dass ich so auf das Thyroxin reagiere.
    Einziger Befund, den ich bis jetzt habe, ist dass ich eine Fettleber und einen Gallenstau habe.
    Was für mich schon eine Erklärung wäre....
    Und: ich stoß auf immer mehr Buchkapiteln auf das Thema Zähne und Hashi. Röntgen, Amalgam, Wurzelkanalbehandlungen. Hatte ich alles. Das Gesamtpaket.
    Aber wieder mal werde ich auf die psychoschiene gefahren. Es ist nicht mehr zum Aushalten.
    Ich fühle mit Dir, das haben wir wohl alle durch und immer wieder kommt das hoch, sobald Ärzte keine Ahnung haben (passiert ja leider immer öfter).

  4. #24
    Benutzer
    Registriert seit
    11.01.18
    Beiträge
    127

    Standard AW: Schub durch Zahnbehandlung?

    So, die haben mich jetzt auf Thyroxin Tropfen umgestellt. 50 mcg vorerst. Nehme ich jetzt seit einer Woche. Abgeschossen hat mich bis jetzt noch nichts. Aber extrem schlecht geht es mir trotzdem, weil es viel zu wenig ist. Was meint ihr, wann ich ne kleine Erhöhung wagen darf?
    Fühle mich wie ein Psychopath.
    Ertrage keine Menschen um mich herum, auch meinen Mann nicht. Bin mega nervös und unruhig, gleichzeitig totmüde. Wenn ich kurz vorm einschlafen bin, zucke ich zusammen. Als ob mich jemand erschreckt. Und es fühlt sich an als würde ich gleich bewusstlos. Eine wahnsinns Gefühlskälte in mir, ich kann nicht mal mehr weinen. Es ist mehr als gruselig. Überhaupt nicht zu ertragen.
    Geändert von Claudie (16.07.21 um 09:37 Uhr)

  5. #25
    Benutzer
    Registriert seit
    11.01.18
    Beiträge
    127

    Standard AW: Schub durch Zahnbehandlung?

    Irgendwas ist komisch. Sobald ich die Tropfen intus habe, geht es ne halbe Stunde später los: Übelkeit, Unruhe, starke Benommenheit. Später lässt das dann wieder nach.
    Das kenne ich so überhaupt nicht.
    Komisch ist aber auch, dass ich in den 3 Wochen ganz ohne LT die gleichen Symptome hatte, dann allerdings an manchen Tagen den ganzen Tag lang.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    336

    Standard AW: Schub durch Zahnbehandlung?

    Oje, das tut mir leid, was Du so beschreibst, mit dem fremden Gefühl in sich. Ist furchbar.
    Ich kenne das auch nur VOR Diagnose, also ohne LT, und in der Einstellungsphase. Alles andere konnte ich während der letzten ca. 15 Jahre ausgleichen, indem ich nach Wohlfühlwerten differenziert habe (nehme Euthyrox, also recht 'sanft'), mal runter, mal rauf gegangen mit der Dosis in kleinen Schritten (insbesondere andere Dosierung winters und sommers). Jetzt aber schon lange stabil.
    Zwischendurch meinte ich mal, ich bräuchte kein LT mehr bzw. hatte einen Versuch gestartet, was heftig in die Hose ging ---> endlos aggressiv und enorme Schlafstörungen. Die wiederum in Kontinuität wieder das leichte Irresein und Depressionsschübe nach sich zogen ...

    Weißt Du, warum die Dir im Krhs. Tropfen verordnet hatten? Fluten die nicht noch schneller an?

  7. #27
    Benutzer
    Registriert seit
    11.01.18
    Beiträge
    127

    Standard AW: Schub durch Zahnbehandlung?

    Die waren der Meinung, dass es an den Tabletten lag...

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    787

    Standard AW: Schub durch Zahnbehandlung?

    Ist Splitten eine Option? Wahrscheinlich muss dann die Gesamtdosis etwas rauf, weil Du bei der zweiten Dosis nicht mehr nüchtern bist. Aber immerhin gehen die Spitzen nicht mehr so hoch.

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    336

    Standard AW: Schub durch Zahnbehandlung?

    Zitat Zitat von Claudie Beitrag anzeigen
    Die waren der Meinung, dass es an den Tabletten lag...
    An Tabletten an sich kann es nicht liegen ... da würde ich schon mehr Argumente/Informationen erwarten, Zusatzstoffe, Bioverfügbarkeit etc. ...

  10. #30
    Benutzer
    Registriert seit
    11.01.18
    Beiträge
    127

    Standard AW: Schub durch Zahnbehandlung?

    Ich habe denen gesagt, dass ich die Tabletten immer gut vertragen habe. Bis diese Zahnbehandlung irgendwas ausgelöst hat. Nämlich eine Umwandlungsstörung. Die Diagnose Fettleber würde das ja erklären meiner Meinung nach.
    Und dies wiederum die wochenlangen Einnahme von Ibuprofen. Aber da ging überhaupt niemand drauf ein. Ich hatte da ganz schnell den Psychostempel auf der Stirn.
    Erst hieß es: die Schilddrüsenwerte seien lebensbedrohlich, später wiederum alles nicht so schlimm.
    Leukozyten sind erhöht, Lymphknoten am Hals und die Schilddrüse entzündet. Schilddrüse 9 ml, zum Vergleich: vor 3 Jahren 5 ml. Auf meine Frage hin wie das sein kann, sagte man: jaaa, das ist nicht immer so genau.
    Naja, also 5 und 9 finde ich schon einen Unterschied..
    Abermals soll man machen? Gegen die Doktoren ist man machtlos. Hauptsache, alles Psyche .

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •