Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: 6 SSW und wohl starke Überfunktion

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.03.21
    Beiträge
    1

    Standard 6 SSW und wohl starke Überfunktion

    Hallo,

    ich hoffe jemand kann mir helfen und mich etwas aufmuntern��

    Vor 1 Jahr wurde bei mir aufgrund von unerfülltem Kinderwunsch
    ein TSH von 3,5 festgestellt - daraufhin wurde mir L-thyroxin verschrieben.

    Im Oktober letzten Jahres war mein Wert dann bei 0,83...
    also perfekt anscheinend.

    Im Dezember sind wir schwanger geworden aber es ist so ziemlich direkt wieder abgegangen.
    Da wurde dann ein TSH-Wert von 0,04 festgestellt - l-thyroxin sollte auf 25 mg reduziert werden von 50mg. Ebenso gab es eine Antikörper Spritze aufgrund meines Rhesus Negativ Faktors.
    Im Januar war der THS bei <0,01 - daraufhin l-thyroxin komplett abgesetzt.

    Jetzt 2 Monate später bin ich schwanger in der 6 Woche.
    Habe von Anfang an wieder Herzschlag im Ohr...

    Jetzt hat der Hausarzt die SD Werte gemacht und ich bin immernoch bei <0,01 und einer der beiden Werte F3 u F4 ist wohl doppelt so hoch wie er sein sollte�� weiß leider vor lauter Panik nicht mehr welcher Wert so abgegangen ist... mein MAK Wert liegt wohl auch bei 80 also 20 über den Grenzwert!

    Jetzt soll ich übermorgen zum Radiologen zum Check!
    Ich habe gerade die totale Panik und male mir das schlimmste aus!

    Irgendwelche Ideen das es so krass umschlagen kann?
    Vielleicht die Schwangerschaft?
    Geändert von Steffi22 (03.03.21 um 16:11 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.283

    Standard AW: 6 SSW und wohl starke Überfunktion

    Zitat Zitat von Steffi22 Beitrag anzeigen
    und einer der beiden Werte F3 u F4 ist wohl doppelt so hoch wie er sein sollte�� weiß leider vor lauter Panik nicht mehr welcher Wert
    Dann können wir leider auch nicht viel dazu sagen, es sei denn, du fragst nach.

    Wenn du übermorgen beim Radiologen bist, hole dir dann die Werte komplett. Der MAK-Wert ist egal, ein TRAK-Wert wäre wichtig, den wird er wohl machen.

    Zur Vorgeschichte: Nur mit TSH-Bestimmung geht das nicht in einer bereits eingetretener Schwangerschaft im ersten Trimester. Und deswegen kann man zur Vorgeschichte auch nicht viel sagen.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.977

    Standard AW: 6 SSW und wohl starke Überfunktion

    Zitat Zitat von Steffi22 Beitrag anzeigen

    Jetzt hat der Hausarzt die SD Werte gemacht und ich bin immernoch bei <0,01 und einer der beiden Werte F3 u F4 ist wohl doppelt so hoch wie er sein sollte�� weiß leider vor lauter Panik nicht mehr welcher Wert so abgegangen ist... mein MAK Wert liegt wohl auch bei 80 also 20 über den Grenzwert!

    Jetzt soll ich übermorgen zum Radiologen zum Check!
    Ich habe gerade die totale Panik und male mir das schlimmste aus!

    Irgendwelche Ideen das es so krass umschlagen kann?
    Vielleicht die Schwangerschaft?
    Hast du die Tablette am Morgen vor der Blutentnahme genommen? Der FT4-Wert kann einfacher beurteilt werden, wenn man das nicht tut.

    Der MAK-Wert ist nicht so wichtig, der ist bei Hashimoto einfach Schicksal. Braucht man nicht weiter beobachten.

    Wieso das umschlagen kann? Durch die Schwangerschaft selbst, zu hohe Dosis L-Thyroxin, Umschlag in Basedow (TRAK)... lass das genau abklären.

    Falls du Jod nimmst: Du brauchst keins extra und der Embryo kann überhaupt erst ab der 12. Woche was damit anfangen. Bis dahin kannst du dich in Ruhe informieren, wie viel Jod bereits in Lebensmitteln enthalten ist. Ärzte sind da nicht immer up to date.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •