Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Endlose Probleme ... Hashimoto/ Muskelschwäche/ Atemnot/ Allergie etc.

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.02.21
    Beiträge
    7

    Standard AW: Nach Besserung wieder Verschlechterung??

    Kann mir jemand sagen, was ich tun soll? ...

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.780

    Standard AW: Nach Besserung wieder Verschlechterung??

    Du mußt ersteinmal die Dosierung länger durchhalten. Nicht immer gleich absetzen. LT spricht sofort die Muskeln an. Daher auch seltsame Empfindungen an Händen, Füßen und auch dem Herzen. Solange im EKG nicht vorliegt ist dein Herz gesund und hält das auch aus. . Die Steigerungen sind immer scheußlich. Auch ich habe heute noch solche "Sensationen" z.b. bei Stress wie heute im Lockdown oder bei Wechsel der Wetterlage.

    Deine Blutwerte sehen ja ordentlich aus. Nur das Ferritin könnte höher sein. Hilft ja der Umwandlung von ft4 in ft3. Die Werte stehen nicht gut zueinander. Und solgange man in UF steckt treten alle möglichen Symptome auf. Und die kurzatmigkeit kann auch daher kommen.

    Du musst schauen, daß du dich besser entspannst. Höre Meditationsmusik oder mache autogenes Training. Du machst dich ja selbst verrückt wenn du immer nur auf irgendwelche Reize deines Körpers mit Angst reagierst.

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.02.21
    Beiträge
    7

    Standard AW: Nach Besserung wieder Verschlechterung??

    Ist doch ganz normal, ich meine wenn man jahrelang noch nie sowas hatte? Deshalb frage ich ja nach was ganz normal ist. Symptome die aus heiterem himmel kommen, dabei noch entspannt sein? Toll wer das hinkriegt ..

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    17.924

    Standard AW: Nach Besserung wieder Verschlechterung??

    Entspannt ist sicher niemand bei Symptomen die aus heiterem Himmel kommen. Das kennen wir alle hier irgendwie.
    Es nützt nur nix, hektisch zu reagieren. Geduld, auch wenn es schwer fällt, ist das Gebot der Stunde.
    Du solltest diese Dosis jetzt Minimum 6 Wochen (aus)halten. Versuch dich abzulenken, es wird besser.

    Leider kann dir niemand sagen, was Du darüber hinaus tun sollst, denn niemand steckt in Deinem Körper.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.286

    Standard AW: Nach Besserung wieder Verschlechterung??

    Hallo Dilan,

    ich habe jetzt alles genau gelesen..., wie sieht es mit deinem Vitamin D aus? Welchen Wert hast du? Vitamin D ist eine Hormonvorstufe und bei Autoimmunerkrankungen
    häufig zu niedrig. Das könnte evt. deine Muskelbeschwerden erklären.

    Gruß

    Artista

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •