Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Hashimoto - was denkt ihr von diesen Werten?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    15.03.13
    Beiträge
    184

    Standard Hashimoto - was denkt ihr von diesen Werten?

    September 2020
    TSH: 4.5
    fT4: 12 (9-19)
    Euthyrox: 87.5mcg - increased to 100 (I feel it's a bit too low still and take a bit extra)

    Heute:
    TSH: 2
    fT3: 4 (2.4-6 - 44%)
    fT4 11 (9-19 - 20%)
    Anti-TPO: 135 (<6)
    (nichts anderes gemessen)
    Euthyrox: 100-125mcg

    Im Moment fuehle ich mich relativ gut, aber denke dass ich noch etwas mehr nehmen koennte.
    Seltsam finde ich dass der fT4 absolut nichts tut. Beide Bluttests waren nuechtern, vor der Tablette. Habt ihr hierzu eine Idee? fT3 koennte noch etwas hoeher sein, aber sieht nicht so schlecht aus.

    aeltere Werte: Im Allgemeinen nur TSH. Das hilft also nicht.
    Geändert von Puschel (10.02.21 um 19:09 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.780

    Standard AW: Hashimoto - was denkt ihr von diesen Werten?

    Wie steht es denn mit den andren Nährwerten? B12 und Eisen/Ferritin im besonderen. Die beiden unterstützen nämlich die SD und das LT und lassen die Werte harmonischer zueinander werden. Sonst evt. Nahrungsunverträglichkeiten?

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    15.03.13
    Beiträge
    184

    Standard AW: Hashimoto - was denkt ihr von diesen Werten?

    Zitat Zitat von Prototyp Beitrag anzeigen
    Wie steht es denn mit den andren Nährwerten? B12 und Eisen/Ferritin im besonderen. Die beiden unterstützen nämlich die SD und das LT und lassen die Werte harmonischer zueinander werden. Sonst evt. Nahrungsunverträglichkeiten?
    Jup, habe ich beide.
    Ferritin ist im Moment bei 28. Ich muss wohl wieder Eisentabletten nehmen um dafuer zu sorgen dass es nicht niedriger geht. B12 habe ich alle 3 Wochen eine Spritze da ich PA habe. B12 ist ueber 1400, und damit bin ich gluecklich und beschwerdenfrei. Im Moment ist noch Magnesium zu niedrig, aber alle anderen Elektrolyte sehen gut aus. Dieses ist noch die Nachwehe einer Laktatazidose, die ich manchmal nach Sport kriege. Wird gerade untersucht warum. Ansonsten ist alles was getestet wurde ok und ich fuehle mich soweit gut.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.780

    Standard AW: Hashimoto - was denkt ihr von diesen Werten?

    Dann solltest du ersteinmal den Ferritinspiegel auf mind. 60 bringen. Dieser Wert hat bei mir auch erst für stabile Werte und gutes Befinden gesorgt. Und jetzt bloß nicht steigern, daß bringt alles durcheinander und da die Werte ja mittelgut sind und nur die AK hoch, kann Eisen schon helfen.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    488

    Standard AW: Hashimoto - was denkt ihr von diesen Werten?

    Beim Referenzbereich für fT4 ist irgendwas falsch. 9-11 kann nicht sein.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    15.03.13
    Beiträge
    184

    Standard AW: Hashimoto - was denkt ihr von diesen Werten?

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    Beim Referenzbereich für fT4 ist irgendwas falsch. 9-11 kann nicht sein.
    Da hast du recht. 9-19. Ich schau mal ob ich den OB noch anpassen kann.

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    15.03.13
    Beiträge
    184

    Standard AW: Hashimoto - was denkt ihr von diesen Werten?

    Zitat Zitat von Prototyp Beitrag anzeigen
    Dann solltest du ersteinmal den Ferritinspiegel auf mind. 60 bringen. Dieser Wert hat bei mir auch erst für stabile Werte und gutes Befinden gesorgt. Und jetzt bloß nicht steigern, daß bringt alles durcheinander und da die Werte ja mittelgut sind und nur die AK hoch, kann Eisen schon helfen.
    Das klappt nicht. Ich bin froh wenn ich den mal ueber 35 kriege. Ich glaube das hoechste was ich jemals gesehen habe war 39. Und das war nach Monaten 2x Eisentabletten am Tag mit 65mg essentiellem Eisen. mit Vitamin C dazu. Solange Aerzte denken dass ein Ferritinwert ueber 12 normal ist wird da auch nichts unternommen. Ehm.. ja, ich lebe nicht in Deutschland, und kann nicht einfach so zum Facharzt und sagen: tu mal was.

    Hm ja, die Antikoerper sind fuer mich auch etwas zu hoch, und ich hatte gehofft dass der TSH etwas niedriger waehre. Mein Wohlgefuehl schwankt ziemlich, und frueher hatte ich 2-3 kleine Hypers im Jahr und mal nen leichten Hypo. Aber einen Hyper (toll fuer eine saubere Wohnung) hatte ich schon ziemlich lange nicht mehr, dafuer bin ich viel zu oft leicht hypo vom Gefuehl her. Also meiner Meinung nach muesste die Dosierung noch etwas hoeher. Muss auch dazu sagen dass ich schon oefters, durch internationale Umzuege bedingt die Tabletten wechseln musste. Vielleicht sind diese einfach nicht so geeignet fuer mich.
    Geändert von Puschel (10.02.21 um 19:15 Uhr)

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    488

    Standard AW: Hashimoto - was denkt ihr von diesen Werten?

    Wie viel hast du denn seit September genommen? 100-125: mal 100, mal 125? Erst 100, dann 125 (seit wann?).

    Wenn bei dir noch ein Teil funktionierende Schilddrüse da ist, könnte bei den 87,5 mcg noch mehr T4 aus der Schilddrüse gekommen sein als jetzt. Würde zum gleichbleibendem fT4 und gesunkenen TsH passen.

    Herstellerwechsel beim LT ist im Prinzip eine Dosisänderung, weil die Bioverfügbarkeit unterschiedlich ist.
    Geändert von Ness (10.02.21 um 21:55 Uhr) Grund: ergänzt

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    15.03.13
    Beiträge
    184

    Standard AW: Hashimoto - was denkt ihr von diesen Werten?

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    Wie viel hast du denn seit September genommen? 100-125: mal 100, mal 125? Erst 100, dann 125 (seit wann?).

    Wenn bei dir noch ein Teil funktionierende Schilddrüse da ist, könnte bei den 87,5 mcg noch mehr T4 aus der Schilddrüse gekommen sein als jetzt. Würde zum gleichbleibendem fT4 und gesunkenen TsH passen.
    Bis zum Bluttest im September hatte ich 87.5mcg genommen, fuehlte mich aber schon eine ganze Weile schlecht damit. Dann nach dem Bluttest auf Rat vom Hausarzt 100mcg. Und irgendwann ab Dezember oder so ein bisschen im Wechsel 100 und 125. Vorausgesetzt ich weiss am naechsten Morgen noch was ich am Morgen davor genommen habe. Ich fuehle mich auf jeden Fall viel besser als im September, aber nicht perfekt. Ich finde vor allem das Verhaeltnis fT4 mit fT3 seltsam. Bei den ganz seltenen fT3 Tests in der Vergangenheit war fT3 prozentuell niedriger als fT4. Ich wuerde vermuten dass die Umwandlung von wenig fT4 wenig fT3 geben wuerde. (nein, bitte fragt nicht nach Werten. Ich habe beim letzten Umzug ganz viel medisches Zeugs verloren)

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.762

    Standard AW: Hashimoto - was denkt ihr von diesen Werten?

    Das fT4 nicht macht und dir es deshalb nicht besser geht kann man nicht sagen. Der TSH ist gefallen und der fT3 wurde vorher ja nicht gemacht. Wie ist denn das Befinden?

    Zum Ferritin: Da sollte man mal genauer hinschauen. Es hat meist seine Grund. Ernährung, Darmerkrankungen, exzesiver Sport, weiblich?, dann z. B. eine Östrogendominanz mit Myomen...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •