Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Schildrüsenwerte seltsam

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    28.03.12
    Ort
    Elfenbeintürmchen
    Beiträge
    246

    Standard Schildrüsenwerte seltsam

    Hallo an Euch,

    habe eine Frage wegen meiner Einstellung. Ich bin die letzten Jahre gut eingestellt gewesen und habe lediglich im Sommer etwas weniger
    an SD Hormonen genommen (nach Absprache mit der Ärztin).

    Medikation: Novothyral 100 1x täglich, im Sommer habe ich auf 75 reduziert.

    Letztes Jahr hatte ich extremen Stress. So ab November ging das mit den Problemen los. Ich war ständig auf 180 wie bei einer Überfunktion.
    Erst dachte ich es sei vom Stress. Dann habe ich aus lauter Verzweiflung wegen dem Herzrasen mal 2 Tage die Tabletten weggelassen.
    Dann ging es mir viel besser. Aber natürlich wurde ich müde. Im Januar habe ich vom Hausarzt eine Blutuntersuchung vorgenommen bekommen:

    Werte: TSH 1,22 (viel zu hoch, sonst habe ich immer 0,3 - 0,6 und fühle mich super)
    FT3 3.58 (das ist ok)
    FT4 1,2 (so hoch war er noch nie, sonst habe ich 0,9 was den Ärzten immer komisch vorkam, da er nie anstieg über die Jahre. Mit den 0,9
    fühlte ich mich gut. Seit dem Anstieg vor ca. 1 Jahr nicht mehr so).

    Meine Ärztin gab mir Selen. Könnte das helfen? Sie meinte auch, ich könne auf Tybon umstellen? Wäre das eine Alternative? LT möchte ich auf
    keinen Fall, weil es mir am Anfang der Erkrankung verschrieben wurde und ich es nicht so gut vertragen habe.
    Kann das eine Konversionstörung sein?

    Vor 2,3 Jahren hatte ich schon mal so ne Phase, kam aber nie dahinter, woran es lag.

    Wegen Covid traue ich mich nicht zum NUK. Ich war jetzt 2 Jahre nicht dort. Jetzt muss ich mir erstmal so helfen.

    Vielen Dank für Eure Mühe
    LG Fate
    Geändert von Fate (08.02.21 um 21:44 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.06
    Beiträge
    2.025

    Standard AW: Schildrüsenwerte seltsam

    Hallo Fate,

    würdest Du bei den freien Werten noch den Referenzbereich dazu schreiben?

    In Novothyral 75 sind 75 µg LT und 15 µg T3 enthalten. Ein Umstieg auf LT + Thybon würde sich nur empfehlen, wenn Du Bedarf hast, das Verhältnis anders zu justieren.


    Viele Grüße!

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    28.03.12
    Ort
    Elfenbeintürmchen
    Beiträge
    246

    Standard AW: Schildrüsenwerte seltsam

    hallo beamuc,
    danke für die nachricht. referenzwerte habe ich nicht, der befund ist noch beim arzt.
    sorry, bin durch mehrere todesfälle im umfeld bisschen durch den wind.
    also, seit mein ft4 über 1 ist, geht es mir nicht mehr gut.
    lt habe ich nie vertragen und von tybon habe ich keine ahnung.

    weiss jmd. ob man auch beim nuk telefontermine bekommen kann wegen der pandemie?

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    17.924

    Standard AW: Schildrüsenwerte seltsam

    In Novothyral ist auch LT. Es ist da nur direkt mit T3 kombiniert. Es gibt Betroffene, die LT + T3 in einem Kombi besser vertragen. Im Grunde ist es aber dasselbe wie LT + Thybon.
    Hast Du bei LT mal verschiedene Hersteller ausprobiert?

    Ich persönlich finde das Verhältnis in Novo ungünstig, es ist eine Menge T3. Ich könnte mir vorstellen dass es zu viel ist für Dich und Du deshalb ungünstig auf das für Dich hohe t4 reagierst.
    Ich könnte mir deshalb vorstellen dass 75 µg LT und vielleicht 7,5 µg T3 günstiger wären für Dich. Das bekommst Du mit Novo aber nicht hin.


    Ob es Telefontermine bei den NUKs gibt weiß ich nicht, was versprichst Du Dir davon? Ich bezweifele dass er Dir was anderes sagen kann als Deine Ärztin.

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    28.03.12
    Ort
    Elfenbeintürmchen
    Beiträge
    246

    Standard AW: Schildrüsenwerte seltsam

    hallo roxanne,
    danke für deine ausführliche nachricht.
    das LT von henning u.a habe ich nie vertragen. deswegen bekam ich die novothyral relativ früh und das war super! nachdem ich die nebenbaustellen auch behandeln liess, ging es mir relativ gut. meine NUK hat nur immer den etwas zu niedrigen ft4 bemängelt.
    meine hausärztin riet mir zu tybon, sagte aber, ich soll das vorher mit der NUK abklären.
    Ich werde dort mal anrufen, und fragen. Danke für die Dosierung, das spreche ich dann an. Kann sein, dass sich in meinem Körper über die Jahre was verändert hat und jetzt neu eingestellt werden muss. wie gesagt, der FT4 ist mir zu hoch, er muss wieder auf den Wert 0,9.
    bin seit gestern im krankenhaus, da koennte ich auch hier mal nachfragen.

    vielen dank für die hilfe
    fate

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    17.924

    Standard AW: Schildrüsenwerte seltsam

    Das spricht eigentlich für der Herstellerwechsel bei LT. Novo ist ja von Merck und hat andere Füllstoffe als Henning.
    Leider hat Euthyrox (auch Merck) jetzt auch andere Füllstoffe. Ich weiß gerade nicht, welcher andere Hersteller ähnliche Füllstoffe hat wie Novo.
    Vielleicht kämst Du mit Hexal klar, alternativ ev. 1/2 Novo 75 + 37,5 Euthyrox oder Lt von Hexal o.ä.

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    28.03.12
    Ort
    Elfenbeintürmchen
    Beiträge
    246

    Standard AW: Schildrüsenwerte seltsam

    hallo roxanne, vielen dank für deine mühe. ich druck das aus und muss eben doch zum nuk. ich brauch ganz dringend ne andere einstellung. irgendwie ist da was dran, dass
    der körper sich alle sieben jahre ändert. habe jetzt halskratzen und schluckbeschwerden, als wäre meine schilddrüse entzündet. vlt. ist es auch ein schub vom stress.
    kann schon mal passieren. so ein mist. aber danke, das hilft mir sehr wegen einer neuen einstellung.
    fate

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.243

    Standard AW: Schildrüsenwerte seltsam

    Wie lange vor der BE waren die 2 Tage Einnahmepause?

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.894

    Standard AW: Schildrüsenwerte seltsam

    Novothyal sollte immer noch dem alten Euthyrox plus T3 entsprechen.

    Die Euthyrox-Umstellung wurde nur wegen einer Klage durchgezogen, bei Novothyral und Jodthyrox bleibt es anscheinend bei den alten Zutaten.

    Dem alten Euthyrox am ähnlichsten ist wohl Berlthyrox, da ist Gelatine und Laktose drin.

    Wenn du auf Dauer so viel T3 nimmst, wäre wohl eine Knochendichtemessung sinnvoll.
    Geändert von Irene Gronegger (17.02.21 um 13:00 Uhr)

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.762

    Standard AW: Schildrüsenwerte seltsam

    Bei all den Werten denke ich, dass es wichtig ist auch bei jedem Labor/Be die Referenzwerte dazu zu schreiben. Was beim Labor a ein hochnormiger Wert ist, kann in Labor b ganz anders aussehen. Gerade wenn du sagt das du mit einem fT4 um 0,9 gut klarkommst lässt mich das an einen niedrigen Referenzbereich wie bei Abbott denken.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •