Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Beschwerden trotz vernünftiger Einstellung?!

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.01.21
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5

    Standard Beschwerden trotz vernünftiger Einstellung?!

    Hallo zusammen

    Nachdem ich zuerst fälschlicherweise mit L-Thyroxin Plus 50 (Jodhaltig) eingestellt wurde und einen Höllentrip vom Feinsten durchgemacht habe (Alle Hashi-Symptome auf einmal, KH-Aufenthalte, Ärztemarathon usw), habe ich mich dann letztendlich auf L-Thyroxin Henning 75 eingestellt. Dieses heilige Forum hat mir dabei schon sehr gut geholfen
    An sich ist die Einstellung gut und meine Wohlfühldosis in Sicht, jedoch habe ich nach über 4 Monate LT 75 immer noch folgende Beschwerden:

    Herzstolpern und Schwankschwindel (mal stärker mal schwächer), Gewicht geht einfach nicht runter trotz 3x wchtl. Sport und ausgewogener Ernährung und ich spüre noch so ein inneres vibrieren mit Restless Legs.

    Meine letzten SD Werte:
    23.11.20
    TSH: 0,59 (0,3-2,5)
    FT3: 3,25 (1,8-4,2) ->60%
    FT4: 1,27 (0,8-1,9) ->42%
    Dosis: LT 75
    Befinden/Beschwerden: gut, leichtes Herzstolpern und ab und zu Schwankschwindel, Einschlafprobleme, Koffein/Jod-Unverträglichkeit, Gewichtsprobleme

    Vit D: 33,78 ng/ml (20-100)
    Ferritin: 104 (30-400)
    Selen: 98,4 (50-120)
    Holo-TC: >150 (>50)

    aktuelles Schilddrüßenvolumen: 5,2 ml

    Da ich schon mal mit 81,25 LT höher eingestellt war und den hohen ft4 nicht vertrug, nehme ich seit dem 26.09.20 die Dosis 75 und habe die weiterhin so belassen. Was meint ihr, wie ich die Beschwerden noch loswerden kann? Ich würde mich über ein paar Anregungen eurerseits freuen :-)

    LG Don

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.286

    Standard AW: Beschwerden trotz vernünftiger Einstellung?!

    Hallo DonGIA,

    mir fällt an deinen Werten auf, dass der Vitamin D Wert ruhig noch etwas höher sein könnte. Nimmst du bereits Vitamin D? Wie sieht es bei dir mit anderen Nebenbaustellen aus? Wurde mal Vitamin B getestet?

    Jod ist bei Hashimoto eher zu meiden. Du solltest bei den Nahrungsmitteln, die du zu dir nimmst darauf achten, dass sie kein Jod enthalten. D.h. ab zu kannst du Fisch essen aber nicht zu viel.

    Was für Gewichtsprobleme hast du denn?

    Wegen dem Herzstolpern würde ich einen Kardiologen aufsuchen, dann bist auf der sicheren Seite. Es ist bekannt, dass die Schilddrüse auch Auswirkungen aufs Herz hat.

    Das Jod hat sicher zu einer Verschlechterung beigetragen. Manchmal dauert es lange bis sich eine Dosisänderung auswirkt und richtig einpendelt.

    Nimmst du noch andere Medikamente, die die Aufnahme beeinträchtigen können? Hast du Darmprobleme?

    VG

    Artista

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.01.21
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5

    Standard AW: Beschwerden trotz vernünftiger Einstellung?!

    Hallo Artista,

    Also Vitamin D wurde bei mir Ende November gemessen und ich nehme seitdem jede Woche eine 20000er, sollte also jetzt behoben sein oder was für einen Wert peilt man da so an?

    Vitamin B12 war bei mir: 446pg/ml (197-771). Habe dann für ein Monat Vitamin B12 Spritzen erhalten und nehme regelmäßig ein höher dosiertes Vitamin B-Komplex (Vit4ever). Mein Holo-TC (aktives VitB12) war dann auch gut und kann eigentlich keinen B12-Mangel doch haben.

    Ich versuche auch so sehr es geht Jod wie die Pest zu meiden, aber manchmal reagiere ich auf so Sachen wie zb. Köfte oder Bulgur, wo ich nicht denke dass da welches drin ist..
    Darmprobleme habe ich so nicht, nur manchmal etwas "Luft" im Bauch aber ansonsten Stuhl und Verdauung soweit ok.
    Ich frage mich generell ob diese Reaktionen bzw Unverträglichkeiten noch Einstellungsbedingt und temporär sind oder ich mich für den Rest meines Lebens darauf einstellen muss. Ich kann das nicht so gut einschätzen, da ich damit noch nicht so erfahren bin.

    Beim Kardiologen war ich öfters und da wurde Ultraschall und alles schon gemacht. Nix kam dabei heraus (gottseidank), außer ne geringgradige Aortenklappenundichtigkeit, die laut Kardio nicht für die Beschwerden verantwortlich sein kann. Ich merke, dass Magnesium aufjedenfall einen positiven Effekt darauf hat, deshalb nehme ich täglich 400-600mg MG zu mir.

    Meinst du, dass nach 4 Monate Dosishalten, diese letzten Wehwechen sich noch verabschieden können/werden?

    Ich werde nächste Woche wieder Blutwerte abnehmen lassen und schauen ob eine Tendenz sichtbar wird, wohin die Reise geht.

    Danke schonmal 😉
    LG

    Don Gia

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.286

    Standard AW: Beschwerden trotz vernünftiger Einstellung?!

    Wie ist denn dein letzter Vitamin D Wert? So um 50 herum ist okay. Zu hoch sollte er natürlich auch nicht werden, weil das schädlich ist.

    Luft im Bauch hatte ich auch mit zu kämpfen, die kann auch manchmal Richtung Herz wandern und Beschwerden auslösen. Ich habe monatelang etwas gegen Reizdarm genommen, weil ich auch massive Darmbeschwerden hatte. Seitdem ist es besser geworden. Habe jetzt damit aufgehört, muss alles selbst bezahlt werden.

    Die Ernährung ohne Jod ist auf jeden Fall wichtig. Ich hatte ja schon geschrieben, dass es manchmal sehr lange dauert bis sich die Blutwerte nach einer Dosisänderung stabilisieren. Ich habe meine Dosis Anfang Oktober geändert und trotzdem waren meine Blutwerte Anfang Januar noch nicht in Ordnung.

    Ich wünsche dir, dass es dir bald besser geht! Leider ist Geduld angesagt.

    LG

    Artista
    Geändert von Artista (08.02.21 um 10:31 Uhr)

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.762

    Standard AW: Beschwerden trotz vernünftiger Einstellung?!

    Du hast sicherlich noch ein paar Blutwerte mehr, oder? Ferritin isoliert zu betrachten macht wenig Sinn. Ansonsten, deine Werte könnten passen und ich würde mir da noch ein wenig Zeit lassen bevor du die Dosis änderst. Viele erleben es so, dass sie im Winter mehr LT brauchen. KA ob da was dran ist, aber vlt. mal im Hinterkopf behalten. Wir gehen ja im Sommer raus, sind aktiver als in der winterlichen Murmeltierphase.

    Zu deinem D3 schau einfach nochmal im Forumswissen nach. Dort ist auch ein Rechner für die Aufdosierung. Wenn du dir unsicher bist kannst du auch einen Zwischenwert machen lassen.

    Zum Abnehmen kann ich nur sagen: Es geht, aber, man muss sich da schon reinfuchsen oder eben ingenieure-like das ganze wissenschaftlich angehen mit Fitness-App, Foodtracker, etc. Gerade durch Corona haben derzeit viele etwas mehr auf den Rippen, da ja die Sportmöglichenkeiten arg eingeschränkt sind und man sich extrem selbst motivieren muss. Ohne Sport darf dann auch nicht mehr viel auf dem Teller sein und was man so drum herum noch zu sich nimmt bzw. isst und trinkt... knallt nat. auch rein. Ich kann dir nur das IF-Forum und das LCHQ-Forum auf Facebook empfehlen. Es gibt dort echt viel Input und das macht das Durchhalten einfacher.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.01.21
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5

    Standard AW: Beschwerden trotz vernünftiger Einstellung?!

    @Artista
    Mein Letzter (aktuellster) Wert sind die 33. Letzten Sommer hatte ich sogar 52, aber ich werde es ab April wieder messen lassen und weiterhin 20000 1x pro Woche nehmen. Aber ja Geduld ist wirklich zur Zeit eine sehr erforderliche Eigenschaft. Danke sehr und wünsche dir auch viel Gesundheit und Glück👍

    @Janne
    Danke für die Tipps
    Ja ich habe tatsächlich auch noch andere Blutwerte, aber ist Ferritin (+crp) nicht eher geeignet um einen Eisenmangel zu erkennen?

    Leukozyten: 8,3 µl (4,23-9,07)
    Erythrozyten: 5,4 µl (4,63-6,08)
    Hämoglobin: 15,6 g/dl (13,7-17,5)
    Hämatokrit: 43,3 % (40,1-51)
    MCV:. 80,2 fl (79-92,2)
    MCH:. 28,9 pg (25,7-32,2)
    MCHC: 36 g/dl (32,3-36,5)
    RDW:. (-)11,2 % (11,6-14,4)
    Thrombozyten: 203 µl (150-370)

    CRP:. <0,6 mg/l (< 5,0)
    Eisen:. 15 µmol/l (6-35)
    Kalcium: 2,29 mmol/l (2,08-2,65)
    Natrium:. 140 mmol/l (135-145)
    Kalium:. 5,0 mmol/l (3,5-7,2)
    Magnesium: 0,78mmol/l (0,66-1,07)
    Folsäure:. 7,3 µg/l (>3,9)
    Zink (Serum): (+)1,5 mg/l (0,6-1,2)

    Also würdest du mir IF und low carb empfehlen bzw hast du selber gute Erfahrungen/Resultate damit erzielt? Seitdem ich LT um 25 erhöht habe, habe ich einfach 7kg zugelegt und glaube, dass das meiste Flüssigkeit ist, was sich angesammelt hat. Immerhin kann ich mein Gewicht noch halten aber gute 5kg runter, würde ich schon gerne spätestens im Sommer. Noch wichtiger ist mir aber, dass diese Herzpocherei und der schwindel einfach komplett verschwinden, weil ich das schwer ignorieren und Nachts deshalb nicht so gut durchgängig schlafen kann.

    LG

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.762

    Standard AW: Beschwerden trotz vernünftiger Einstellung?!

    Ich habe mit Low Carb High Qualtiy gute Erfahrungen gemacht und alle HT-Kilos fast, ich hatte 56 kg mit fast 180 vor HT, runter bekommen, bin bei 65 und will gar nicht weiter runter.

    RDW und Zink sind auffällig. Gibt es da Ereignisse? Verletzungen, Wasserleitungen, ...

    sorry habe im echt Probleme beim Tippen
    Geändert von Janne1 (07.02.21 um 23:40 Uhr)

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.286

    Standard AW: Beschwerden trotz vernünftiger Einstellung?!

    Was das Abnehmen betrifft, so habe ich Erfahrungen damit gemacht einfach mal öfters das Abendessen ausfallen zu lassen und sich anders zu ernähren, weniger Fertigprodukte, Süßes...stattdessen mehr Gemüse statt viel Fleisch und natürlich tägliche Bewegung. Esse jetzt manchmal morgens Müsli mit Milch einen kleinen Schuss Leinöl und Blaubeeren oder anderes Obst. Schmeckt total gut!

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.01.21
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5

    Standard AW: Beschwerden trotz vernünftiger Einstellung?!

    @Artista
    Danke für den leckeren Tipp Müsli esse ich tatsächlich nicht so oft wegen der jodierten Milch. Stattdessen eher Magerquark mit Früchten und Haferflocken (auch als Shake) auch sehr lecker!

    Generell zu meiner Essgewohnheit:
    Ich Frühstücke in der Regel nicht, esse mittags erst, Nachmittags ein Proteinreiches Snack und Abends möglichst Kohlenhydrat/fettarm.

    @Janne
    Ja ich glaube ich muss ein wenig ausprobieren und hoffentlich kann mein Lebensstil bald auch wieder aktiver werden (Lockerungen...). Was bedeutet es, wenn RDW auffällig ist? Mir sind keine Ereignisse bewusst. Ich trinke Berliner Leitungswasser, was eine sehr gute Qualität haben soll. Allerdings aus alten Kupferleitungen (Wohnhaus aus 1956) kann es sein, dass dort vllt Partikel in das Wasser hineingelagen ? Ich lasse das Wasser auch deshalb länger laufen, bevor ich es trinke. Ich werde bald Zink im Blut wieder kontrollieren.

    Zum jetztigen Befinden:

    Ich hatte eine eher ruhige Woche gehabt. Die Herzpocherei ist scheinbar weg gegangen. Vllt ist eine versehentliche jodreiche Mahlzeit der wirkliche Auslöser dieser Schwankungen hmm. Ich kann mittlerweile auch besser mein geliebten Kaffee vertragen Allerdings geht nur der Schwankschwindel (Gefühl wie auf einem Schiff) noch nicht ganz weg...

    Ein entspannten Sonntag euch noch

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.286

    Standard AW: Beschwerden trotz vernünftiger Einstellung?!

    Hallo Dongia,

    ich frühstücke nicht jeden Tag ein Müsli. Quark ist doch aus Milch. Ich denke, dass ist auch okay. Eigentlich sind regelmässige Mahlzeiten wichtig. Hast immer schon nicht gefrühstückt oder machst du das nur am Wochenende?

    Kann mir schon vorstellen, dass alte Kupferleitungen problematisch sein können. Habe mal in einem Altbau gewohnt, da waren auch welche. Damals begann ich Allergien zu entwickeln. Hast du welche?

    Gruß

    Artista

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •