Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Cerascreen Selbsttest

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.05.11
    Beiträge
    820

    Standard Cerascreen Selbsttest

    Hallo!

    Meine letzten Blutwerte sind fast 6 Monate her und die letzte Steigerung war vor 4 Monaten.

    Mein Hausarzt weigert sich ins Haus zu kommen, denn ich habe momentan eine ganz schlechte Zeit und schaffe es nicht zu ihm in die Praxis wegen den Blutwerten (Praxis ist 9 km weg).

    Ich habe den Selbsttest für Schilddrüsenwerte entdeckt. Meint ihr der taugt was und ich könnte jetzt im Notfall den benutzen, damit ich schauen kann wo ich mit meinen Werten stehe? Mir geht es echt nicht gut momentan.

    Lg

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.074

    Standard AW: Cerascreen Selbsttest

    Ich habe mal geschaut, interessant, was es da schon gibt.

    Selbst wenn er gut ist: Was hilft es dir, wenn die freien Werte ganz andere Referenzbereiche haben? Dann kannst du gleich den Arzt wechseln oder nur TSH messen lassen, das reicht für Pi mal Daumen auch.

    Vielleicht kann dich jemand fahren und wenn du wieder fitter bist, tust du der Person selbst einen Gefallen und bringst was vom Einkaufen mit.

  3. #3
    Benutzer Avatar von Baum64
    Registriert seit
    13.09.14
    Ort
    Nordosten
    Beiträge
    38

    Standard AW: Cerascreen Selbsttest

    Also Cerascreen und auch Medivere sind nach meiner Erfahrung durchaus zu empfehlen. Habe Vitamin D und Aminosären damit getestet. Plausible Ergebnisse und ausführliche Erklärung.
    Nur das wird dir nichts nutzen. Kein Arzt verschreibt dir Medikamente nach so einem Test. Der Arzt muß auch die Klinik betrachten also Symptome, Gewicht, Wassereinlagerungen, Stimmung , dein Erscheiningsbild usw.
    Diagnosen nur nach einem Laborwert gibt es in D. nicht. Das läuft auch bei C. aus meiner Sicht völlig falsch. Das nebenbei.
    Wie Irene schon schrieb: Lass dich fahren/ begleiten. Wenn es gar nicht geht 116117 wählen.
    Auch ich kenne das. Das waren aber in meinem Fall ca. 300 Km. Ging einfach nicht damals. Kam kaum ne Treppe hoch. Nun stehe ich auf der anderen Seite.
    Also Kopf hoch und Gute Besserung
    LG

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.08.19
    Ort
    Bergheim bei Köln
    Beiträge
    285

    Standard AW: Cerascreen Selbsttest

    Ob der Arzt/ die Ärztin auf so einen selbst erbrachten (und bezahlten) Bericht achtet oder sogar was verschreibt, das hängt nach meiner persönlichen Erfahrung bisschen vom Standort und vermutlich natürlich auch der Praxis ab.

    In ner Kleinstadt wurde das sehr skeptisch beäugt. In der Großstadt kennen die solche "Sperenziechen" offenbar und sind was lockerer.

    Das gleiche gilt für selbst gewählte Dosissteigerungen.

    Andererseits in ein und der selben Praxis 3 Meinungen zu z.B. Vitamin D bekommen: 1) "Nahrungsergänzung nur bei nachgewiesenem Mangel", 2) "Das nehm ich selbst im Winter" und 3) "Das funktioniert auch über das ganze Jahr, machen sie da mal weiter. 6500IE/Tag im Sommer hin oder her".

  5. #5
    Benutzer Avatar von Hanami
    Registriert seit
    07.01.09
    Ort
    Zwischen D und Ö
    Beiträge
    133

    Standard AW: Cerascreen Selbsttest

    Hast du den Cerascreen-Test mittlerweile gewagt - und wenn ja: Wie sind deine Erfahrungen, hat es dir weitergeholfen?

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.074

    Standard AW: Cerascreen Selbsttest

    Zitat Zitat von Alli-positiv Beitrag anzeigen

    Andererseits in ein und der selben Praxis 3 Meinungen zu z.B. Vitamin D bekommen: 1) "Nahrungsergänzung nur bei nachgewiesenem Mangel", 2) "Das nehm ich selbst im Winter" und 3) "Das funktioniert auch über das ganze Jahr, machen sie da mal weiter. 6500IE/Tag im Sommer hin oder her".
    Letzteres dachte ich auch mal (allerdings war meine Dosis etwas niedriger, wiege nicht sehr viel). Im Sommer ging ich damals erst am Spätnachmittag raus. Aber die Sonne hatte trotzdem noch Kraft, ich lag teils in Badesachen am Fluss oder See, und so war der Wert am Ende doch zuviel des Guten (wenn auch nicht gefährlich).

    Wäre also für Option 2, zumindest wenn man selten bis gar nicht messen lässt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •