Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Den ganzen Vormittag Schwindel nach Einnahme von Euthyrox

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.11.08
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    3.058

    Standard Den ganzen Vormittag Schwindel nach Einnahme von Euthyrox

    Hallo zusammen,

    ich bin eine von den wohl eher wenigeren Leuten hier, die massiv unter Schwindel leiden nach Einnahme von den Schilddrüsentabletten.
    Es fing bei mir schon an damit 2007, als bei mir erstmals Hashimoto festgestellt wurde.
    Fakt ist: Jeden Vormittag das gleiche Spiel... Spätestens 1 Stunde nach Einnahme von derzeit 125 mg Euthyrox geht es los, dass ich mich fühle, als ob ich zu viel Alkohol getrunken hätte oder vergleichsweise 3 Espresso. Mischung aus Dreh- und Schwankschwindel. Dieses Symptom wird dann erst etwas erträglicher, wenn ich meine 1,25 mg Bisoprolol eingenommen habe. Die dämpfen dann wohl irgendwie etwas die zumindest gefühlten ÜF-Symptome.

    Hier mal meine aktuellsten Werte vom 15.12.2020

    TSH: 0,33
    FT3: 2,93 (2,0-4,4)
    FT4: 1,28 (0,94-1,72)

    Vitamin D: 17,64 (30,0-100)
    Ferritin: 58,3 (15-150)
    B12: 654 (196-771)

    Ich nehme schon seit 2 Jahren jeden morgen 125 mg + abends 12,5 mg Euthyrox, also insgesamt 137,5 Euthyrox. Mit der alten Zusammensetzung von Euthyrox hatte ich etwas weniger Probleme.

    Ansonsten kommt noch erschwerend hinzu, dass bei mir jetzt die Wechseljahre da sind. Habe seit 10/2019 keine Periode mehr und muss demnächst noch eine OP über mich ergehen lassen (es hat sich zuviel Gebärmutterschleimhaut aufgebaut)

    Ansonsten bin ich schwindeltechnisch durchgecheckt von oben bis unten, war also bei sämtlichen Fachärzten, die mich entweder in die Psychoecke geschoben haben, weswegen ich Citalopram 10 mg einnehme oder eine Vestibularisparoxysmie vermuten, diese Diagnose wurde aber in einer Schwindelambulanz gestellt, dessen Arzt sehr umstritten ist... deshalb hält wiederum der Neurologe gar nix von dieser Diagnose.

    Sorry für den langen Text, aber vielleicht ergeht es ja bzw. erging es jemandem ähnlich und hat mir einen Rat, was ich tun kann, damit es mir nicht immer so schwindelig wird.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.266

    Standard AW: Den ganzen Vormittag Schwindel nach Einnahme von Euthyrox

    Hallo Sibylle,

    zu deinem Schwindel kann ich nichts sagen. Mir ist aufgefallen, dass dein Vitamin D Wert ziemlich erniedrigt ist. Nimmst du bereits Vitamin D Tabletten?

    Gruß

    Artista

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.17
    Beiträge
    328

    Standard AW: Den ganzen Vormittag Schwindel nach Einnahme von Euthyrox

    Hallo Sibylle,

    mit so komischem Schwindel und Benommenheit haben ja viele immer mal zu kämpfen, ich gehöre auch dazu. Konnte bei mir aber nie einen Zusammenhang zur LT Einnahme feststellen und eine Erklärung wurde auch nie gefunden.

    Zitat Zitat von sibylle38 Beitrag anzeigen
    die mich entweder in die Psychoecke geschoben haben, weswegen ich Citalopram 10 mg einnehme
    Nimmst du das Cita morgens mit Abstand zum LT? Kann der Schwindel event. auch davon kommen? Cita hat als häufige Nebenwirkung Schwindel. Wenn du dir sicher bist, dass du keine psychische Erkrankung hast, dann würde ich ein solches Medi nicht nehmen und mich auch von niemandem in die Psychoecke schieben lassen!

    LG Luise

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    691

    Standard AW: Den ganzen Vormittag Schwindel nach Einnahme von Euthyrox

    Wenn Du das Euthyrox weglässt, kommt kein Schwindel?

    Hast Du es schon mit kompletter Abendeinnahme versucht? Oder wenigstens den größten Teil der Dosis auf den Abend gelegt?

    Anderes Präparat?

    Die Zähne sind wahrscheinlich auch durchgecheckt, oder?
    Geändert von Schlomis Muddi (02.01.21 um 19:55 Uhr)

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.625

    Standard AW: Den ganzen Vormittag Schwindel nach Einnahme von Euthyrox

    Zitat Zitat von Schlomis Muddi Beitrag anzeigen
    Wenn Du das Euthyrox weglässt, kommt kein Schwindel?

    Hast Du es schon mit kompletter Abendeinnahme versucht? Oder wenigstens den größten Teil der Dosis auf den Abend gelegt?

    Anderes Präparat?

    Das gab es schon - nämlich, Sibylle hat beim neuen Euthyrox, das bekanntlich stärker wirkt, nicht reduziert, das war 2019:
    Zitat Zitat von sibylle38 Beitrag anzeigen
    längere Zeit ging es mir ganz okay, aber seit Euthyrox nun die Hilfsstoffe geändert hat - oder warum auch immer - hab ich sämtliche Symptome wieder verstärkt, die ich natürlich überhaupt nicht gebrauchen kann..

    Erstmal meine Werte 4 Wochen nach Einnahme des "neuen" Euthyrox, Dosis nach wie vor 137 mg LT.

    TSH: 0,27
    FT3: 2,41 (2,0-4,4)
    FT4: 1,19 (0,9-2,0)

    Ich teile die Dosis bisher auf. Morgens 112 mg und abends nochmal 25 mg. Morgens nach Einnahme der 112 mg geht es spätestens 1 Stunde später los mit Schwindel, zittrige Hände, Unruhe, Blutdruck erhöht. Wird dann erst etwas besser nach Einnahme meines Betablockers (1,25 mg Biso).
    Wenn ich dann noch einen Kaffee trinken verstärken sich die Symptome auch noch...

    Bin ich in ÜF? Sollte ich die Dosierung ändern?
    Das ist offensichtlich dann nicht passiert, die Reduktion wegen Euthyrox neu, denn Mitte 2020 sieht es so aus:

    Zitat Zitat von sibylle38 Beitrag anzeigen
    bin 49 Jahre und seit ca. 1 Jahr in der Prämenopause. Anfangs noch keine Beschwerden, doch seit neuestem wieder vermehrt Schwindel, Unruhe, chronische Müdigkeit und unreine Haut...

    Meine letzten Werte vom 05.05.20 sahen so aus:

    TSH: 0,12

    FT3: 2,73 (2,0-4,4)

    FT4: 1,17 (0,9-1,7)

    Werte entstanden unter 137 mg Euthyrox aufgeteilt auf 125 morgens und abends nochmal 12,5 mg

    Da ich ja immer nach Einnahme von Euthyrox mich fühle, als ob ich 4 Tassen Kaffee getrunken hätte, meinte der Arzt, wir machen jetzt keine Wertekosmetik mehr, sondern ich soll reduzieren auf 125 mg Euthyrox.
    Wie lange die Karenz war bei geteilter Dosis, das steht nicht dabei.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    691

    Standard AW: Den ganzen Vormittag Schwindel nach Einnahme von Euthyrox

    Die Werte sehen für mich nicht zwingend nach Senkung aus.

    Ich würde es vielleicht mit einer anderen Aufteilung zwischen Morgen- und Abenddosis versuchen. Oder das Euthyrox erst nach dem Frühstück einnehmen. Unterm Strich ist das ja wie eine kleine Senkung. Wäre zumindest einen Versuch wert.

    Aber ganz offen gesagt: Ich hatte ja vor Jahren einen Gleichgewichtsausfall und monatelangen Dauerschwindel. Irgendwann verselbständigt sich sowas und man wartet regelrecht auf den Schwindel. Ich kann bis heute nur Treppen am Geländer herunterlaufen; stehe ich in der Mitte, wird mir ganz komisch.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    17.911

    Standard AW: Den ganzen Vormittag Schwindel nach Einnahme von Euthyrox

    Sibylle hat ja schon ewig mit dem Schwindel zu tun.
    Wenn das mit dem neuen Euthyrox wieder schlimmer geworden ist würde ich ev. zu einem anderen Hersteller tendieren.
    Keine Ahnung allerdings zu welchem

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.837

    Standard AW: Den ganzen Vormittag Schwindel nach Einnahme von Euthyrox

    Berlthyrox hat dieselben Zutaten wie das alte Euthyrox. Man muss aber trotzdem prüfen, ob es genauso stark wirkt. Und es gibt nur 50er, 100er und 150er. Ich habe es nicht probiert, ich bin noch beim alten Euthyrox.

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    03.08.19
    Ort
    Bergheim bei Köln
    Beiträge
    227

    Standard AW: Den ganzen Vormittag Schwindel nach Einnahme von Euthyrox

    Cinnarizin mit dem Wirkstoff wie in ratiopharm "Reisetabletten" hilft gegen Schwindel 1a. Jedenfalls bei mir.

    Vitamin D auf jeden Fall was machen! Mit den 800IE am Tag, das ist die max. Einnahmemenge lt. EU pro Tag wirst da nicht weiterkommen. Probier mal 2000 oder 4000IE, wenn es verträgst. Nach 3 Monaten messen lassen. (Und wenn damit der Wert gut ist, dann ist das im Grunde deine Erhaltungsdosis)

    Das Euthyrox auf morgens und abends verteilen ist auch eine gute Idee.

    Citalopram: Wenn du das gar nicht brauchst, dann hast nur die Nebenwirkungen: -Keine Besserung bei Antrieb -Verringerte Aufmerksamkeit -Müdigkeit -Zunge brennt / Mundtrockenheit u.v.m. (Gefühl wie 1 schlechter Joint am Morgen. Oder Alkohol/ Kater)

    1/4 von nem 5mg BB: Dann kann man drüber streiten, ob das überhaupt nötig ist.

    --> Guck mal nach Vitamin D, kann es aus persönlichen Gründen echt empfehlen.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.11.08
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    3.058

    Standard AW: Den ganzen Vormittag Schwindel nach Einnahme von Euthyrox

    Erstmal danke für eure Antworten

    Meine Schwindel-Karriere begann eigentlich fast zeitlich mit Beginn des LT's. In tiefster UF damals 2007 mit einem TSH von fast 7 hatte ich bis auf etwas Müdigkeit ja gar keine Symptome, wog 20 kg weniger, es ging mir gut. Dann ging es los, je mehr LT desto mehr Schwindel... usw.

    Leider hat mir das nie ein Arzt wirklich geglaubt. Es begann eine Vielzahl von Untersuchungen MRT Kopf, Neuro, Kardio usw. zum Glück alles ohne Befund. Also hab ich halt versucht, so gut es geht mit dem Schwindel zu leben. Dies gelang mir ganz gut bis 2017. Dann war meine Kraft am Ende und ich war lange Zeit krankgeschrieben. Aufgrund des Schwindels entwickelte sich eine Angststörung, ich traute mich alleine nicht mehr aus dem Haus.... also verschrieb man mir Citalopram 10 mg, obwohl ich mich lange dagegen gesträubt habe. Es half mir dann aber + eine ambulante Reha, mich wieder aus dem Haus zu trauen, arbeiten und wieder alleine Einkaufen gehen zu können.

    Vitamin D werde ich wieder wenigstens 2000 i.E. einnehmen, mehr vertrage ich leider nicht, das pusht bei mir ähnlich auf wie das LT komischerweise.

    Ich werde versuchen, dass ich vom Arzt ein anderes LT Präparat bekomme.
    Ich habe das Euthyrox mit den geänderten Hilfsstoffen nur deshalb nicht reduziert, weil ich ja von den Werten her überhaupt nicht in einer Überfunktion bin.

    Den Brösel Bisoprolol nehme ich eigentlich "nur" als Kopfschmerz-Prophylaxe und vor allem deshalb, weil es bei mir die zumindest "gefühlten" ÜF-Symptome etwas lindert.

    Die Abendeinnahme habe ich schon propiert, da kann ich aber dann nicht schlafen auch doof.

    Ich weiß, alles nicht so einfach bei mir, aber Fakt ist, die Euthyrox triggern bei mir den Schwindel bzw. lösen den Schwindel aus. Ich reagiere total empfindlich auf das "Zeug".

    Sorry für den Roman und danke für's Lesen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •