Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: TSH-Anstieg unter Thiamazol und EO - Dosierung?

  1. #21
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.03.20
    Beiträge
    13

    Standard AW: Neue Werte - bitte Hilfe bei Dosierung

    TRAK kommen etwas später, trage ich dann nach. Dann bleibe ich bei 5 mg, danke Euch für die Rückmeldungen!

  2. #22
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.03.20
    Beiträge
    13

    Standard AW: Neue Werte - bitte Hilfe bei Dosierung

    Habe heute neue Werte bekommen, das Ft3 ist leicht gestiegen, ansonsten keine Veränderungen (siehe Profil). Die TRAK habe ich leider immer noch nicht, obwohl ich schon mehrfach nachgefragt habe. Das sonstige Befinden ist auch eher gleichbleibend, noch leicht erhöhte Anspannung, etwas mehr Hunger und "Umsatz" Augen sind soweit okay.
    Beim Erstgespraech im Kompetenzzentrum f. Schild. - Chirurgie wurde im Sono eine erhöhte Aktivität beschrieben. Ich habe nun einen OP-Termin für den 15.06. und bin jetzt trotz einiger Sorgen überzeugt, dass dies der richtige Weg ist.
    Bezüglich der weiteren Dosierung bitte ich nun wieder um eure Einschätzung, eine Erhöhung wäre vermutlich doch sinnvoll?
    Danke vorab und liebe Grüße!

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.360

    Standard AW: Neue Werte - bitte Hilfe bei Dosierung

    Ein klein wenig erhöhen wäre möglich, denke ich. Vielleicht 5/7,5 als Wechseldosis?

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.03.20
    Beiträge
    13

    Standard AW: Neue Werte - bitte Hilfe bei Dosierung

    Daran hatte ich auch gedacht, bin nur etwas unsicher, weil ich nie mehr als 5 mg Thiamazol genommen habe. Panna, würdest du denn eher die Dosis halten, ich lese deine Antwort fast so? (Wobei mir klar ist, dass es keine eindeutigen Antworten geben kann bei so kleinen Veränderungen.)

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.360

    Standard AW: Neue Werte - bitte Hilfe bei Dosierung

    Ich sehe ja, dass du versucht, mit einer Niedrigdosis auszukommen, und verstehe die Motivation dahinter. Wenn ich mir deine Werte angucke, dann immer mit dem Blick auf den Verlauf. Und sehe momentan, dass das fT3 bei gleich bleibendem fT4 erneut auf dem aufsteigenden Ast sitzt.

    Klar kannst du das abwarten und gucken, ob sich das auch unter 5 mg beruhigt. Vielleicht tut es das (man müsste auch die TRAK-Höhe mal wieder sehen), vielleicht tut es das nicht. Mein Vorschlag wäre schon halb präventiv gewesen: 5 mg hat jetzt nicht ganz fürs Ausbremsen ausgerecht.

    Dennoch, ja klar, du kannst es auch so probieren, genau deswegen:

    dass es keine eindeutigen Antworten geben kann bei so kleinen Veränderungen
    und eher weniger wegen des anderen Argument ("noch nie über 5 mg gewesen"), das eher keines ist :-)

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.03.20
    Beiträge
    13

    Standard AW: Neue Werte - bitte Hilfe bei Dosierung

    Ja, du hast Recht, ich fange jetzt mit der Wechseldosis an und lasse wieder nach 14 Tagen kontrollieren. Danke und bis bald!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •