Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Nach langer Zeit wieder da

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    17.11.11
    Ort
    Norden
    Beiträge
    376

    Standard Nach langer Zeit wieder da

    Hallo,

    Mir ging's jetzt jahrelang gut.
    Seit fast 1 Jahr aber immer weiter bergab...
    Habe es erst ignoriert, aber inzwischen bin ich seit 1/4 Jahr krank geschrieben. Ich bekomme nichts mehr auf die Reihe. Ganz schlimm.

    Stand:
    Hatte irgendwann jegliche Vitamine etc aufgehört zu nehmen.
    Mein Endo musste vor Jahren die Praxis schliessen, der Hausarzt hat irgendwann nur noch den TSH gemessen. Und nur noch jedes halbe Jahr.

    Ende September wurde ein supprimierter TSH festgestellt und meine Dosierung von 150 auf 137,5 reduziert. Jetzt kam ein TSH von 5,.... raus!!!!
    Meine Beschwerden sind heftig, so schlimm war das noch nie.

    Konnte es durchboxen, dass mir Thybon verschrieben wurde.
    Ich soll 120 T4 und 1/4 Thybon 20 nehmen, alles morgens.

    Das hat so gut getan, das T3, aber die Wirkung lässt schon wieder nach. Nach 3 Stunden? Kann das sein?

    Ende Januar wird nochmal Blut abgenommen. Ich konnte einiges durchboxen zum überprüfen.
    Ferritin und Vit.D zB und noch anderes.

    Am besten ging es mir immer mit einem TSH zwischen 0,1 und 0,5

    Ratet ihr mir zu einer anderen Dosierung? Ich wäre lieber mit dem T4 noch weiter runter gegangen, aber die Ärztin war dagegen. Habe 120er und 25er da. Und noch 3 150er.

    Danke,
    Joey

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.243

    Standard AW: Nach langer Zeit wieder da

    Nur mit TSH kann man nicht sehen, ob T3 nehmen überhaupt Sinn macht. Dein Profil hört leider 2015 auf, damals sah es zumindest nicht danach aus.

    Ich vermute, dass die Gesamtdosis jetzt etwas zu niedrig ist. Wenn du T3 nach Faustregel 1:3 umrechnest, kommst du nur auf 135µg.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    17.11.11
    Ort
    Norden
    Beiträge
    376

    Standard AW: Nach langer Zeit wieder da

    Hallo,

    Ich hatte ja von 150 auf 137,5 gesenkt... Von supprimiert auf TSH >5
    Wieder hoch auf 150? Das kann doch nicht die Lösung sein, oder?

    Mit Werten kann ich nicht dienen. Ich war "schlampig" und hab mir nichts mehr notiert.
    Im Januar werden allerdings auch ft3 und ft4 endlich wieder getestet.

    Gruß, Joey

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.243

    Standard AW: Nach langer Zeit wieder da

    Natürlich nicht wieder 150. Gibt ja auch noch was dazwischen. Oder, wenn du bei T3 bleiben willst, noch 6,25mcg T4 drauflegen.
    Wenn es eh so schwierig bei dir ist, freie Werte zu bekommen, würde ich das sicher nicht auf einen Termin <6 Wochen nach Dosisänderung verschwenden. Das sagt doch wieder nix Vernünftiges aus.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    17.11.11
    Ort
    Norden
    Beiträge
    376

    Standard AW: Nach langer Zeit wieder da

    Stimmt,

    Darauf (längere Wirkzeit) hatte ich nicht geachtet.... Aber T3 ist doch eh nur was kurzfristiges, was sich nicht anreichert. Soweit ich mich erinnere. Vielleicht sollte ich mich erstmal wieder einlesen ins Thema. 5 Jahre ist ne lange Zeit.

    Aber immerhin bekomme ich dann schon die anderen Blutwerte. Das ist mir wichtig.

    Danke dir

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.243

    Standard AW: Nach langer Zeit wieder da

    Du hast aber nicht nur die T3-Einnahme, sondern auch die von T4 geändert. (Abgesehen davon, dass die beiden nicht unabhängig voneinander agieren und auch eine Änderung nur bei T3 eine beim fT4-Wert mit sich bringen kann.)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •