Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Dosis Carbimazol - Erstdiagnose

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.12.20
    Beiträge
    12

    Standard AW: Dosis Carbimazol - Erstdiagnose

    Vielen vielen Dank für die ausführliche Antwort! Die Medikamente hast du richtig verstanden.
    Es waren tatsächlich eher 5 Tage, weil ich am 16. nur die letzte Tablette nehmen konnte (Apotheke musste sie nachbestellen und sie kamen halt erst da)

    Dann nehme ich jetzt nur noch 30mg
    Am 22. frag ich aber, ob ich weiter reduzieren soll, oder?

    Leberwerte waren bei der letzten Kontrolle alle wieder in Ordnung, deshalb hab ich nichts dazu reingeschrieben

    Ah und Symptome hat auch der HA ausführlich mit mir besprochen, da acht ich drauf.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.892

    Standard AW: Dosis Carbimazol - Erstdiagnose

    Zitat Zitat von Pinika Beitrag anzeigen
    Am 22. frag ich aber, ob ich weiter reduzieren soll, oder?

    .


    Meinst du, nach den Werten vom 28.12.? Natürlich, ja, je nach dem, wie die neuen Werte sind (versuch sie ganz schnell zu bekommen).

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.12.20
    Beiträge
    12

    Standard AW: Dosis Carbimazol - Erstdiagnose

    Ja genau 28., sorry ich bin sehr verplant ��

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.12.20
    Beiträge
    12

    Standard AW: Dosis Carbimazol - Erstdiagnose

    Sooo also ich hab jetzt die neuen Werte
    Der Arzt am 28. hatte es irgendwie vergessen und mir erst am 5. die Blutwerte gesagt und da auch nur fTe
    3 8,8 und FT4 33,7 (Norm nehme ich an wie sonst auch, er hat nchts dazu gesagt...

    Die Werte von gestern sind jetzt schon bald Unterfunktion, deshalb weiß ich nicht, wie viel Tabletten ich jetzt nehmen soll :/

    fT3 2,67 (2,21-4,43)
    fT4 10,3 (9,3-17)

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.892

    Standard AW: Dosis Carbimazol - Erstdiagnose

    Zitat Zitat von Pinika Beitrag anzeigen
    Der Arzt am 28. hatte es irgendwie vergessen und mir erst am 5. die Blutwerte gesagt und da auch nur fTe
    3 8,8 und FT4 33,7 (Norm nehme ich an wie sonst auch, er hat nchts dazu gesagt...
    Eigentlich hättest du ja selbst fragen können ...? denn die Referenzbereiche sollten schon sicher sein.

    Das Problem ist - es gibt mehrere. 21.12: Erhöhung auf 40 mg, 25.12.: Senkung auf 30 und 28.12 Kontrolle. Die Senkung war zwar richtig, aber die BE-Ergebnisse etwas unzuverlässig, weil gleiche Dosis nicht lang genug gleich gehalten. Jetzt ist das insofern auch schon egal, weil eine weitere Dosisanpassung ja versäumt wurde, weil die Ergebnisse erst am 5.1. vorlagen - 2 Tage später hattest du bereits eine neue BE. Die genau zeigt, dass man rechtzeitig hätte senken sollen ... wenn du die Werte vom 28.12. gehabt hättest.

    Wenn du aber jetzt die Dosis änderst (oder hast du schon?), dann sind jene NUK-Werte in 3 Tagen absolut für die Katz (und sowieso aus einem anderen Labor, Vergleichbarkeit nicht gegeben). Ich würde sagen: Wenn dein Hausarzt bereit ist, in 2 Wochen eine Kontrolle zu machen, brauchst du den NUK-Termin nicht wirklich. Wenn er nicht bereit ist, in 14 Tagen BE zu machen, dann verschiebe den NUK-Termin wenigstens.

    Noch ein Problem: Durch die versäumte Reduktion sind die Werte zu tief gesunken, aber eine radikale Reduktion kann eine erneute Erhöhung der Werte provozieren - genau deswegen ist rechtzeitiges Reagieren auf die Werte wichtig, um sanft reduzieren zu können. Kannst versuchen, auf 20 mg zu gehen, aber ob das gut geht, kann ich unter diesen Umständen wirklich nicht sagen. Nämlich, hätten wir die Ende-Dezember-Werte Ende Dezember gekannt, hätte ich dir nämlich damals 20 oder 25 mg vorgeschlagen - dann wären deine Werte jetzt weniger tief.

    Wenn du jetzt auf 20 gehst, mach dir bitte einen Termin in 14 Tagen beim Hausarzt.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.892

    Standard AW: Dosis Carbimazol - Erstdiagnose

    Zitat Zitat von Pinika Beitrag anzeigen
    Ich habe tatsächlich auch die letzte Woche die dritte Tablette öfters mal vergessen, weil ich berechnet hatte, dass ich bei linearem Verkauf der Werte dann schon im Nornalbereicg sein müsste (ich weiß das war ganz sicher nicht schlau aber es war auch nur so halb bewusst).
    Sorry, dann ziehe ich alles zurück und mache keinerlei Dosisvorschlag. Nämlich, das geht so gar nicht. Den Verlauf kannst du nicht berechnen, weil du deinen Autoimmunprozess nicht "berechnen" kannst.

    Dosisvorschläge müssen eine über 12-14 Tage gleich bleibende Dosis voraussetzen, sonst sind sie unseriös, das hat mit der Wirkungsweise des Hemmers zu tun.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.892

    Standard AW: Dosis Carbimazol - Erstdiagnose

    Pinika, wieso hast du jetzt alles gelöscht? Ich musste dir sagen, dass das so nicht geht, soll ich dich täuschen?

    Ich würde dir ja gerne helfen, nur ist das eher Rätselraten, wenn die Werte nicht auf einer zumindest 10, besser 12-14 Tage lang unverändert genommenen Dosis beruhen. Völlig egal, ob der Arzt es macht oder ich. Außerdem ist dein NUK mit der Dosisbestimmung nicht wirklich auf der Höhe, hätten wir dir seinen Vorschlag nicht ausgeredet, wärest du bereits in Unterfunktion.

    Jetzt steht aber im Profil etwas, was du im ersten jetzt gelöschten Beitrag nicht stand, nämlich dass du doch bereits auf 20 mg reduziert hast? Ist das jetzt konstant gehalten worden seit dem 31.12., also bis heute durchgehend?

  8. #18
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.12.20
    Beiträge
    12

    Standard AW: Dosis Carbimazol - Erstdiagnose

    Ich wusste dass es dumm war und wollte mich nicht mit meinem Fehlverhalten auseinandersetzen...
    Das mit den 20mg hab ich gemerkt, als ich für den nächsten Arztbesuch meine Einnahme dokumentieren wollte, ich hab nur 2 Tage 30mg genommen und sonst immer 20mg, deshalb insgesamt eher 20mg als 30mg

    Meine Werte gehen jetzt aber immer weiter runter obwohl ich mich echt fit fühle... Irgendwie bin ich ratlos :/

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.821

    Standard AW: Dosis Carbimazol - Erstdiagnose

    Aber Du hast jetzt schon so reduziert, wie es im Profil steht und nicht 20mg weiter genommen.
    Nach 10-14 Tagen mit 5mg sollte wieder kontrolliert werden. Du bist jetzt schon sehr tief mit Deinen Werten.

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.892

    Standard AW: Dosis Carbimazol - Erstdiagnose

    Die Werte sind tief, aber die beiden letzten Kontrollen (die dann zu Reduktionen führten) sind beide viel zu früh gewesen. Die Reduktion auf 10 wurde ja bloß 3 Tage danach kontrolliert, d.h. nicht angekommen gewesen, das war noch die Auswirkung der 20-er-Dosis, trotzdem als Grundlage für eine erneute Reduktion auf 5 genommen.

    Und die neuesten Werte sind wiederum 3 Tage nach der letzten Reduktion gemacht worden, d.h. auch diese Reduktion ist in den Werten noch nicht angekommen.
    Höchstens die vorherige auf 10, die könnte sich in den neuesten Werten spiegeln.

    Ich bleibe mal skeptisch, bei dem supprimierten TSH.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •