Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Plötzlich unerklärbare Symptome

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.12.20
    Beiträge
    9

    Standard AW: Plötzlich unerklärbare Symptome

    Hey Janne,

    Bei mir wurde damals "Reizdarm" diagnostiziert und hatte auch eine Darmspiegelung (lange lange her) wo alles normal zu sein schien. Danke für den Tipp darauf werde ich meine Ärztin auch mal ansprechen.

    Da meine Freundin selbst unter Hashimoto leidet nehmen wir kein Essen mit Jodsalz zu uns.
    Ich habe ja schon lange mit der Darmproblematik zu tun und da schon einiges ausprobiert. Alles ohne Erfolg.
    Als ich aufhörte Fleisch zu konsumieren habe ich mich gewundert weil ich sage und schreibe 1 - 2 Wochen normalen Stuhl hatte. Leider blieb es dabei nicht..
    Momentan achte ich auch darauf jeden Tag einen Shake mit Kokosmilch und einigen Früchten zu trinken (Banane, Johannisbeeren, Blaubeeren usw.)

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.12.20
    Beiträge
    9

    Standard AW: Plötzlich unerklärbare Symptome

    Was ich auch vergessen habe zu erwähnen ist, dass mein linkes Auge etwas mehr hervorsteht als das andere und wenn ich es reibe ein Quitschgeräusch kommt. Schwer zu beschreiben, wie als wenn man einen Glastisch mit Glasreiniger abputzt.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.760

    Standard AW: Plötzlich unerklärbare Symptome

    Die Darmspiegelung reicht für Zöliakie nicht. Das ist nicht am Ort des Geschehens. Hier wird der Dünndarm untersucht. Im Normfall ist die Magenspiegelung mit dabei. Vorab kann man die Antikörper machen lassen. Infos dazu auf der Seite der deutschen Zöliakiegesellschaft www.dzg-online.de

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.760

    Standard AW: Plötzlich unerklärbare Symptome

    Das mit den Süßstoffen hast du auch gesehen?

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.915

    Standard AW: Plötzlich unerklärbare Symptome

    Bei all diesen Symptomen und Beobachtungen möchte ich betonen: Wenn deine Schilddrüse etwas hat, können wir dir mit Hinweisen und Erfahrungen helfen - aber erst wenn du Fakten lieferst (freie Werte s. oben und eine Sonografie vom Facharzt, nicht vom Hausarzt).

    Alles andere ist Rätselraten. Wir werden deine diffusen vielfältigen Symptome sicher nicht deuten können oder dir eine Diagnose geben, da müssen Untersuchungen gemacht werden. Erst recht, wenn es um Dinge geht, die kaum mit der Schilddrüse in Beziehung zu bringen sind.

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.12.20
    Beiträge
    9

    Standard AW: Plötzlich unerklärbare Symptome

    Ja ich verzichte auf alle Süßstoffe (außer Zucker).

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.12.20
    Beiträge
    9

    Standard AW: Plötzlich unerklärbare Symptome

    @panna
    Ja da gebe ich dir Recht.
    Ich werde mich nochmal melden, wenn ich Neuigkeiten am Montag bekomme und neue Werte.
    Geändert von villager (11.12.20 um 23:48 Uhr)

  8. #18
    Benutzer
    Registriert seit
    29.12.11
    Beiträge
    130

    Standard AW: Plötzlich unerklärbare Symptome

    Zitat Zitat von villager Beitrag anzeigen
    Hallo Mayana,

    Es wurde kein MRT gemacht.
    Beim HNO wurde ein Schwindeltest gemacht alles OK.
    Also vom Ohr kommt es wohl nicht..
    Was ich halt auch habe ist das ich ab und zu das Gefühl habe wie Wasser im Ohr zu haben wenn ich ein lautes Geräusch wahrnehme..
    Ich hatte nur ein 24 Std EKG und sonst wurde die ganze Zeit gesagt es sei psychosomatisch.
    Ich habe einen Termin gemacht, leider ist der erst am 4.02.2021..

    Im Schlaflabor war ich auch noch nicht, es ist ja jetzt erst alles seit Oktober so.. Ich bin zwischenzeitlich auch noch arbeiten gewesen, weil ich es versuchen wollte aber es geht einfach nicht.

    Ich habe nicht die Beste Ernährung, aber ich würde behaupten auch keine grausame.. Ich achte schon darauf, dass ich ausgewogen esse wobei es natürlich auch Tage gibt, an denen es mal "ungesünder" ist.

    Ich glaube, wenn die Augen (wurde Augendruck gemessen?), Ohr, Nasennebenhöhle und Wirbelsäule etc. in Ordnung sind, würde ich wegen der Kopfschmerzen usw. mal um ein MRT bitten. Du sagst ja, es sind Dauerkopfschmerzen - bekommst du genug frische Luft, trinkst du genug? Deine Beschwerden sind irgendwie ziemlich unspezifisch. Ich bin der Meinung, die Psyche kann sehr viel durcheinander bringen, ja, aber das heißt nicht, dass man nicht alle anderen Diagnosemöglichkeiten ausschöpfen sollte, um nichts zu übersehen.

    Ein paar ungesündere Tage beim Essen hat denke ich jeder, wenn es sonst ausgewogen ist ist das schon ok. Ist wirklich nur die Frage, ob dein Magen-Darm-Trakt wirklich in der Lage ist, das ausgewogene Essen auch ordentlich zu verarbeiten, das ist sehr wichtig.

    Ansonsten muss ich panna zustimmen, ohne Fakten und Werte tappen alle nur im Dunkeln.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •