Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Schub Morbus Basedow

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.12.20
    Beiträge
    6

    Standard Schub Morbus Basedow

    Hallo,

    ich bin weiblich, 42 und leide seit Jahren an Hashimoto.
    In den letzten 3 Wochen ging es mir zusehends schlechter: Unruhe, Panik, Herzrasen, Müdigkeit, Durchfall...

    Nach einem Besuch beim Hausarzt, der mir Antideprissiva verschrieb, die ich nie genommen habe, bin ich bei "Dr. Google" auf die Schilddrüse gekommen.

    Meine Blutwerte sehen wie folgt aus:
    TSH 1 (0,4-4)
    FT3 2,4 (2-4)
    FT4 12,9 (8-17)

    TRAK 1,67 (< 0,55)
    TRO-AK 720 (<35)

    Ich sollte laut Endorkrinologen die L Thyroxin 25 absetzen (jetzt nach 5 Tagen habe ich bis auf die Unruhe alle Symtome weiterhin).
    Eine Gabe von Thiamazol oder sonstigem soll nicht erfolgen... aber bei den erhöhten Antikörpern finde ich das schon bedenklich, oder sehe ich das falsch?

    Wäre schön, wenn ich hier eine Rückmeldung bekomme.

    Danke im voraus

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.931

    Standard AW: Schub Morbus Basedow

    Würdest du bitte angeben:

    1. von wann die Blutwerte sind (Datum),
    2. ob du da schon abgesetzt hast (Datum des ersten LT-freien Tages) und vor allem:
    3. Wie waren deine letzten Werte (Datum, Hormondosis, seit wann genommen) (vor denen, die du hier angibst)?

    Gab es in letzter Zeit Untersuchung mit Kontrastmittel, sonst ein Jodexzess (Algen; NEM)?

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.12.20
    Beiträge
    6

    Standard AW: Schub Morbus Basedow

    Hallo,

    die Blutwerte waren vom 26.11.
    Abgesetzt habe ich die Thyroxin am 26.11.

    Die letzten Werte waren vom Mai,aber da habe ich keine Daten von. Leichtes Hashimoto mit Dosis 25mg L Thyroxin.

    Untersuchungen mit Konstrastmittelln gab es nicht und Jodhaltig ernähre ich mich nicht.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.762

    Standard AW: Schub Morbus Basedow

    Die TRAK sind da, aber deine Werte deuten eher darauf hin, dass die nicht stimmulierend sind. Wie sah denn die Historie deiner SD-Werte und Befunde aus, was nimmst du sonst noch an Medikamente und was wurde sonst noch untersucht? So 25 µg haben wahrscheinlich nur den TSH über Jahre geschönt, meist fängt man sich dann weitere Baustellen ein und deine Symptome deuten auch darauf hin.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.931

    Standard AW: Schub Morbus Basedow

    Du hast keine Überfunktion. Nicht latent, nicht manifest, nix.

    Aber um zu wissen, ob die aktuellen Werte (und somit das bisschen Thyroxin, auch wenn es wenig ist) für dich individuell jetzt zu hoch/zu viel sind, müsste man wirklich besser sehen, wie deine Werte sonst sind.

    Es ist sowieso auch für deinen Durchblick besser, wenn du sie hast und dich ein wenig auskennst, oder auch nur Veränderungen erkennst.

    Die TRAK sind ein wenig erhöht, das wäre bei so einer kleinen Erhöhung nicht weiter bedenklich, kann auch bei Hashimoto vorkommen. Aber zusammen mit deinen Symptomen muss man da schon aufpassen, es könnte sein, dass sich da etwas vorbereitet.

    Aber wie gesagt, dazu müsste man deine früheren Werte sehen. Und sonst kann man, bei diesen Werten, nicht wesentlich mehr tun als engmaschig kontrollieren.

    Zufällig so etwas wie Pille abgesetzt?
    Geändert von panna (01.12.20 um 14:00 Uhr)

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.12.20
    Beiträge
    6

    Standard AW: Schub Morbus Basedow

    Laut Endokrinologe soll wohl ein Schub kommen. Aber kommt der von den letzten 2-3Wochen?

    Ich nehme keine weiteren Medikamente oder Hormone. In meinen Schwangerschaften hatte ich immer eine Unterfunktion. Die Unterfunktion wandelte sich immer 2-6 Monate nach den Geburten in eine Überfunktion und mit Medikamentengabe relativierte sich das wieder in eine Unterfunktion.

    Aber diese starken Symptome wie Unruhe, Panik, Durchfall, Zyklusstörungen oder anderem habe ich vorher nie gehabt.

    Was für Baustellen fängt man sich denn ein?

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.931

    Standard AW: Schub Morbus Basedow

    Zitat Zitat von LehrerinHB Beitrag anzeigen
    Laut Endokrinologe soll wohl ein Schub kommen.
    Das ist auch das, was ich für evtl. möglich halte - nochmal: hole dir doch deine Vorwerte. Wenn es dir unter 25 mcg gut ging und dein TSH, sagen wir mal, bei 1,5 oder 2 lag und jetzt bei 1, dann könnte das ein ganz kleiner HInweis sein, zum Beispiel.

    Ohne Vorwerte kann ich dir nur sagen: Sei auf der Hut, vielleicht kommt da was. Denn wären deine TRAK nicht stimulierend (sondern blockierend, kann bei Hashimoto vorkommen), wären deine Symptome nicht so, wie sie sind. Von Nährstoffmängeln ("Baustellen") bekommt man nicht aus heiterem Himmel plötzlich Unruhe, Panik, Herzrasen, Durchfall & Co.

    Ein Nuklearmediziner mit Bildgebung wäre nicht verkehrt, wenn die Symptome anhalten.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.12.20
    Beiträge
    6

    Standard AW: Schub Morbus Basedow

    Mir ging es die letzten 2-4 Wochen überhaupt nicht gut. Daher bin ich ja auf die Schilddrüse gekommen.

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.12.20
    Beiträge
    6

    Standard AW: Schub Morbus Basedow

    Ohne Vorwerte kann ich dir nur sagen: Sei auf der Hut, vielleicht kommt da was. Denn wären deine TRAK nicht stimulierend (sondern blockierend, kann bei Hashimoto vorkommen), wären deine Symptome nicht so, wie sie sind. Von Nährstoffmängeln ("Baustellen") bekommt man nicht aus heiterem Himmel plötzlich Unruhe, Panik, Herzrasen, Durchfall & Co.

    Wenn noch mehr kommt, herzlichen Dank. Mir reicht es jetzt schon!

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.762

    Standard AW: Schub Morbus Basedow

    Durchfall und auch Unruhe sind keine typischen Leitsymptome für Überfunktion. Deine Werte sehen auch gar nicht danach aus. Ich habe z. B. zu meinem Japaner noch Zöliakie. D. h. der Durchfall hatte eine andere Ursache. Manche haben auch Durchfall wenn sie irgendwas mit Jodsalz essen. Bei dir könnte es auch so sein, dass man jahrelang nur Wertekostmetik betrieben hat, aber du nicht richtig dosiert warst. Daher ist es wirklich sinnvoll sich die Werte zu besorgen. Und Frauen haben gerne mal Eisenmangel, was ähnliche Symptome machen kann. Daher sollte man auch hier sich die Werte einmal anschauen.

    Als Lesetipp habe ich überigens noch das Buch der Forumsgründerin für dich. Du findest es im großen Fluss. Aber auch die Userin Irene Gronegger hat ein gutes Buch. Sie ist hier mit ihren Realname im Forum unterwegs.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •