Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Karpaltunnel

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.02.14
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.311

    Standard AW: Karpaltunnel

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Ich sage nicht, dass du dich nicht operieren lassen sollst ... der Karpaltunnel-Anteil war bei mir gering, akut und schmerzhaft war es beim Daumengrundgelenk.
    Habe 10 Ultraschall-Sitzungen gehabt, 3 x pro Woche, nach der 4.-5. Behandlung merkte ich die Linderung.

    Ich verstehe das mit dem nächtlichen Nichttragen gar nicht, nämlich warum nicht?
    Ich habe keine Ahnung. Es steht einfach auf der Packung... schiene nicht nachts tragen...

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    693

    Standard AW: Karpaltunnel

    Zitat Zitat von carina74 Beitrag anzeigen
    Myrrdin, Danke :-)
    Welche Bewegungsübungen? Mein physio sagte da gibt es keine.
    Traumeel finde ich interessant; das habe ich schon mal gehört....
    Finger spreizen und das Gelenk auf der Tischkante abstoßen, so dass die Hand flach aufliegt und der Arm nach oben zeigt. Und noch ein Tipp: wenn man viel auf der Tastatur schreibt, dann eine entsprechende Tastatur anschaffen, das die Hände seitlich auf die Tasten greifen und nicht grade. Grade überdehnt gerne das Gelenk und führt so zu der Erkrankung.

  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    14.06.20
    Ort
    80333
    Beiträge
    88

    Standard AW: Karpaltunnel

    liebe carina74, ich hatte bis vor einem jahr ganz schlimmes karpaltunnelsymdrom auf beiden seiten. mein neurologe empfahl mir bevor ich mich zur op entscheide, folgendes zu probieren: nachts die schienen tragen und keltican forte konsequent hoch dosiert nehmen. wenn es nach einem halben jahr nicht besser wird, op. es wurde besser. heute ziehe ich vielleicht noch 1-2 mal im monat die schienen in der nacht an. ansonsten schmerz- und kribbelfrei. ich war die tage wegen einer anderen geschichte beim neurologen und es wurde auch noch einmal die leitfähigkeit der nerven in den händen getestet. die feinen reize werden nicht gut übertragen, aber sonst ist es in ordnung. besser als vorher, denn damals kam lt. neurologe nicht viel in den fingern an... vielleicht versuchst du das mal. dieses keltican ist nicht billig und muss auch privat bezahlt werden, aber für mich hat es sich gelohnt.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.624

    Standard AW: Karpaltunnel

    Weil es mich interessiert hat (Keltican bzw. der Wirkstoff Uridinmonophosphat, Schmerzen HWS und Kreuz), habe ein wenig gegogelt.

    Keltican enthält neben Uridinmonophosphat auch B12, und zwar in Form von Cyanocobalamin. Ein Alternativpräparat mit den gleichen Mengen an Wirkstoffen (Uridinmonophosphat, B12, Folsäure) hingegen B12 in Form von Methylcobalamin, was besser sein sollte. Preislich: beide werden einem nicht nachgeschmissen, aber mir scheint, dass --> Umpneurax sogar ein klein wenig preiswerter sein könnte.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.651

    Standard AW: Karpaltunnel

    Oder man nimmt es einzelnd. Das ist dann besser abgestimmt. So mach ich das. Kribbeln in den Händen hatte ich nur in Unterfunktion.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.02.14
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.311

    Standard AW: Karpaltunnel

    Grüß Euch :-)
    Ich war jetzt mal beim Arzt, auch wegen anderem; möglicherweise habe ich eine Östrogendominanz, was unter anderem das Problem mit dem Handgelenk verursacht. Morgen weiß ich mehr!
    Liebe Grüße einstweilen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •