Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Überfunktionssymptome beim Reduzieren ?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.666

    Standard AW: Überfunktionssymptome beim Reduzieren ?

    Zitat Zitat von Angela63 Beitrag anzeigen
    Ich war ja jahrelang überdosiert und jetzt ist mein fT4 höher als zu manchen Zeiten mit 150 T4.....meine SD sieht gut aus, sie ist halt nur klein. Unter 150 war mein TSH ganz weg.
    Du bist im Wechsel. Und:

    Ich frage mich oft warum ich vor 20 Jahren Thyroxin bekommen habe bei einem TSH von 1,6, einem fT4 von 1,8 und fT3 von 3.....und dann gleich Prothyrid und alle 2 Wochen ein viertel mehr bis 125 / 12,5.
    Das frage ich mich auch. Deine SD ist klein, das kommt von der jahrelangen Substitution und der Supprimierung, wenn du deinen TSH-Bereich vielleicht mal auf 1-1,5 verlegst, passt das wohl etwas besser zu deinem Alter und die kleine Kröte kann, wenn sie kann, ruhig etwas mittun.

    Mein rT3 wurde zweimal gemessen, beide Male war er über der Norm.
    Lass ruhig die Messerei, bei hohem fT4 reagiert rT3 wohl. Aber das weiß man, ohne dafür Geld auszugeben .

  2. #12
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    02.01.20
    Beiträge
    36

    Standard AW: Überfunktionssymptome beim Reduzieren ?

    Meine SD war schon vor 20 Jahren so klein bevor ich Thyroxin bekam. Das war damals der Grund vom Nuk mir Thyroxin zu geben. Meine Hausärztin hatte mich hingeschickt weil mein MAK erhöht war. Danach war der MAK all die Jahre unter der Norm, erst jetzt sind die Antikörper wieder gestiegen.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.666

    Standard AW: Überfunktionssymptome beim Reduzieren ?

    Ach so - aber immerhin konnte deine kleine Schilddrüse damals auffallend normale Werte erzeugen, bist ja auch klein und dünn.

    Aber das ist jetzt ja auch egal.

  4. #14
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    02.01.20
    Beiträge
    36

    Standard AW: Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)

    Hallo, ich finde hier viele meiner Symptome wieder und habe auch bei manchen gelesen das sie beim Reduzieren erst ÜF Symptome bekommen.....die habe ich jetzt extrem. Vor 3 Tagen habe ich von 75 auf 62,5 reduziert da mein fT4 für mich zu hoch war......ich fühlte mich auch schlecht und erhöhen machte alles noch schlimmer.....also reduzieren. ich habe schon viel reduziert und da meine SD nun wieder mitarbeitet habe ich mit den 75 fast die gleichen Werte wie mit 125, nur das jetzt der TSH wieder messbar ist bei 0,5 bis 1.
    Jetzt habe ich heute ganz unangenehmes Herzrasen.....um 100.... ich zittere, bin total nervös, habe Kopfschmerzen, der Hals ist zugeschnürt......meine Oberschenkel brennen, alle Muskel sind verspannt.
    Mein rT3 war erhöht......können diese Überfunktionssymptome von den frei werdenden T3 Rezeptoren kommen ?
    Vielleicht kann mir jemand sagen wie lange so etwas dauert.....ich habe das schon oft versucht und immer wieder aufdosiert weil es unerträglich ist.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.666

    Standard AW: Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)

    Vergiss bitte rT3 und deren Rezeptoren, unwichtig, die Bestimmung rundum überflüssig.

    Ich fände es insgesamt besser, wenn du vielleicht in deinem eigenen Faden hier weitermachen würdest: https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...eim-Reduzieren , aber mit Werte- und Dosisverlauf im Profil (sonst kann man sowieso nichts Gescheites dazu sagen). Dies hier ist ein ohnehin schon überlang gewordener (aber wichtiger) Faden, nicht wirklich für in die Tiefe gehende Besprechung des einzelnen Werdegangs.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.229

    Standard AW: Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)

    Wie kommst du darauf, daß deine Symptome ÜF-Symptome sind? Eine seltsame Überzeugung aus dem Forum? Schon der Titel hier ist witzig, eigentlich nur irreführend.
    Kannst Werte machen und vergleichen, sind sie gesunken, vor allem Ft3, dann können das keine ÜF-Symptome sein.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.844

    Standard AW: Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)

    Zitat Zitat von Angela63 Beitrag anzeigen
    Hallo, ich finde hier viele meiner Symptome wieder und habe auch bei manchen gelesen das sie beim Reduzieren erst ÜF Symptome bekommen.....die habe ich jetzt extrem.
    Das habe ich noch gar nie gelesen und es ist ja auch widersinnig. Vielleicht hat sich wer vertippt, das kommt ja auch vor.

    Was man öfter liest: Dass Leute Angst haben, eine eindeutig fällige Reduzierung in einem Schritt zu machen, weil sie beim Erhöhen die Erfahrung gemacht haben, dass es in kleinen Schritten besser ist. Das ist aber ein Irrtum. Es ist nicht sanft, unnötig lange in einer Überdosierung zu bleiben.

    Das ganz allgemein, ich habe deinen Verlauf vergessen und dein Profil ist leer.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.16
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    514

    Standard AW: Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)

    Ich denke eher, dass Dir der ft3 bei der Reduktion abgeschmiert ist. Die Symptome, die Du beschreibst, passen genauso gut zur Unterfunktion.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.844

    Standard AW: Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)

    Angela hat sich hier abgemeldet.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •