Seite 12 von 14 ErsteErste ... 291011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 132

Thema: Verhalten bei Überfunktion/Überdosierung. Arbeitsfähigkeit,

  1. #111
    Benutzer
    Registriert seit
    05.04.17
    Ort
    Erde
    Beiträge
    102

    Standard AW: Verhalten bei Überfunktion/Überdosierung. Arbeitsfähigkeit,

    Hi,
    der Arzt meinte das IGF-1 sei eigentlich schon beweisend. Dann meinte er ich habe eine rel. tiefe Stimme, große Zunge, sehe auch so aus. Zudem eine breiter werdende Zahnlücke. Schlafapnoesyndrom, wo ich nie besonders dick war. Nach der Hyperthyreose fühle ich mich, wie eine Bohnenstange, aber habe immer noch richtig Schlafprobleme ohne CPAP-Maske.
    Für mich ist es sehr subtil.
    Der Neurochirurg ist wohl erstmal davon ausgegangen, dass es Wachstumshormone bildet.
    Ich hoffe die Wahrnehmung des Neurochirurgen war nicht zu sehr vom "Gesetz der guten Gestalt" geprägt und dass er die Zusammenhänge mit der Schilddrüse kennt.
    Grüsse

  2. #112
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.216

    Standard AW: Verhalten bei Überfunktion/Überdosierung. Arbeitsfähigkeit,

    Ich will und kann dir da nicht reinreden, dazu kenne ich mich da einfach zu wenig, eigentlich: gar nicht aus.
    Mir fiel nur auf, dass du meintest, der IGF-1 sei rückläufig (parallel zur Abnahme der Überfunktion).
    Aber der ganze Rest - welche Rolle die Größe des Adenoms spielt etc. - wie gesagt, bin da unwissend.

  3. #113
    Benutzer
    Registriert seit
    05.04.17
    Ort
    Erde
    Beiträge
    102

    Standard AW: Verhalten bei Überfunktion/Überdosierung. Arbeitsfähigkeit,

    Hi,
    das mit dem rückläufigem IGF-1 ist richtig. Leider habe ich keinen aktuellen Wert.

    Aber die Werte vom NUK sind da:

    Labor vom 16.02.21 (Labor NUK), (Carbi-Dosis der letzten 14 Tage 2,5mg)
    TSH = 0,34mU/l (0,3-4)
    fT3 = 3,48 pg/ml (2,3 -5,3)
    fT4 = 0,76 ng/dl (0,78-1,94)
    anti TPO-AK= 1751,20U/ml (<60)
    TRAK= 1,01 IU/l (<1,0 negativ; >1,5 positiv; 1-1,5 Übergang)

    fT4 etwas höher und ft3 etwas niedriger. Seit dem 16.2. neheme ich 1,25mg Carbimazol. Hätte fT4 gerne im Normbereich bis OP.
    NUK wollte schon einen Auslassversuch starten. Denke nächsste Woche eine Blutkontrolle beim HA zu machen.
    Sollte so passen.
    Grüße
    Geändert von Fips (25.02.21 um 21:31 Uhr)

  4. #114
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.216

    Standard AW: Verhalten bei Überfunktion/Überdosierung. Arbeitsfähigkeit,

    Zitat Zitat von Fips Beitrag anzeigen
    NUK wollte schon einen Auslassversuch starten.
    Es gibt hier auch einiges zu Therapiedauer:

    https://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?1178905-Remissionsrate-Rezidivrate-bei-MB&p=2916463&viewfull=1#post2916463

    Solange dein fT3 OK ist, ist das mit dem grenzwertigen fT4 nicht so tragisch. Wenn dein TSH mal kommen würde, wäre das fürs fT4 dann förderlich.

  5. #115
    Benutzer
    Registriert seit
    05.04.17
    Ort
    Erde
    Beiträge
    102

    Standard AW: Verhalten bei Überfunktion/Überdosierung. Arbeitsfähigkeit,

    Hi,
    habe den IGF-1-Wert der Neurochirurgie. Ist natürlich nicht 1:1 vergleichbar, da ein anderes Labor. Also Rückgang, aber doch noch zu hoch.
    02.12.20 IGF-1=857ng/ml (<385); TSH=0,02uIU/ml
    18.12.20 IGF-1=786ng/ml (<385); TSH=0,01uIU/ml
    21.01.21 IGF-1=545ng/ml (<385); TSH=0,05uIU/ml
    16.02.21 IGF-1=638ng/ml (?); TSH=0,34uIU/ml
    Wachstumshermon nicht nicht unterdrückbar im oGTT.
    Das ist durch.:-(
    Geändert von Fips (01.03.21 um 21:01 Uhr)

  6. #116
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.216

    Standard AW: Verhalten bei Überfunktion/Überdosierung. Arbeitsfähigkeit,

    So wie es aussieht, musst du dann wohl Augen zu und durch, nicht?

  7. #117
    Benutzer
    Registriert seit
    05.04.17
    Ort
    Erde
    Beiträge
    102

    Standard AW: Verhalten bei Überfunktion/Überdosierung. Arbeitsfähigkeit,

    Ja, so ist es.

    Ich habe neue Werte vom HA.

    Labor vom 02.03.21 (Labor: HA1), (Carbi-Dosis der letzten 14 Tage: 1,25mg)
    TSH = 0,25mU/l (0,27- 4,2)
    fT3 = 4,90 pmol/l(3,1 -6,8)
    fT4 = 11,0 pmol/l (12-22)

    Ich wollte die Werte nochmal damit ich auf einem guten Niveau in die OP gehe. Nach der OP gehe ich von einem leichten Rückgang von fT3 aus und einem Anstieg von fT4.
    Sieht nach Reduktion/Absetzen aus.
    Grüsse
    Nächter NUK Termin wäre wenn ich im Krankenhaus bin.
    Geändert von Fips (03.03.21 um 20:47 Uhr)

  8. #118
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.216

    Standard AW: Verhalten bei Überfunktion/Überdosierung. Arbeitsfähigkeit,

    Wann ist die OP?

    Überlege dir das Absetzen. Du kommst ja sowieso von der Thyroxin-Front, kannst ja einsteigen, wenn dein fT4 noch tiefer wird. Aber vielleicht bequemt sich dein TSH irgendwann mal rauf und dann gibt es auch von der Schilddrüse ein wenig Stoff.

    Jedenfalls - das Absetzen haben so manche Leute bereut, nämlich, sich beim Rezidiv Vorwürfe zu machen zu müssen ist doof. Frühes Absetzen ist ein Risikofaktor für den nächsten MB-Lauf.

  9. #119
    Benutzer
    Registriert seit
    05.04.17
    Ort
    Erde
    Beiträge
    102

    Standard AW: Verhalten bei Überfunktion/Überdosierung. Arbeitsfähigkeit,

    Hi,
    danke für die schnell Antwort. Noch 13 Tage.
    Grüsse
    Geändert von Fips (03.03.21 um 19:18 Uhr)

  10. #120
    Benutzer
    Registriert seit
    05.04.17
    Ort
    Erde
    Beiträge
    102

    Standard AW: Verhalten bei Überfunktion/Überdosierung. Arbeitsfähigkeit,

    Hi,
    Welcher Mechanismus führt eigenlich zum Rezidiv nach Absetzen von Carbimazol. Durch Carbimazul wird die Jodiesierung gehemmt. TRAK sind schon am/im Normbereich.
    Güsse

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •