Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 59

Thema: Mal wieder Thybon

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.245

    Standard AW: Thybon & Blutzucker und viele Fragen

    Zitat Zitat von Melcita Beitrag anzeigen
    @panna Danke ja, denke so habe ich das verstanden. Weil damals als ich 10 einnahm waren die Werte in der oberen Norm und die BE nachmittags. D.h ja dann, dass kurz nach der Einnahme die Werte bestimmt zu hoch waren. Ich habe eh sehr Respekt vor t3. Ich denke, dass es dann klug wäre 2 x 2.5 zu nehmen?
    Bin jetzt bei 2.5(mittags 13 Uhr) wollte dann mit plus 1.25 weitermachen und dann nach 2 Wochen auf 5 und dann eine BE machen. Sollte ich dann vielleicht die Uhrzeiten 11 morgens und 14 Uhr nehmen? Das t4 nehme ich um 7.
    Ich würde Flammes Rat befolgen und zumindest eine Teildosis mit LT nehmen. Außerdem, wenn das so stimmt:

    Meine Werte im October waren:
    Tsh: 0.9899 0.3900-2.6
    Ft3: 2.1 2.2-4.4
    Ft4: 1.2 0,8-1.6

    Ich habe Bluthochdruck und Übergewicht. Habe aber schon 19 Kilo abnehmen können. Mein Ziel ist es das Blutdruck Medikament absetzen zu können.Ich hatte einen Hba1c Wert von 5.8 also schon Prädiabetes.
    Momentan nehme ich 2.5 Thybon und 125 Thyroxin.
    Ich möchte auf 7.5 thybon und 137,5 Thyroxin.
    überdenken. Nämlich, *ich* würde T4 nicht steigern, wenn du T3 nehmen willst. Wozu mehr als einen mittigen Nüchternwert vor Einnahme, wenn du T3 nehmen willst? Dein TSH ist auch meiner Meinung ... und ich würde evtl. bei 3,75 länger pausieren, 2 Monate, und unbefangen gucken, wie es dir damit geht.

    Sonst könnte es dir passieren, dass du ratzfatz wieder da bist, wo du schon mal warst.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.271

    Standard AW: Thybon & Blutzucker und viele Fragen

    Dass es keinen Tiefstwert gab, weil ich noch kein T3 nahm, heißt, dass der Wert durch die einnahme noch mehr absackt, wenn man t3 nicht einnimmt vor der BE?
    Das muss nicht sein. Aber er muss auch nicht irgendwelche Höhen erreichen, schon gar nicht Mitte oder oberes Drittel - umso weniger, je länger der Abstand zwischen Einnahme und BE ist.

    Du nimmst t3, schaust aber nicht auf die Werte auf dem Papier sondern, wie du dich fühlst?
    Ich schaue schon, aber nachdem ich gemerkt habe, dass fT3 unterm Referenzbereich bleibt, habe ich das akzeptiert. TSH, fT4 und Befinden sind meine Orientierungspunkte. Da die Halbwertszeit von T3 kurz ist, ist untertags auf jeden Fall deutlich mehr davon im Blut als bei der BE.
    Hab schon mal überlegt, eine BE nach Einnahme zu machen, aber dann passt fT4 wieder nicht (hab ein Kombipräparat), deswegen hab ich es gelassen.

    Da du Thybon hast, kannst du leicht splitten. Dann ist der Abstand zur BE kürzer und die Blutwerte sind näher an der Realität.
    Es geht nicht darum, dir von 5µg abzuraten, nur dass du den fT3-Wert nicht zu "wörtlich" nimmst und nur deswegen steigerst, weil du ihn am Papier für zu niedrig hältst.
    Ab wieviel T3 war der TSH bei dir beim früheren Versuch supprimiert?

  3. #23
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.11.20
    Beiträge
    29

    Standard AW: Thybon & Blutzucker und viele Fragen

    @flamme der TSH war bei 10 supprimiert. Weniger hatte ich damals nicht genommen, da mir gesagt wurde bei so viel einzusteigen, war auch bei 20 und das war ganz schlimm. Herzrasen, aufgedreht usw. Dass der TSH supprimiert war fand der Arzt nicht schlimm. Ich war erschrocken.
    Meine BE sind immer Nachmittags, da ist das t3 auch gute 24h her.
    Verstehe jetzt schon mehr �� ich wollte das befinden wie vorher, aber eben ganz langsam steigern und nicht ganz so hoch mit dem Thybon, wegen des Herzrasens. Deshalb bin ich auf die 5 gekommen. Ich hatte vor jetzt plus 1,25 dann eben 3,75 ne Weile nehmen.
    Das macht so Sinn mit der BE, dass der Arzt das nicht berücksichtigt?! Dass das T3 ja nicht so lange wirkt. Befinden hin oder her zu hohe Werte können ja gefährlich sein?
    Mein TSH ist ja mit dem T4 allein schon niedrig.... Ist deiner auch supprimiert?

    @panna ja, das T4 steigere ich jetzt nicht!
    So mache ich das. Ich bleibe ne Weile bei den 3.75.
    Was meintest du mit meinem TSH Wert?
    Irgendwer sagte man solle das t4 und t3 nicht gemeinsam nehmen...

    Danke ich weiiß jetzt mehr
    Geändert von Melcita (07.03.21 um 17:13 Uhr)

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.271

    Standard AW: Thybon & Blutzucker und viele Fragen

    Wenn du gleich 10µg genommen hast beim letzten Mal, weißt du also noch gar nicht, ob der TSH mit weniger T3 (und nicht zu viel T4) bei dir wirklich zwangsläufig supprimiert sein muss.

    Mein TSH ist nicht supprimiert. Mit 5µg T3 war er bei der vorletzten BE sogar über 6. Bei 7,5µg T3 ist er jetzt bei 0,76.

  5. #25
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.11.20
    Beiträge
    29

    Standard AW: Thybon & Blutzucker und viele Fragen

    @Flamme korrekt, ich sehe aber auch gerade, dass er nach dem Absetzten des Thybons paar Wochen später mit der gleichen LT Dosis, die ich jetzt eben nehme, supprimiert ( 0,09)war ich glaube, dass er bei 10 gar nicht so so so niedrig war, muss ich nachher nochmals schauen!
    Aber ich denke, dass diesmal es schon so sein wird, oder? Da er bei der letzten BE ohne Thybon ja schon bei 0,98 war.
    Wann sollte ich das t3 dann nehmen? Dachte an 11 morgens und 14 mittags. Momentan nehme ich 2.5 um 13 uhr. Du sagtest was, dass wenn ich das LT und T3 gleichzeitig nehme, bremst es das aus?

    Was ich eben auch entdecke ist, dass mein ft3 unter 100 LT besser war Nov 2019 Jahr, dann wurde gesteigert auf 125, low carb Diät und viel Stress, dann war der ft3 Wert schlechter. Hatte noch nie ft3 Mangel bist jetzt.

    Also mit t3 10 lt 125 war mein tsh 0,29 und ref 0,27 - 2.5 ist das dann schon supprimiert? Der Arzt schrieb ja.
    Und ein anderes mal bei lt 150 thybon 10 war er bei 0,0042?! Hat auch niemand was gesagt.
    Vielleicht lag das dann eher an den 150 lt.
    Geändert von Melcita (07.03.21 um 18:02 Uhr)

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.245

    Standard AW: Thybon & Blutzucker und viele Fragen

    Zitat Zitat von Melcita Beitrag anzeigen
    Was meintest du mit meinem TSH Wert?
    So schlecht wird dein mittiges fT4 für dich vielleicht doch nicht sein, wenn dein TSH dabei dort liegt, wo es liegt, so was das gemeint.
    Irgendwer sagte man solle das t4 und t3 nicht gemeinsam nehmen...
    Man muss ja nicht alles glauben. Es gibt ja Kombipräparate und so unvorteilhaft sind sie nicht, denn T3 wird verzögert freigesetzt bei gemeinsamer Einnahme. Auch wenn du das jetzt nicht durchstudierst, der Beleg dafür steht hier:
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...harmakokinetik

    *
    Der Sager "TSH ist unter Thybon zwangsläufig supprimiert" ist ein Hit, quasi ein Ohrwurm, nicht auszurotten. Nur leider nicht wahr. Meines ist auch nicht supprimiert, s. Profil.

  7. #27
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.11.20
    Beiträge
    29

    Standard AW: Mal wieder Thybon

    @panna das stimmt wohl, ich sehe, dass in Vergangenheit der TSH ab und an supprimiert war, die Ärzte fanden das aber nicht schlimm?! Siehe meinen Beitrag über deinem. Wir schrieben zur selben Zeit.

    Ist ja egal ob ich das t3 nun um 7 mit lt nehme oder um 11, oder?

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.245

    Standard AW: Mal wieder Thybon

    *Alle* Ärzte fanden das nicht schlimm?

    Das Prinzip ist: möglichst gleichmäßig und ich kann nur wiederholen, was Flamme schon schrieb und ich bejahte: Eine Teildosis mit LT ist günstig.

  9. #29
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.11.20
    Beiträge
    29

    Standard AW: Mal wieder Thybon

    @panna Also *alle* meinte ich die 2 Endos in der Praxis die das beurteilen. Weil die ft Werte gut waren und es vom LT oder Thybon kam.
    Teilt ihr die mit einem normalen Tablettenteiler? Weil 1.25 damit hinzugekommen ist kaum möglich, es ist dann eben nur ca.

    Ihr seid sehr nett, Danke
    Geändert von Melcita (07.03.21 um 18:25 Uhr)

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.271

    Standard AW: Mal wieder Thybon

    Ich nehme ein Skalpell mit Einwegklingen (die ich nur selten wechsle) zum Achteln. (Was man halt so hat im gut sortierten Haushalt. )

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •