Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Kurze Hilfe bzgl. Aufdosierung (inkl. Werte)

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.547

    Standard AW: Kurze Hilfe bzgl. Aufdosierung (inkl. Werte)

    In diesem Jahr ist einiges irgendwie anders... Home Office z. B. man bewegt sich weniger ist aber die falschen Mengen... ein Teufelskreis... die Muskeln bauen sich schneller ab als man gucken kann. Keine gute Ausgangslage ...

    Gewicht sollte man sich aber genauer anschauen um richtig zu entscheiden. Passt das was man isst wirklich zum täglichen Verbrauch? Gehen, also 10.000 Schritte verbrauchen nunmal weniger als 30 Minuten Sport...

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    401

    Standard AW: Kurze Hilfe bzgl. Aufdosierung (inkl. Werte)

    Die Frage ist halt, ob es dir langfristig mit hochdosierten Werten gut gehen wird. Hier im Forum trifft man eben häufig auf die, wo "2/3" erst gut war und dann gar nicht mehr ging. Nun kann man sagen, ok, die anderen sind Frauen und dann sind es die Wechseljahre, wo eine vorher passende Hochdosierung Probleme macht. Man kann sich aber auch fregen, ob es grundsätzlich sinnvoll ist, die Stoffwechselaktivität dauerhaft auf dem Niveau eines 20-jährigen zu halten. Natürlicherweise sinken die Hormonwerte mit dem Alter (und 'Alter' meint hier ab Ende 20). Ob man das lieber anders will, muss jede*r selbst entscheiden.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.547

    Standard AW: Kurze Hilfe bzgl. Aufdosierung (inkl. Werte)

    Du schreibst Essen so wie immer... das ist der Punkt. Mit Training darf ich 3000 kcal essen, ohne mit Home-Office und 10 tsd Schritte nicht mal 2000. Wenn ich also gleichviel esse, dann landet das unweigerlich auf den Hüften.

    Meine Corona-Kilos vom Frühjahr musste ich übrigens mit 16:8, Low Carb und stricktes Defizit wieder runterholen. Das geht nicht so nebenbei und nicht so einfach... Zusätzlich habe ich Muskulatur verloren, die nat. auch mehr Energie verbraucht...

    Da deine Dosis vorher gepasst hat und die weniger machst, passt deine SD-Dosis nicht mehr, da stimme ich dir zu. Allerdings ist eine Erhöhung vermutlich eher die falsche Richtung, da der LT und T3-Bedarf auch vom Leistungsumsatz/Kalorienverbrauch abhängig ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •