Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 47

Thema: Was habe ich den nun? (Keine Diagnose aber laut Hausarzt Schilddrüsenüberfunktion)

  1. #21
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.11.20
    Beiträge
    28

    Standard AW: Was habe ich den nun? (Keine Diagnose aber laut Hausarzt Schilddrüsenüberfunktion

    Okay also kann es die Hyphophyse nicht sein?

  2. #22
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.11.20
    Beiträge
    28

    Standard AW: Was habe ich den nun? (Keine Diagnose aber laut Hausarzt Schilddrüsenüberfunktion

    Ich hoffe mein Hausarzt macht noch mal was zwecks Blutwerte... der ist leider etwas joaa wenn man jung ist hat man nix...

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.385

    Standard AW: Was habe ich den nun? (Keine Diagnose aber laut Hausarzt Schilddrüsenüberfunktion

    Nein, es kann nicht die Hypophyse sein. Aber gut, dass du langsam mit den Einzelheiten herausrückst :

    Ich habe eine Tochter (fast 9 Monate),
    Nach der Geburt kann die Schilddrüse spinnen.

    Typischerweise etwa 3-4 Monate nach der Geburt kann es eine sog. postpartale Thyreoiditis geben - Thyreoiditis ist eine Schilddrüsenentzündung, postpartal heißt nach der Geburt. Das kann sich normalisieren, man muss beobachten, es kann in eine Unterfunktion und/oder Autoimmunität (und Unterfunktion) übergehen.

    Oder: typischerweise ca. 6 Monate nach der Geburt meldet sich der Morbus Basedow. Da deine TRAK negativ sind, sieht es nicht wirklich danach aus.

    Da haben wir also die Schilddrüsenentzündung, über die ich oben immer wieder schrieb.

    Also, regelmäßige Kontrollen, beobachten, ob die Schilddrüse sich einrenkt und alles normal wird oder nicht.

    Empfehlen kann ich dir ein wenig Selen in Form von Natriumselenit (also nicht irgendein Selen-Präparat), nicht viel, vielleicht 50-100 mcg pro Tag. Und solange die Überfunktion noch da ist, wirklich aufpassen mit Jod: Kein Jodsalz, keine Meerestiere.

    PS
    Hast du der Nukleartante von der Geburt erzählt?

    PPS
    Und eine Schilddrüsenentzündung verursacht eine Überfunktion.
    Geändert von panna (16.11.20 um 19:05 Uhr)

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.11.20
    Beiträge
    28

    Standard AW: Was habe ich den nun? (Keine Diagnose aber laut Hausarzt Schilddrüsenüberfunktion

    Also hängt meine Schuppenflechte damit zusammen? Ich werde aufjdenfall morgen beim Arzt anrufen ob die Befunde von heute da sind. Die Ärztin kam rein: Ohne Hallo oder guten Tag, sagte legen sie sich weiter runter, machte den US, sagte sie sieht nix auffälliges, wird aber noch ein Sintigramm machen, das sie dann aber erst noch auswerten muss und den Befund an den Arzt sendet, Donnerstag sollte das beim Arzt sein. Die Helferin die das Sintigramm machte sagte aber morgen. Bin mal gespannt was nun stimmt. Die Ärztin schaute sich das Blatt nicht einmal an wo ich ausfüllt ab, wo solche Sachen stehen wie ob einem öfters warm ist Herzrasen und Co, son Anamnesebogen halt und da stand auch drinnen das ich ein. Kind habe.

  5. #25
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.11.20
    Beiträge
    28

    Standard AW: Was habe ich den nun? (Keine Diagnose aber laut Hausarzt Schilddrüsenüberfunktion

    Wenn ft3 und 4 normal dann sind aber tsh zu niedrig das ist dann normal bzw. nicht Behandlungsbedürftig oder?

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.385

    Standard AW: Was habe ich den nun? (Keine Diagnose aber laut Hausarzt Schilddrüsenüberfunktion

    Wenn TSH noch niedrig, heißt das, dass fT3 und fT4 zwar in der Norm, aber für dich noch zu hoch sind. Siehst ja insbesondere am fT3, wie hoch es liegt. Wenn es die nachgeburtliche Schilddrüsenentzündung ist, kriegt sich deine Schilddrüse alleine wieder rein ohne Behandlung. Die Werte sind jetzt zuletzt nicht so hoch, so dass wenn abzusehen ist, dass es jetzt langsam besser wird, sollte man da nichts behandeln. Außer, dass du eben mit Jod unbedingt aufpassen musst (die Schilddrüse macht aus Jod die Hormone, also setze sie mal unter einen leichten "Entzug" für eine Weile).

    Also hängt meine Schuppenflechte damit zusammen?
    Nein, ich habe auch nichts dergleichen geschrieben.

    Dass Frauen nach einer Geburt Schilddrüsenprobleme bekommen können, ist so häufig, dass sogar der Hausdoc es wissen müsste.

  7. #27
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.11.20
    Beiträge
    28

    Standard AW: Was habe ich den nun? (Keine Diagnose aber laut Hausarzt Schilddrüsenüberfunktion

    Danke dir. Dann warte ich mal ab was der Arzt sagt und werde ihn ggf. bitten auch CRP Wert zu überprüfen. Ich werde berichten

  8. #28
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.11.20
    Beiträge
    28

    Standard AW: Was habe ich den nun? (Keine Diagnose aber laut Hausarzt Schilddrüsenüberfunktion

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Wenn TSH noch niedrig, heißt das, dass fT3 und fT4 zwar in der Norm, aber für dich noch zu hoch sind. Siehst ja insbesondere am fT3, wie hoch es liegt. Wenn es die nachgeburtliche Schilddrüsenentzündung ist, kriegt sich deine Schilddrüse alleine wieder rein ohne Behandlung. Die Werte sind jetzt zuletzt nicht so hoch, so dass wenn abzusehen ist, dass es jetzt langsam besser wird, sollte man da nichts behandeln. Außer, dass du eben mit Jod unbedingt aufpassen musst (die Schilddrüse macht aus Jod die Hormone, also setze sie mal unter einen leichten "Entzug" für eine Weile).



    Nein, ich habe auch nichts dergleichen geschrieben.

    Dass Frauen nach einer Geburt Schilddrüsenprobleme bekommen können, ist so häufig, dass sogar der Hausdoc es wissen müsste.
    Hallo War beim Hausarzt er nahm Blut ab,CRP wollte er nicht. Je nach dem wie der Wert ist ggf. Schilddrüsenzentrum.

    Was der Befund war von der Radiologie ist zu viel zum abtippen. Daher mache ich das mit einem Link.
    https://ibb.co/Gdnyqy1

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.385

    Standard AW: Was habe ich den nun? (Keine Diagnose aber laut Hausarzt Schilddrüsenüberfunktion

    Die Nuk hat also die Geburt nicht berücksichtigt, deswegen zählt sie diverse Möglichkeiten auf, die gleichen, über ich dir auch erzählt habe, aber die postpartale Thyreoiditis hatte sie nicht auf dem Schirm.

    Du kannst momentan nicht viel mehr tun als engmaschig kontrollieren. Möglichkeiten:

    1. Wenn die Überfunktion wieder ganz weggeht, war es eine postpartale Thyreoiditis.
    2. Wird daraus mit der Zeit eher eine Unterfunktion (und kommen positive TPO-'Antikörper dazu), dann hat sich daraus eine Hashimoto entwickelt, aber das ist Zukunftsmusik.

    3. Und wenn die Überfunktion stärker wird und TRAK dazu kommen, dann ginge es in Richtung Basedow.

    Einen autonomen heißen KNoten, der überproduziert, sieht sie nicht. Als weitere Möglichkeit könnte es diese "Mikroautonomien" geben, also nicht ein Knoten, der überproduziert, sondert winzige Bereiche verteilt über die Schilddrüse - ich glaube das ehrlich gesagt nicht.

    In Summe: Erstmal immer wieder beim Hausdoc kontrollieren, zeig uns die Werte von heute, wenn du sie hast.

  10. #30
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.11.20
    Beiträge
    28

    Standard AW: Was habe ich den nun? (Keine Diagnose aber laut Hausarzt Schilddrüsenüberfunktion

    Hallöchen, hab nun grade angerufen
    TSH 0,26
    T3 3,99
    T4 1,23

    Ist kein Handlungsbedarf sagte die Helferin.
    Mhh dann frage ich mich woher das Herzrasen, innere Unruhe und so nun kommt und dieses von innen heraus warm����*♀️

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •