Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Nach Umzug ständige Veränderung des TSH Wertes

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.11.20
    Beiträge
    5

    Standard Nach Umzug ständige Veränderung des TSH Wertes

    Einen wunderschönen guten Morgen
    , ich lebe seit 2008 ohne Schildrüse und habe alles, Retrobulbär Bestrahlung, 3 Augen OPs

    Cortisontherapie hinter mich gebracht.
    Seit Mitte 2018 lebe ich im Bayrischem Wald auf 700 Metern und habe Probleme mit meiner Einstellung der Werte. In den ersten Monaten ging es mir gut, nun geht mein TSH Wert immer in Richtung UF. Nun meine Frage, ist das noch immer so, dass der TSH nicht über 1,0 sein sollte? Die zweite Frage, kann die Veränderung der gesunden Waldluft sowie die Höhe etwas mit dem TSH Wert zu tun haben? Freue mich von euch zu hören
    Viele Grüße aus dem bayrischen Wald
    Geändert von Reethaus (12.11.20 um 22:25 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.378

    Standard AW: Nach Umzug ständige Veränderung des TSH Wertes

    Zitat Zitat von Reethaus Beitrag anzeigen
    Nun meine Frage, ist das noch immer so, dass der TSH nicht über 1,0 sein sollte?
    Hallo Reethaus, nein, eigentlich war das niemals so. Der TSH-Setpoint, wo also man als gesunder Mensch sein TSH (innerhalb des Referenzbereichs) hat, ist eine hochindividuelle Angelegenheit.

    Es wird natürlich unter Substitution insgesamt niedriger zu liegen kommen, wegen der Substitution selbst - aber das Prinzip, dass die Höhe individuell ist und sein darf, gilt auch dann.

    Es wäre aber sehr wichtig, dass die freien Werte fT3 und fT4 mitbestimmt werden. Eigentlich immer, aber bei so einer Änderung erst recht. Es ist nicht egal, ob dein fT4 niedriger wurde oder dein fT3 oder beide.

    Das mit der guten Höhenluft - glaube ich eher nicht, aber egal wie: Lass komplette Werte machen!

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.11.20
    Beiträge
    5

    Standard AW: Nach Umzug ständige Veränderung des TSH Wertes

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Hallo Reethaus, nein, eigentlich war das niemals so. Der TSH-Setpoint, wo also man als gesunder Mensch sein TSH (innerhalb des Referenzbereichs) hat, ist eine hochindividuelle Angelegenheit.

    Es wird natürlich unter Substitution insgesamt niedriger zu liegen kommen, wegen der Substitution selbst - aber das Prinzip, dass die Höhe individuell ist und sein darf, gilt auch dann.

    Es wäre aber sehr wichtig, dass die freien Werte fT3 und fT4 mitbestimmt werden. Eigentlich immer, aber bei so einer Änderung erst recht. Es ist nicht egal, ob dein fT4 niedriger wurde oder dein fT3 oder beide.

    Das mit der guten Höhenluft - glaube ich eher nicht, aber egal wie: Lass komplette Werte machen!
    Hallo Panna, danke für deine schnelle Antwort 😊
    Bisher war ich mit dem TSH bis maximal 1,0 gut bedient und fühle mich darunter auch sehr gut.
    Im Januar muss ich wieder zur Kontrolle und werde natürlich auch die freien Werte machen lassen. Gerne würde ich mich dann wieder an Dich wenden😀
    Wie sollten denn die freien Werte ausfallen?

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.748

    Standard AW: Nach Umzug ständige Veränderung des TSH Wertes

    Zitat Zitat von Reethaus Beitrag anzeigen
    Einen wunderschönen guten Morgen
    , ich lebe seit 2008 ohne Schildrüse und habe alles, Retrobulbär Bestrahlung, 3 xWesseling, Cortisontherapie hinter mich gebracht.
    Seit Mitte 2018 lebe ich im Bayrischem Wald auf 700 Metern und habe Probleme mit meiner Einstellung der Werte. In den ersten Monaten ging es mir gut, nun geht mein TSH Wert immer in Richtung UF. Nun meine Frage, ist das noch immer so, dass der TSH nicht über 1,0 sein sollte? Die zweite Frage, kann die Veränderung der gesunden Waldluft sowie die Höhe etwas mit dem TSH Wert zu tun haben? Freue mich von euch zu hören
    Viele Grüße aus dem bayrischen Wald
    Ist dein TSH jetzt unter 1? Sinkendes TSH ginge Richtung Überfunktion, muss aber nichts heißen.

    Der Bayerische Wald ist aus Granit, das Wasser ist sehr kalkarm - gut möglich, dass L-Thyroxin dort besser aufgenommen wird als z.B. in München, wo das Wasser aus den Kalkalpen kommt. Thyroxin soll man nicht mit Kalzium nehmen, aber bei Leitungswasser macht man doch eine Ausnahme.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.378

    Standard AW: Nach Umzug ständige Veränderung des TSH Wertes

    Es geht weniger um das Wie, denn das ist auch individuell, es gibt keine HÖhe, die für alle gut ist. Eher geht es um das Verhältnis der beiden Werte, bei dem man manchmal etwas ablesen kann. Beispiel: das fT4 ist relativ hoch, Konsequenz davon kann sein, dass das fT3 niedrig bleibt/ist. Das ist kein Problem, wenn es einem gut geht, geht es einem nicht gut, könnte es daran liegen. Aber bei all dem kann das TSH unverändert bleiben.

    Das liegt daran, dass *beide* Werte das TSH beeinflussen, nicht einfach nur das fT4, das man ja per Thyroxin (T4) steuern kann.

    Aber, letztlich geht es immer nur um eines: Dein Befinden und deine Augen. Wenn die gut sind, wäre es völlig egal, ob dein TSH bei 0,8 oder 1,5 liegt! Wir haben hier EO-Leute mit allen möglichen TSH-Lagen.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.11.20
    Beiträge
    5

    Standard AW: Nach Umzug ständige Veränderung des TSH Wertes

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Es geht weniger um das Wie, denn das ist auch individuell, es gibt keine HÖhe, die für alle gut ist. Eher geht es um das Verhältnis der beiden Werte, bei dem man manchmal etwas ablesen kann. Beispiel: das fT4 ist relativ hoch, Konsequenz davon kann sein, dass das fT3 niedrig bleibt/ist. Das ist kein Problem, wenn es einem gut geht, geht es einem nicht gut, könnte es daran liegen. Aber bei all dem kann das TSH unverändert bleiben.

    Das liegt daran, dass *beide* Werte das TSH beeinflussen, nicht einfach nur das fT4, das man ja per Thyroxin (T4) steuern kann.

    Aber, letztlich geht es immer nur um eines: Dein Befinden und deine Augen. Wenn die gut sind, wäre es völlig egal, ob dein TSH bei 0,8 oder 1,5 liegt! Wir haben hier EO-Leute mit allen möglichen TSH-Lagen.
    Ich danke dir für die Antwort, bei meinem jetzigen Wert spinnen die Augen.
    1,34 ist für mich in diesem Fall nicht gut, bis 1,0 ist mein Wert.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.378

    Standard AW: Nach Umzug ständige Veränderung des TSH Wertes

    Ich würde dann schon lieber gucken, wie die freien Werte sind, eher als blind erhöhen. Also doch eher bis Januar abwarten, wenn es geht.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.11.20
    Beiträge
    5

    Standard AW: Nach Umzug ständige Veränderung des TSH Wertes

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Ich würde dann schon lieber gucken, wie die freien Werte sind, eher als blind erhöhen. Also doch eher bis Januar abwarten, wenn es geht.
    .
    Ich nehme seit langer Zeit T LT112,5. Am siebten Tag 125 LT
    Leider ist durch Jahre in der ich eine ständige ÜF hatte ein kardiologisches Problem dazu gekommen.
    Vorhoffflimmern, dann Wurde eine Pulmonale Ventrikulare Isolation gemacht, dass heißt nun, ich nehme Xarelto zur Blutverdünnung und Betablocker.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.378

    Standard AW: Nach Umzug ständige Veränderung des TSH Wertes

    Zitat Zitat von Reethaus Beitrag anzeigen
    .

    Leider ist durch Jahre in der ich eine ständige ÜF hatte ein kardiologisches Problem dazu gekommen.
    Vorhoffflimmern, dann Wurde eine Pulmonale Ventrikulare Isolation gemacht, dass heißt nun, ich nehme Xarelto zur Blutverdünnung und Betablocker.

    Umso mehr würde ich schauen, wie die freien Werte sind.

    https://blog.endokrinologie.net/hoch...flimmern-3941/

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von B.Anna
    Registriert seit
    25.04.05
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    9.272

    Standard AW: Nach Umzug ständige Veränderung des TSH Wertes

    Hallo Reethaus,

    in deine Schilddrüseneinstellung will ich mich nicht einmischen, aber:

    ich fahre seit 25 Jahren in Urlaub ins Allgäu (700 Meter Höhenlage, Berge, aus meiner Grossstadt: 400Meter..und rutsche jedesmal gefühlt In Unterfunktion..

    bei mir war das bisher immer positiv da ich leicht drüber war mit den Werten....aber das letzte Mal ging es mir richtig mies nach einer Woche..konnte mich kaum noch bewegen und auch die Stimmung sackte ab Richtung Depri..

    also bin auch stark wetterfühlig und das Klima macht bei mir auf jeden Fall etwas aus..

    ich würde halt Werte machen und wenn notwendig, etwas erhöhen.

    liebe Grüsse
    B.Anna

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •