Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Thema: Hashimoto, oder nicht?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.369

    Standard AW: Hashimoto, oder nicht?

    Zitat Zitat von Ontop233 Beitrag anzeigen
    Ist der Befund eindeutig, bzw was sagst du dazu?

    Der Befund ist vollkommen eindeutig, homogen echonormal ist unauffällig, schrieb schon Flamme ("Eine gesunde Schilddrüse schaut im Ultraschall gleich dicht aus wie die umgebende Muskulatur. Das nennt man echonormal."). Homogen bedeutet nur, dass sich das Echonormale auf das ganze Gewebe erstreckt.

    Ein einmalig auffälliges TSH nach Unfalltrauma im Krankenhaus ist einfach das, was es ist: einmalig.
    Man macht lieber keine Schilddrüsenwerte, wenn man krank ist.

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.11.20
    Beiträge
    17

    Standard AW: Hashimoto, oder nicht?

    Zitat Zitat von Ontop233 Beitrag anzeigen
    Ist der Befund eindeutig, bzw was sagst du dazu?
    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Der Befund ist vollkommen eindeutig, homogen echonormal ist unauffällig, schrieb schon Flamme ("Eine gesunde Schilddrüse schaut im Ultraschall gleich dicht aus wie die umgebende Muskulatur. Das nennt man echonormal."). Homogen bedeutet nur, dass sich das Echonormale auf das ganze Gewebe erstreckt.

    Ein einmalig auffälliges TSH nach Unfalltrauma im Krankenhaus ist einfach das, was es ist: einmalig.
    Man macht lieber keine Schilddrüsenwerte, wenn man krank ist.
    Danke. Aber der schwankt ja immer. Das erste Mal war er bei 8. Februar 2020 war er 2.4. dann im März 3.5. Anfang Juli lag er bei 4.8 und 2 Wochen später bei 2.8.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.369

    Standard AW: Hashimoto, oder nicht?

    Von Schwanken kann man überhaupt erst anfangen zu reden, wenn (1) es immer das gleiche Labor ist und (2) die Blutentnahmen zur etwa gleichen Tageszeit.
    Geändert von panna (05.11.20 um 17:57 Uhr)

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.547

    Standard AW: Hashimoto, oder nicht?

    Wundert mich irgendwie. Leistungssportler werden auch hinsichtlich der SD genau beobachtet... du meinst sicherlich du machst viel Sport.

    Der TSH schwankt übrigens auch im Tagesverlauf und gerade Nachts kommen da schon die größten Unterschiede zusammen. Schau dir mal das Thema Zirkadianer Rhythmus an. Was mich allerdings irritiert sind die Werte oberhalb von 2,5 und die Aussage weitestgehend. Dazu noch die vorhandenen Antikörper... Da ist auf jeden Fall was im Busch. Ich würde mir nun einen anderen NUK aussuchen. Gerade bei der Sonographie gibt es von Arzt zu Arzt unterschiedliche Beurteilungen und manche Ärzte tuen sich einfach schwer inhomogenes, echoarmes Gewebe einer SD-Funktionsstörung zuzuordnen. Dieser hier hat nach Entzündungsherden in der SD gesucht, nur manchmal spielt sich das eben so am Rande ab und wird nicht in der SD gesehen.

    Und zuletzt: Sd und Psyche sind Eng miteinander verbandelt.

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.11.20
    Beiträge
    17

    Standard AW: Hashimoto, oder nicht?

    Vielen dank. Das ist ja schon der zweite Radiologe. Der erste war im Krankenhaus selbst, und der zweite ist Oberarzt in einer anderen Klinik.

    Mit weitestgehend meint er wahrscheinlich, den einen Lappen, der etwas kleiner ist.

    Hat eine gesunde Schilddrüse überhaupt keine Antikörper? Also würde jeder, der eine gesunde Schilddrüse hat, 0 Antikörper haben?

    Und ich mache Leistungssport. Zwar kein Profisport, aber auf hohem Niveau.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.369

    Standard AW: Hashimoto, oder nicht?

    Ich sehe keine positiven Antikörper.

    Dass Antikörper, die nicht = Null sind dennoch "irgendwie" vorhanden sind, ist ein Argument, das man außerhalb dieses Forum nirgendwo liest ...würde man die gesamte Bevölkerung durchtesten, hätten die meisten irgendwelche Antikörper im Negativbereich. Nicht zufällig arbeitet man mit Grenzwerten.

    Dieser hier hat nach Entzündungsherden in der SD gesucht, nur manchmal spielt sich das eben so am Rande ab und wird nicht in der SD gesehen.
    Nein - dieser hier hat die Schilddrüse ganz genau so beschrieben, wie es standard ist: Echogenität und Homogenität. Wenn man in der Schilddrüse keine Entzündung sieht, dann ist auch keine da. was das bedeuten soll:

    spielt sich das eben so am Rande ab
    erschließt sich mir nicht. Auch nicht, warum man jemanden krankreden sollte.

    Hat eine gesunde Schilddrüse überhaupt keine Antikörper?
    Nicht die Schilddrüse, dein Körper insgesamt. Ja, auch Gesunde können geringfügig positive AK haben - du hast aber keine geringfügig positive AK.

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.11.20
    Beiträge
    17

    Standard AW: Hashimoto, oder nicht?

    Ich hoffe es sehr

  8. #18
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.11.20
    Beiträge
    17

    Standard AW: Hashimoto, oder nicht?

    Ich habe noch eine Frage an die erfahrenen:
    Ich ernähre mjch seit einem halben Jahr sehr pflanzenreich, und lasse seit zwei Wochen Fleisch und Weizen komplett Weg. Was kann ich zusätzlich noch tun, wegen der Schilddrüse, was die Ernährung angeht? Ich habe schiss vor hashi..

  9. #19
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.11.20
    Beiträge
    17

    Standard AW: Hashimoto, oder nicht?

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Wundert mich irgendwie. Leistungssportler werden auch hinsichtlich der SD genau beobachtet... du meinst sicherlich du machst viel Sport.

    Der TSH schwankt übrigens auch im Tagesverlauf und gerade Nachts kommen da schon die größten Unterschiede zusammen. Schau dir mal das Thema Zirkadianer Rhythmus an. Was mich allerdings irritiert sind die Werte oberhalb von 2,5 und die Aussage weitestgehend. Dazu noch die vorhandenen Antikörper... Da ist auf jeden Fall was im Busch. Ich würde mir nun einen anderen NUK aussuchen. Gerade bei der Sonographie gibt es von Arzt zu Arzt unterschiedliche Beurteilungen und manche Ärzte tuen sich einfach schwer inhomogenes, echoarmes Gewebe einer SD-Funktionsstörung zuzuordnen. Dieser hier hat nach Entzündungsherden in der SD gesucht, nur manchmal spielt sich das eben so am Rande ab und wird nicht in der SD gesehen.

    Und zuletzt: Sd und Psyche sind Eng miteinander verbandelt.

    Übrigens: wenn du sagst, dass nachts die größten Unterschiede kommen: der tsh, der 8 war, wurde nachts gemessen, als ich nachts ins Krankenhaus kam. Kurz vor Mitternacht wurde ich dahin gebracht, musste dann einige Stunden warten und so gegen 1-2 uhr wurde mit dann Blut abgenommen.

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.369

    Standard AW: Hashimoto, oder nicht?

    Zitat Zitat von Ontop233 Beitrag anzeigen
    Übrigens: wenn du sagst, dass nachts die größten Unterschiede kommen: der tsh, der 8 war, wurde nachts gemessen, als ich nachts ins Krankenhaus kam. Kurz vor Mitternacht wurde ich dahin gebracht, musste dann einige Stunden warten und so gegen 1-2 uhr wurde mit dann Blut abgenommen.
    Na siehst du ... das TSH hat bei ansonsten schilddrüsengesunden (!) Menschen eine nächtliche Spitze, und zwar ganz genau um die Zeit herum, die du erwähnst.
    So sieht das in etwa aus:
    http://physiologie.cc/TSHcircadian.jpg


    Deswegen schrieb auch ich oben: Die Zeitpunkt der Abnahme ist von Belang.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •