Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 35 von 35

Thema: Hashimoto, oder nicht?

  1. #31
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.11.20
    Beiträge
    17

    Standard AW: Hashimoto, oder nicht?

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Ob der niedrig ist kann man nicht sagen. Man weiß zwar, dass in den Referenzbereichen auch Kranke miteingeflossen sind und man kann die Wahrscheinlichkeiten berücksichtigen, aber ob das bei dir passt?
    Mit fällt gerade ein, dass ich eventuell doch Symptome habe. Ich habe seit März diesen Jahres extremen Haarausfall. Beim Hautarzt war ich, und der prüfte die üblichen werte und sagte, dass es wahrscheinlich genetisch ist, da mein Vater auch Haarausfall hat. Ich habe aber nur auf dem Oberkopf Haarausfall, nicht an den Seiten. Hat man auch an den Seiten Haarausfall, wenn es wegen der SD ist?

    Außerdem ist mein Blutdruck extrem niedrig. 90/45, meistens. Messfehler kann es nicht sein, war in der Apotheke auch so.

    Fällt mir gerade so ein..

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.547

    Standard AW: Hashimoto, oder nicht?

    Haarausfall kann viele Ursachen haben und manchmal findet man sie nicht. Hier im Forum kann dir die Userin Kosima vlt. weiterhelfen.

    Niedriger Blutdruck kann normal sein. Hatte ich jahrelang bevor die SD nicht mehr hinterher kam. Dann ging der 2. Wert hoch und nu ist alles wieder gut.

  3. #33
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.11.20
    Beiträge
    17

    Standard AW: Hashimoto, oder nicht?

    Verstehe, ist aber eben von jetzt auf gleich gewesen..

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.746

    Standard AW: Hashimoto, oder nicht?

    Zitat Zitat von Ontop233 Beitrag anzeigen

    Wie, ohne Veranlagung bekommt man es nicht? Es muss ja irgendwo anfangen? Ich bin übrigens ein Junge(18). Man sagt ja, Frauen bekommen es häufiger.
    Ich wollte damit sagen, dass viele Menschen kein Hashimoto (oder Basedow) bekommen können. Aber wenn es deine Mutter hat, ist es was anderes. Ja, es ist bei Frauen häufiger, aber du findest hier auch einige Männer.

    Gesunde Ernährung ist allgemein wichtig, aber wegen Hashimoto zählt vor allem, dass man nicht zuviel Jod abbekommt.

    Bei deiner Mutter wäre theoretisch auch denkbar, dass die Schilddrüse in Überfunktion war und ihr das Stress gemacht hat. Das wird nicht immer erkannt.

  5. #35
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.11.20
    Beiträge
    17

    Standard AW: Hashimoto, oder nicht?

    Offiziell wurde bei ihr erst die unterfunktion diagnostiziert, und nach mehr als einem Jahrzehnt dann die Hashimoto Erkrankung. Ganz offen und ehrlich, habe ich wirklich schiss vor Hashimoto, auch wegen den möglichen Folgeerkrankungen. Ich möchte eigentlich jetzt mit dem Befund abschließen, kann aber irgendwie nicht und lese hier ständig andere Beiträge..

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •