Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Totaloperiert, plötzlich steigt TSH stark

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    02.10.15
    Beiträge
    88

    Standard Totaloperiert, plötzlich steigt TSH stark

    Hallo!

    Ihr habt mir bisher durch 2 Schwangerschaften und die Total-OP geholfen, nun bin ich wieder zurück.

    Im November 2019 habe ich mein Baby entbunden und seitdem sukzessive das LT gesenkt, auf 75mcg (immer morgens nüchtern). Die Werte waren auch soweit ok, das TSH etwas supprimiert, aber ich wollte auch nicht zu schnell senken, da ich Angst vor einer UF in der Stillzeit habe. Hier meine Werte der letzten Monate (stehen auch im Profil):

    23.04.2020 (88mcg LT Henning seit 28.03.)
    fT3 3,0 pg/ml (2,2 - 4,2)
    fT4 1,5 ng/dl (0,8 - 1,7)
    TSH 0,01 uU/ml (0,3 - 4,0)

    16.06.2020 (88mcg LT Henning)
    fT3 - pg/ml (2,2 - 4,2)
    fT4 1,3 ng/dl (0,8 - 1,7)
    TSH 0,06 uU/ml (0,3 - 4,0)

    23.07. 2020 (75mcg LT Henning seit 19.06.)
    fT3 2,5 pg/ml (2,2 - 4,2)
    fT4 1,2 ng/dl (0,8 - 1,7)
    TSH 0,48 uU/ml (0,3 - 4,0)

    19.10.2020 (75mcg LT Henning)
    fT3 2,5 pg/ml (2,2 - 4,2)
    fT4 1,1 ng/dl (0,8 - 1,7)
    TSH 3,37 uU/ml (0,3 - 4,0)

    Mein TSH ist in den letzten Wochen auf einmal sehr stark angestiegen. Woran kann das liegen? Sollte ich wieder erhöhen?

    Lieber Gruß
    Khora

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.375

    Standard AW: Totaloperiert, plötzlich steigt TSH stark

    Hallo Khora,

    Leider fehlen die Vor-Schwangerschafts-Werte im Profil, musste selbst nachgraben. Würdest du das noch nachtragen im Profil, ich hab nur was leicht abgekürzt:

    Zitat Zitat von Khora Beitrag anzeigen

    Werte vom 07.01.19 ( 100 LT seit 6,5 Wochen nach OP, letzte LT-Einnahme vorheriger Abend):
    fT3 2,9 pg/ml (2,2 - 4,2)
    fT4 1,4 ng/dl (0,8 - 1,7)
    TSH-basal 0,52 uU/ml (0,3 - 3,6)

    Werte 18.02.19 (100 LT seit 12,5 Wochen, letzte LT-Einnahme am Vorabend):
    fT3 2,3 pg/ml (2,2 - 4,2)
    fT4 1,2 ng/dl (0,8 - 1,7)
    TSH-basal 0,36 uU/ml (0,3 - 3,6)

    Du hast dann auf 106 erhöht, aber da wurdest du auch schon schwanger.

    Ich wundere mich jetzt, wieso du nicht auf 100, sondern auf 88 gesenkt hast, sehe schon, dass dein TSH supprimiert war - da würde mich interessieren, wieso, wie viel hast du denn in der Schwangerschaft genommen? UNd was heißt sukzessive gesenkt, von wie viel und wie langsam?

    Irgendwie würde ich das gerne nachvollziehen können, wieso damals 100 und jetzt 88 bzw. 75 mcg. UNd eine mögliche Ursache wäre, dass du monatelang nicht zurückgesenkt hast, also aus UF-Angst in Dauer-ÜF warst zwischen November 2019 (Geburt) und eigentlich wohl noch April oder März? also im Klartext, erzählst du bitte noch, was zuletzt in der Schwangerschaft und dann zwischen Nov 19 und April 20 genommen wurde? Da ist eine Lücke und das hindert das Verständnis des Verlaufs.

    Darf ich auch noch fragen:
    Hat dir irgend jemand irgendwo erzählt, dass du nach der Geburt nicht auf die Ursprungsdosis senken sollst?

    *******

    Kurzfassung :
    Was war die letzte Schwangerschaftsdosis und wie war der Dosis- und Werteverlauf seit der Geburt?

    (Das supprimierte TSH mit hohem fT4 unter weniger als die Vorschwangerschafts-Dosis muss ja irgendwoher kommen)
    Geändert von panna (02.11.20 um 17:50 Uhr)

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.773

    Standard AW: Totaloperiert, plötzlich steigt TSH stark

    Wie geht es Dir mit den Werten?
    Wie sahen die Werte vor der SS aus?
    Die Dosierung sollte so sein, dass es Dir Gut geht und keine Zahlenkosmetik sein.
    Für mich wären diese Werte viel zu niedrig, es gibt aber auch Menschen die sich mit Deinen Werten sehr wohl fühlen würden.

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    02.10.15
    Beiträge
    88

    Standard AW: Totaloperiert, plötzlich steigt TSH stark

    Oh, soviele Fragen! Ich beantworte sie mal Stück für Stück.

    Die Vorschwangerschaftswerte hast du ja schon gefunden, ich ergänze sie gleich im Profil!

    Ich wundere mich jetzt, wieso du nicht auf 100, sondern auf 88 gesenkt hast, sehe schon, dass dein TSH supprimiert war - da würde mich interessieren, wieso, wie viel hast du denn in der Schwangerschaft genommen? UNd was heißt sukzessive gesenkt, von wie viel und wie langsam?
    In der Schwangerschaft habe ich nach und nach auf 162,5 mcg gesteigert und direkt nach der Geburt am 19.11.2019 auf 100mcg gesenkt. Am 28.03. habe ich von 100mcg auf 88mcg gesenkt nach dieser BE:

    26.03.2020, 100mcg LT Henning (Referenz wie oben)
    fT3 3,0
    fT4 1,5
    TSH 0,01

    Und der weitere Verlauf steht dann oben. Ich bin mir sicher, auch zwischen November 2019 und März 2020 2x Werte gemacht zu haben, finde die aber leider nirgends (habe ich vermutlich per Telefon abgefragt und nicht per Mail und nicht gleich in meine Datei eingetragen). Soll ich mir die nochmal schicken lassen? Jedenfalls habe ich da die 100mcg immer weitergenommen.


    Wie geht es Dir mit den Werten?
    Wie sahen die Werte vor der SS aus?
    Ich finde diese Frage nach dem Befinden immer sehr schwierig. Ich bin müde, geschafft und ausgelaugt. Ich betreue meine beiden Kinder (jetzt 4,5 und fast 1J.) zu Hause, bin nachts ständig wach, weil irgendwas ist ja immer (Kind 1 schläft oft schlecht und Baby kommt ständig stillen). Also ob das von der SD-Problematik kommt oder einfach der ganz normale Wahnsinn ist?

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.375

    Standard AW: Totaloperiert, plötzlich steigt TSH stark

    Das ist sehr seltsam. Woher kommt eine Überfunktion bei einer Schilddrüsenlosen unter einer Dosis, die vor der Schwangerschaft keine Überfunktion verursacht hat? Na gut, OK, das TSH war nach 12 Wochen unter 100 mcg LT ja auch bereits bei 0,3, das ist richtig, also wäre die 100-er-Dosis womöglich sowieso etwas zu viel gewesen, für eine längere Beobachtung gab es ja keine Zeit, da kam die Schwangerschaft dazwischen.

    Einen Präparatewechsel gab es nicht? Oder Änderung des Einnahmemodus?

    Jedenfalls, dein fT4 fällt seit April langsam aber stetig und jetzt ist es auch beim TSH soweit, konsequenterweise. Ich würde jetzt schon auf 81 mcg gehen (hol dir 25-er-Tabletten dazu), und dann werden wir ja sehen, ob das ausreicht?

    Bei zwei kleinen Kindern finde ich die Frage nach der Ursache der Müdigkeit echt müßig ...

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    02.10.15
    Beiträge
    88

    Standard AW: Totaloperiert, plötzlich steigt TSH stark

    Nein, kein Präparate-Wechsel. Einzige Änderung: Bei der 88er Dosis (also ab Ende März) habe ich nicht mehr gesplittet; vorher habe ich 50:50 gesplittet, weil ich das Anfluten stark merke. Also nach der OP, die ganze Sws durch und in den ersten Monaten nach Entbindung habe ich gesplittet und dann ab März 2020 mit 87,5mcg zur Einmaldosis umgestellt.

    25er zum Teilen habe ich noch da, das wäre kein Problem. Du meinst mit "81 mcg" sicher 87,5 (also 75 + 12,5)?

    Ja, die Müdigkeit... Ferritin wurde zb im Juli kontrolliert und lag bei 44 mcg/l (Ref. 13 - 150). Falls das noch hilfreich wäre. Oder kann sich eine Änderung der Einnahme von VitD auf TSH bzw SD-Werte auswirken?
    Geändert von Khora (02.11.20 um 22:30 Uhr)

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    02.10.15
    Beiträge
    88

    Standard AW: Totaloperiert, plötzlich steigt TSH stark

    Ich finde eben diesen Sprung von 0,48 auf 3,37 so krass. Vorher ging es ja auch schon etwas aufwärts, aber nicht so stark. Diesen plötzlichen Anstieg innerhalb von 3 Monaten finde ich einfach merkwürdig.

    Was wäre denn ein gewünschter Zielwert, wenn freie Werte und Befinden passen? Mein TSH war ja bisher immer ziemlich supprimiert oder zumindest fast.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.773

    Standard AW: Totaloperiert, plötzlich steigt TSH stark

    Wie panna schon schrieb war ja die Zeit zwischen OP und SS recht kurz um eine klare Einschätzung zu machen.
    Dir sollte es gut gehen, mit deinen Werten. Es gibt nicht den Idealwert für alle. Das macht die Einstellerei ja auch oft so schwierig. Dein ft4 ist schon niedrig und der TSH reagiert immer erst Zeitverzögert. Versuche in kleinen Schritten zu erhöhen und beobachte was passiert. Eine neue Dosis braucht ca. 6 Wochen bis sie wirksam aufs Befinden wird. Du brauchst also etwas Geduld.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.375

    Standard AW: Totaloperiert, plötzlich steigt TSH stark

    Zitat Zitat von Khora Beitrag anzeigen
    Ich finde eben diesen Sprung von 0,48 auf 3,37 so krass. Vorher ging es ja auch schon etwas aufwärts, aber nicht so stark. Diesen plötzlichen Anstieg innerhalb von 3 Monaten finde ich einfach merkwürdig.

    .

    Wesentliches hat schon Karin geschrieben, vor allem, dass das TSH verzögert reagiert. Eine neue Dosis braucht Zeit anzukommen - eben auch beim TSH. Da ist nichts Verwunderliches dabei. - Dass dein TSH beinahe supprimiert war unter 100 mcg, könnte ein Indikator sein, dass 100 eben letztlich zu viel gewesen wäre.

    Du meinst mit "81 mcg" sicher 87,5 (also 75 + 12,5)?
    Nein, ich meine zunächst 75 + 6,25, also 81,25 erstmal. Kann natürlich sehr gut sein, dass daraus dann wieder 88 wird, das muss man erstmal sehen.

    Du hast ja bei 88 sicher wegen des TSH gesenkt, aber das TSH war da noch unterwegs von unten. Lass mal vielleicht sehen, wie es dir unter 81,25 geht und wie die Werte werden.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    401

    Standard AW: Totaloperiert, plötzlich steigt TSH stark

    Bei so einem TsH-Sprung hätte ich da auch andere Einflüsse im Blick. Komplett schlaflose Nacht vor Blutentnahme u.a., hast du wieder einen (regelmäßigen) Zyklus? Leicht steigern wg. stetig sinkenden fT4 ja, aber ich würde zeitnah nur TsH nachkontrollieren, vllt war es nur ein einmaliger Ausrutscher.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •