Seite 7 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 79

Thema: Leider 2.MB Rezidiv, bitte um Hilfe

  1. #61
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    466

    Standard AW: Leider 2.MB Rezidiv, bitte um Hilfe

    Liebe panna,
    oha, da hast du bestimmt einiges mitmachen müssen. Das ist ein Teufelskreis, in den man kommen kann. Manchmal muss man wohl darauf zurückgreifen, aber ich habe schon so oft erlebt, dass Cortisonsalbe sofort verschrieben wird, ohne abzuwägen oder nach Alternativen zu schauen. Sogar für die Augenpartie, was ja wirklich eine Katastrophe ist. Soviel Vitiligo könnte ich gar nicht haben, als das ich sowas machen würde!!
    Wegen meiner Vitiligo wird mir auch jedesmal eine Cortisonsalbe empfohlen, echt schlimm. Obwohl die ja wirklich keine Beschwerden macht. Darum reagiere ich so vehement darauf! Ist ein Dauerthema für den Dermatologen, nur nicht für mich.

    Danke für die Anregungen! Schau ich gleich mal nach. Ich bin echt sowas von begeistert! Ja, die Eubos-Kinder-Gesichtscreme ist so mega angenehm! Da juckt und spannt echt nichts! Und erst die Körperlotion! Das kannte ich so gar nicht, obwohl ich Naturkosmetik ohne Parfüm, etc.benutzt hatte. Wirklich ein echtes AHA-Erlebnis! Ganz toll.
    Geändert von Ravi (22.04.21 um 19:17 Uhr)

  2. #62
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.865

    Standard AW: Leider 2.MB Rezidiv, bitte um Hilfe

    Ich verstehe nicht, warum die Endo so stark senken will. Ich würde bei den Werten einfach weiter die Dosis halten. Eine ÜF würde ich vor der OP nicht riskieren wollen.
    Euer Salbenthema hört sich sehr spannend an. Hab es mir notiert.
    Geändert von KarinE (22.04.21 um 19:46 Uhr)

  3. #63
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.369

    Standard AW: Leider 2.MB Rezidiv, bitte um Hilfe

    Habe dir oben noch wegen der Werte ergänzt.

    Ich bin genau in jene Cortisonsalben-Falle hineingetapst wegen eines an sich völlig harmlosen kleinen Ekzemchens an nur einer kleinen isolierten Stelle. Irgendwann explodierte die Haut am ganzen Körper (Cortison-Entzug), sie war an mehreren Stellen offen, so dass Serum austrat - also kamen Superinfektionen dazu - das wünsche ich nicht einmal meinem Lieblingsfeind. Na vielleicht doch, dem Arzt, der mir jene Salbe verordnete.
    Geändert von panna (22.04.21 um 19:21 Uhr)

  4. #64
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    466

    Standard AW: Leider 2.MB Rezidiv, bitte um Hilfe

    @Karin
    Das habe ich auch nicht nachvollziehen können. Ist es nicht eigentlich so, dass die Schilddrüse vor der OP möglichst im niedrigen Normalbereich sein sollte, damit es bei der OP nicht so blutig wird?

    Du und Panna seid euch uneinig, das kommt selten vor!
    Ginge auch 5mg/d, sozusagen als „goldene Mitte“

    Denkst du, ich sollte vor der OP nochmal BA machen?

    Ja, das ist wirklich spannend!
    Nicht nur das brennende Gefühl war ein Problem , sondern wohl der Zustand der Haut allgemein! Es ist jetzt soviel besser. Das Brennen tritt in den Hintergrund, ist zeitweise weg und die Haut fühlt sich einfach nur entspannt und gut an. Nur weil man eine passende, verträgliche Creme gefunden hat, unglaublich.

    @panna

    Einfach nur schlimm.

    Da vertraust du auf die Empfehlung des Arztes und landest wegen einer gut anders behandelbar, vergleichsweise kleineren Problematik in einem furchtbaren Alptraum.
    Das war sicher auch nicht ungefährlich, von den Schmerzen mal ganz abgesehen.
    Cortison „verschlimmbessert“oftmals eine Symptomatik immens. Das ist einfach keine Nivea-Creme.

    Darf ich fragen, wie lange du brauchtest, um dich davon wieder zu erholen?

    Ist das Gel auch von Eubos?

    Was denkst du von „der goldenen Mitte”?
    Geändert von Ravi (22.04.21 um 19:57 Uhr)

  5. #65
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.865

    Standard AW: Leider 2.MB Rezidiv, bitte um Hilfe

    Ich verstehe nicht, warum reduziert werden soll.
    Du kannst ja die 5mg versuchen, solltest dann aber nach 14 Tagen wieder kontrollieren, damit Du nicht die OP- Verschiebung riskierst.

  6. #66
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.369

    Standard AW: Leider 2.MB Rezidiv, bitte um Hilfe

    Es ist immer doof, wenn ein anderes Labor dazwischen kommt.

    Die Empfehlung der Endo ist einfach nur ein Witz, es ist, als hätte sie die Vorwerte gar nicht angeguckt. Ich habe mich wegen des TRAK-Wertes zur Reduktion hinreißen lassen. Du könntest machen, was Karin sagt (5 mg - das wäre eine Reduktion von ca. 5 mg/Woche, also weniger als 1 mg pro Tag) oder umgekehrt, jetzt noch ein Paar Tage so wie gehabt und am Montag im "deinem" Labor Werte.

    Aber 5 und im Endlauf vor OP doch nochmal Werte hört sich vielleicht noch sicherer an?

    @Ravi, die Hautgeschichte hat nicht ganz ein Jahr gedauert. Der Grund war wirklich Cortison Klasse III (stark) wiederholt für ein 1-cm-Ekzem in einer Ohrmuschel. Die Folge davon war dann: offene nässend-schuppende Haut erst im Gesicht, an den Augen, an der Kopfhaut, dann an beiden Unterarmen, am Rücken, an alten Narben und an noch verborgeneren Orten, alle haben noch nie Cortison gesehen. Die Rettung war dann der x-te Hautarzt, der statt Cortisonsalbe (haha) die Superinfektion, die durch bakterielle Besiedlung der offenen Flächen und Stellen entstand, gezielt mit systemischen Antibiotika beendete, so dass langsam eine Heilung möglich wurde. Eubos Ruhe Gesicht bekommt meine Ohrmuschel heute noch, damit sie sich dauerhaft benimmt, dort ist die Haut sehr dünn geworden.

  7. #67
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    466

    Standard AW: Leider 2.MB Rezidiv, bitte um Hilfe

    @Karin
    Den Verlauf hat sie leider nicht auf dem Schirm. Ja, dann geht man los, um beraten zu werden und ist danach bloß nur verunsichert und macht womöglich ungute Aktionen.

    Was hältst du von diesem Abschluss meiner Carbi-Karriere?

    Seit dem 07.04.21 bin ich ja bei 5-5-7,5mg/d Carbi.
    Ich bleibe jetzt dabei und gehe zur BA am 03.05.21, gut eine Woche vor der OP.
    Dann schauen wir, ob es noch passt?

    @panna
    Dann bist du ja wirklich durch die Hölle gegangen und das über einen so langen Zeitraum! Das ist einfach nur furchtbar . Vor allem, dass bei jeder Haut-Besonderheit die auftrat weiter, mit einer Cortisonsalbe behandelt wurde und auch Körperstellen reagierten, die gar nicht mit Cortisonsalbe in Berührung gekommen sind! Das sich auf deinem ganzen Körper dann sekundär auch noch Superinfektionen gebildet hatten, einfach bloß ein Alptraum. Das zeigt aber auch, wie gefährlich diese Salben werden können. Zum Glück hast du mit den Antibiotika gegensteuern können! Man möge sich nicht vorstellen, was du noch hättest aushalten müssen, wenn du keinen Arzt mit diesem Ansatz gefunden hättest.
    Dass die Haut an der Ohrmuschel so dünn geblieben ist, ist eine NW der Cortisonsalbe. Schön, dass die Eubos Creme da hilft!
    PS: Mit einer Cortisonsalbe Klasse drei, sollte ich die Empfindungsstörung an meinem ganzen Körper behandeln.
    Sowas macht einfach bloß fassungslos und wütend!
    Geändert von Ravi (22.04.21 um 21:30 Uhr)

  8. #68
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.865

    Standard AW: Leider 2.MB Rezidiv, bitte um Hilfe

    Hallo panna,
    jetzt verstehe ich Deinen Respekt vor Cortisonsalbe. Wie so oft haben wir ganz unterschiedliche Erfahrungen.
    Mir hat die Salbe schon sehr gut geholfen, aber ich wende sie nur in Ausnahmefällen so sparsam wie möglich an und bin für jede gute Alternative dankbar.

  9. #69
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    466

    Standard AW: Leider 2.MB Rezidiv, bitte um Hilfe

    Hallo Ihr Lieben,

    heute melde ich mich mit meinem letzten Post in diesem Thread, denn meine lange Carbimazol-Karriere wird nächsten Dienstag beendet werden.

    Das sind die letzten Werte, zur Carbi-Dosis-Anpassung:

    BA am 04.05.2021
    unter 5mg-5mg-7,5mg Carbimazol

    TSH: 3,26(0,1-4,0)
    FT3:3,05(2,0-4,4)
    FT4:1,28(0,82-1,77)
    TRAK:1,3 (<1,8 U/l)

    Gut, dass ich den Vorschlag der Endo auf 2,5mg/d Carbi zu senken nicht umgesetzt habe.
    Denkt ihr, ich soll bis zur OP bei der Dosis bleiben oder etwas verändern?

    Wie immer 1000Dank für Eure Unterstützung!
    Liebe Grüße Ravi

  10. #70
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.865

    Standard AW: Leider 2.MB Rezidiv, bitte um Hilfe

    Ich denke,das sieht so optimal aus. Ich würde die Dosis halten und hoffen, dass es so bleibt. Ich drücke dir die Daumen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •