Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Bitte um Wertebeurteilung

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.09.18
    Beiträge
    3

    Standard Bitte um Wertebeurteilung

    Hallo an alle,

    seit etwa 10 Tagen fühle ich mich nach längerer Zeit ohne gravierende Symptome wieder ziemlich schlecht.
    Vor allem machen mir inneres Zittern, Schwäche, Gliederschmerzen, Übelkeit und Missempfindungen zu schaffen.

    Die gestrige Blutuntersuchung zeigte unter LT75 folgende Werte:

    TSH 0,56 (0,27- 4,2)
    ft3 2,4 (2,o - 4,4)
    ft4 1,29 (0,9 - 2,0)
    TPO 373 (< 37)

    Diese Beschwerden hatte ich in den vergangenen Jahren temporär immer mal wieder, dazwischen auch bessere bis gute Phasen, vor allem im Sommer.

    Kann mir evtl. jemand einen Tipp geben?


    Vielen Dank und beste Grüße
    Ploimerin

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    374

    Standard AW: Bitte um Wertebeurteilung

    Hallo Ploimerin,

    bei einmaligen Blutwerten kann man wenig sagen. Sehen erstmal ok aus. Hat sich an den Werten etwas verändert, seit du die 75 nimmst (ältere Werte unter selber Dosis)? Hast du vorher eine Zeit weniger genommen und wie ging es dir damit?, hast du mal mehr versucht, ... So ein Werteverlauf im Profil, mit Angabe unter welcher Dosis die Werte entstanden sind, wäre hilfreich.

    LG, Ness

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.159

    Standard AW: Bitte um Wertebeurteilung

    Und ergänzend zu Ness' Tipps, noch etwas zum Überlegen, falls es immer diese Dosis war:
    Zitat Zitat von Ploimerin Beitrag anzeigen

    Diese Beschwerden hatte ich in den vergangenen Jahren temporär immer mal wieder, dazwischen auch bessere bis gute Phasen, vor allem im Sommer.
    warum denkst du, dass deine Beschwerden mit deinen Hormonwerten zusammenhängen - wenn es immer die gleiche Dosis war und die Beschwerden temporär waren (vorausgesetzt, die Werte waren so grob auch immer so)?

    Und weil ich eine Neugierige bin und die Vergangenheit/Vorgeschichte ja nicht unwichtig ist (allerdings spärlich hier bei dir), fand ich zufällig diesen Satz, als du über deine Tochter berichtet hast:

    Die Atemprobleme kenne ich phasenweise auch von mir, bei mir treten diese häufiger auf,
    wenn mein TSH stark supprimiert ist.
    Wann ist denn dein TSH stark supprimiert?

    Nämlich, mir fiel dein TSH auf, es könnte so auf den ersten Blick vielleicht niedriger sein als man es bei deinen Werten erwarten könnte. Passiert das öfter? Wann warst du das letzte Mal bei der Sonografie?

    Also ... Vorgeschichte(n) bitte :-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •