Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Rezidiv?? Hoher tc uptake

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.03.17
    Beiträge
    24

    Standard Rezidiv?? Hoher tc uptake

    Hallo Zusammen,

    bräuchte euren Rat.
    Habe wieder Hitzewallungen, Herzrasen und Unruhe und bin Schlaflos. Kommt mir alles sehr bekannt vor von meinem Morbus Basedow Schub 2016.

    AKTUELLE Werte :
    TSH: 0,9.(0,27 - 4,2)
    FT3: 4,0 ( 2,0 - 4,4)
    FT4: 10,5 (9,3 - 17,0)

    SZINTIGRAPHIE hat einen homogen erhöhten Tc Uptake von 4,0 % gezeigt.

    Was sagt ihr dazu, kommt ein Rezidiv??
    Mich machen die Symptome und die Szintigraphie sorgen, die Blutwerte schauen ja nicht so schlimm aus..

    Danke euch. Und lg

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.147

    Standard AW: Rezidiv?? Hoher tc uptake

    Hallo Steffi,

    Die werte in deinem Profil: keine Jahreszahl, ist das 2016? Das sind irgendwie nur Fragmente - keine positiven TRAK damals?

    Was ist jetzt, Szinti gemacht aber keine TRAK gemessen?

    So ganz unverdächtig sehen deine Werte nicht aus, das fT3 scheint bereits auf dem Sprung zu sein und das wird wohl die Symptome machen. Und zumindest beim Profil-Fragment Februar war es damals beim Carbi-Einstieg nicht anders, es ging mit fT3 los, und das ist schon MB-typisch.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.03.17
    Beiträge
    24

    Standard AW: Rezidiv?? Hoher tc uptake

    Hallo Panna,

    2016 habe ich die Werte nicht da aber da war tsh bei 0,01 und der TRak glaube ich bei 11 über 1,5 ist positiv.
    Die freien Werte waren um das dreifache erhöht.
    In meiner zweiten SS 2017 ist der TRak auf 0,8 gesunken.
    Im Februar war er noch negativ glaube ich bei 1,0 oder so

    Ich habe so eine arge Angst vor einem Rezidiv!!
    Bin psychisch schon extrem angeschlagen mit Ängsten und Depressionen weil ich Angst habe dass ich dass nicht nochmal durchstehen kann.

    Lg Steffi

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.11.17
    Beiträge
    26

    Standard AW: Rezidiv?? Hoher tc uptake

    Hallo Steffi,

    durchstehen musst Du das ja nicht nochmal. OP und RJT sind ja auch noch Möglichkeiten, sollte es tatsächlich ein Rezidiv sein und Du nicht noch mal eine längere Hemmertherapie machen wollen. Würde ich zumindest mal drüber nachdenken und mich informieren, sollte Dir die Hemmerrtherapie Ängste und Depressionen bringen.
    LG

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    306

    Standard AW: Rezidiv?? Hoher tc uptake

    Hi Steffi,
    ich bin momentan in derselben Situation wie du(vielleicht 2.Rezidiv) mit ähnlichem Befinden und leider positiven TRAK.
    Was mich tröstet und aufbaut ist die Tatsache, dass der mögliche Rezidiv nicht wochenlang sein Unwesen treiben kann, weil man frühzeitig mit vielleicht einer geringen und damit besser verträglichen Dosis Hemmern gegensteuern kann. Diese völlige Entgleisung der Werte wird nicht so massiv passieren können.
    Auch wenn das vielleicht nur ein schwacher Trost ist bei dieser sch...Krankheit zu diesem sch....Zeitpunkt.
    Mit einer OP setze ich mich jetzt nicht auseinander, dass ist zu einem späteren Zeitpunkt, ggf. im Sommer, dran.
    Ich wünsche dir alles Liebe und viel Kraft, die Ravi.
    Geändert von Ravi (16.10.20 um 19:22 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.11.11
    Beiträge
    773

    Standard AW: Rezidiv?? Hoher tc uptake

    Hallo Steffi,
    sehe es ganz ähnlich wie Ravi. Ein Rezidiv ist immer grausig. Aber ich denke, wenn früh genug entdeckt, kommt es nicht unbedingt zu allzu heftigen Beschwerden.
    Habe gerade mein erstes Rezidiv, also MB die Zweite , Symptome ganz ähnlich, schlaflos, Herzrasen, Unruhe.

    Allerdings bin ich etwas gelassener als beim ersten Mal.
    Da wurde die Diagnose viel später entdeckt, die Werte waren extrem hoch, die Symptome viel schlimmer.
    Die Einstellung lief nicht gut, anfangs wurde die Dosis viel zu sprunghaft erhöht/gesenkt.
    Diesbezüglich habe ich hier im Forum sehr viel verlernt, wofür ich endlos dankbar bin.

    Also falls sich die Diagnose bestätigt, Kopf hoch. Es ist nicht schön, aber schlimm ist es meist nur zu Anfang.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.699

    Standard AW: Rezidiv?? Hoher tc uptake

    Zitat Zitat von steffi2607 Beitrag anzeigen

    AKTUELLE Werte :
    TSH: 0,9.(0,27 - 4,2)
    FT3: 4,0 ( 2,0 - 4,4)
    FT4: 10,5 (9,3 - 17,0)

    SZINTIGRAPHIE hat einen homogen erhöhten Tc Uptake von 4,0 % gezeigt.

    Was sagt ihr dazu, kommt ein Rezidiv??
    Für einen erhöhten Uptake kann es auch andere Gründe geben. Lass die TRAK oder TSI messen, dann weißt du mehr. Hast du die Laborwerte schriftlich? Wenn nicht, frag nochmal nach, vielleicht sind die TRAK eh schon getestet.

    Was sagte denn der Nuk-Arzt nach dem Szinti?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •