Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Bitte um Beirteilung meiner Werte

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.06.15
    Beiträge
    11

    Standard Bitte um Beirteilung meiner Werte

    Hallo, ich war seit 2 Jahren gut mit L Thyroxin 150 eingestellt und habe mich sehr gut gefühlt (meine Frauenärztin hat mich eingestellt und jetzt hat sie wegen Krankheit die Praxis geschlossen )
    Deswegen musste ich zu meine Hausärztin gehen und meine Schilddrüsenwerte dort weiter kontrollieren lassen. Mit 150 lag mein TSH Wert(die prüft nur den) lag bei 0,27 (0,4-4,0). Dannach hat sie mir die Dosis reduziert auf 125. Nach 3 Monaten nochmal TSH Wert bestimmt, der lag bei 0,31 und wieder musste ich L Thyroxin reduzieren auf 100. Das nahm ich jetzt 4 Wochen lang und mir ging's von Tag zu Tag schlimmer, ich war nur am zittern, mit Kloßgefühl im Hals, Zyklusstörungen (Periode alle 12 Tage), Muskelschmerzen und Währmegefühl im Schilddrüsenberreich. Meine Hausärztin hat gesagt dass das nicht von der Schilddrüse kommen kann (suche mir jetzt ein anderen Arzt).
    Ich habe L Thyroxin selber erhöht erstmal 125 und jetzt 150.
    Werte nach eine Woche 150 mkg L Thyroxin:
    TSH: 0,18 (0,40-4,0)
    Ft3: 3,0 (2,1 - 3,8)
    Ft4: 1,1 (0,7-1,3)
    MAK: 188 iU/ml (bis 5)
    Antikörper waren bei mir immer negativ
    Schilddrüse 7ml mit Knoten
    Die Ärztin strebt ein TSH von 1,8 bis 2 an.
    Was soll ich machen? Die Dosis erstmal halten?

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.01.16
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.284

    Standard AW: Bitte um Beirteilung meiner Werte

    Du hast dir selbst die passende Antwort bereits gegeben. Einen neuen Arzt suchen. Wenn es dir mit den 150 gut ging ist doch alles Bestens. Wird nun wieder etwas dauern bis sich alles eingependelt hat aber das wird schon wieder zum Wohlbefinden zurück führen.

    Gesendet von meinem BKL-L09 mit Tapatalk

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    02.08.19
    Ort
    Bergheim bei Köln
    Beiträge
    201

    Standard AW: Bitte um Beirteilung meiner Werte

    Jo, bei sowas kannst nur den Arzt wechseln.

    Vielleicht reicht ja 125µg. Wenn ich das richtig lese, war die Reduzierung 125 auf 100 Auslöser der ganzen Symptome..?!?

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.06.15
    Beiträge
    11

    Standard AW: Bitte um Beirteilung meiner Werte

    Mit 125 ging es mir nicht so gut, aber war noch erträglich. Mit 100 war ich dann ganz außer Gefecht.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.179

    Standard AW: Bitte um Beirteilung meiner Werte

    Wie waren die Werte unter 150µg bei der Gynäkologin üblicherweise? TSH auch schon so niedrig oder höher? Und die freien Werte?

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.06.15
    Beiträge
    11

    Standard AW: Bitte um Beirteilung meiner Werte

    Mein TSH war damals bei Fraueärztin mit 150 0,27 und die ft werte habe ich nicht, aber die waren bei 66% und 70%.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.179

    Standard AW: Bitte um Beirteilung meiner Werte

    In dem Fall würde ich bei den 150 bleiben. Und mir die alten Werte noch schriftlich geben lassen, wenn du sie nicht eh irgendwo hast. Kannst du vielleicht in Zulunft noch brauchen. Vielleicht kann sie das noch machen trotz geschlossener Praxis.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.06.15
    Beiträge
    11

    Standard AW: Bitte um Beirteilung meiner Werte

    Vielen Dank an euch alle, für eure wertvolle Tipps!!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •