Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Prednisolon ausschleichen, T3 erhöhen?

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.01.20
    Beiträge
    28

    Standard AW: Prednisolon ausschleichen, T3 erhöhen?

    Hallo Moritz,
    Du hast ja mehr Erfahrung mit dem Reduzieren. Ich habe jetzt 15 Tage die niedrigere Dosis und bin total müde und schwach.....heute geht es mit dem Blutdruck, aber die letzten Tage war er sehr niedrig, morgens schneller Puls sind dann ab Mittag unter 70. Ich gehe morgens mit dem Hund spazieren, kann aber nicht lange so schwach sind die Beine.......ich habe die letzten 8 Jahre Cortison genommen, seit etwas über ein Jahr die 3 mg und jetzt 2,75......kann das die Grenze sein bei der meine NNR wieder mitarbeiten muss ? Ich wiege 54 kg. Müde bin ich schon länger. Meine SD Werte sind niedrig, besonders der fT3, darum weiß ich gar nicht woher es kommt. Mein Endo sagt Thyroxin erhöhen.......ich weiß es nicht.
    Wie lange kann es dauern bis sich mein Körper erholt von der Prednisolon Reduktion ? Kennst Du das ? Muskelschmerzen hatte ich vorgestern für einen Tag, jetzt nicht mehr, Schwindel ist auch fast weg.....der begann eine Woche nach der Reduktion. Ich habe unreine Haut im Gesicht bekommen, das kenne ich von mir gar nicht.

    Ich würde mich freuen von Dir zu hören .

    Liebe Grüße von Angela.

    Zitat Zitat von Moritz Beitrag anzeigen
    mir hilft es nur jeden zweiten Tag zu reduzieren. "Runterschaukeln" sagt mein Arzt immer dazu. Es kann sein, dass man wochenlang warten muss bis zur nächsten Reduzierung. Ich nehme 2,5 täglich momentan. LG Moritz

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.06.08
    Ort
    Österreich; Salzburg
    Beiträge
    374

    Standard AW: Prednisolon ausschleichen, T3 erhöhen?

    Liebe Angela, ich habe auch so schlechte Haut bekommen zumindest fing es an als ich auf 3.75mg reduzierte... Juckreiz am Kopf und auch Gesicht. Im Gesicht wie ein Ausschlag, Rötungen, Unebenheiten.. bin jetzt wieder bei 5mg und es wird besser.
    Möchte auch runter schaukeln versuchen aber trau mich nicht mehr..
    Glaub hab in den letzten 3 Wochen zu viel auf und ab reduziert...muss jetzt Mal (NN) bissi zur Ruhe kommen und dann langsam in Minischritten beginnen.
    SD musst du unbedingt gut einstellen.
    Predni Reduktion wirft auch die SD Hormone durcheinander.
    SD ist wichtig!
    Bis bald, alles Liebe Sonne

    Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.01.20
    Beiträge
    28

    Standard AW: Prednisolon ausschleichen, T3 erhöhen?

    Ja, die unreine Haut mit Juckreiz.....sowas Blödes......hatte ich nicht einmal in der Pubertät !
    Nächste Woche lasse ich nochmal Werte machen vom Cortisol und SD......ich bin so schlapp, meine Temperatur ist meist unter 36 Grad und der Blutdruck eben auch, dazu Verstopfung usw......viele UF Symptome.
    Nur stresst es die NN nicht noch mehr wenn ich Thyroxin erhöhe ?
    Liebe Grüße von Angela

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.04.05
    Beiträge
    1.716

    Standard AW: Prednisolon ausschleichen, T3 erhöhen?

    Hallo Moritz,
    Du hast ja mehr Erfahrung mit dem Reduzieren. Ich habe jetzt 15 Tage die niedrigere Dosis und bin total müde und schwach.....heute geht es mit dem Blutdruck, aber die letzten Tage war er sehr niedrig, morgens schneller Puls sind dann ab Mittag unter 70. Ich gehe morgens mit dem Hund spazieren, kann aber nicht lange so schwach sind die Beine.......ich habe die letzten 8 Jahre Cortison genommen, seit etwas über ein Jahr die 3 mg und jetzt 2,75......kann das die Grenze sein bei der meine NNR wieder mitarbeiten muss ? Ich wiege 54 kg. Müde bin ich schon länger. Meine SD Werte sind niedrig, besonders der fT3, darum weiß ich gar nicht woher es kommt. Mein Endo sagt Thyroxin erhöhen.......ich weiß es nicht.
    Wie lange kann es dauern bis sich mein Körper erholt von der Prednisolon Reduktion ? Kennst Du das ? Muskelschmerzen hatte ich vorgestern für einen Tag, jetzt nicht mehr, Schwindel ist auch fast weg.....der begann eine Woche nach der Reduktion. Ich habe unreine Haut im Gesicht bekommen, das kenne ich von mir gar nicht.

    Ich würde mich freuen von Dir zu hören .

    Liebe Grüße von Angela.
    Hallo Angela,

    schwierige Entscheidung, da Du bereits 15 Tage ausgehalten hast. Bei mir ist immer nach wenigen Tagen klar, ob ich die Reduktion vertrage. Wenn ich nicht mehr arbeiten kann (aufgrund von starker Schwäche und starkem Krankheitsgefühl), dann erhöhe ich wieder. Aber nach 15 Tagen sollte sich eigenlich bereits eine spürbare langsame Erholung einstellen. Es gibt aber auch Menschen, die können wirklich nicht mehr absetzen. In der Rheumaklinik war eine Patientin, die hing auf 1(!) mg Prednisolon und konnte das nicht absetzen. Und zwar nicht weil ihr Rheuma dann schlimmer wurde, sondern wegen typischen Cortisol-Mangel-Symptome. Das widerspricht allen Lehrbüchern - da es weit unter der Cushing-Schwelle liegt und eigentlich keine Nebenwirkungen dieser Art erzeugen dürfte. Der "Entzug" wurde dann stationär gemacht weil man davon ausging, dass dies andere Ursachen haben muss. Aber auch auf der Station hat es nicht funktioniert. Vielleicht war es auch die Psyche - aber die Ärzte haben ihr im Endeffekt geraten die 1mg weiter zu nehmen.

    Bei mir selbst ist es auch so, dass bereits eine Dosis von 2,5mg Prednisolon eine eindeutige entzündungshemmende Wirkung hat. Und dies auch in Dauertherapie. Nach Lehrbuch dürfte hier nur eine kurzzeitige Wirkung eintreten, da sich die Nebenierenrinde nach wenigen Tagen angepasst und dann das wirksame Serumlevel auf ein Normalniveau sinken sollte. Ich dürfte dann gar keine entzündungshemmende Wirkung inklusive Nebenwirkungen mehr haben - habe ich aber. Die Cushing-Schwelle muss also bei vielen Patienten bedeutend (!) niedriger liegen, als üblicherweise angegeben. Wenn ich manchmal lese, dass erst ab 7,5mg mit einer deutlichen Wirkung (und dementsprechend auch Nebenwirkung) zu rechnen ist.... das ist für mich nicht nachvollziehbar.

    Den Zusammenhang mit L-Thyroxin kann ich bei mir gar nicht beobachten. Selbst mit 30mg Prednisolon brauche ich ich nicht mehr oder weniger L-Thyroxin. Aber das scheint auch sehr individuell zu sein.

    Mach es noch langsamer. Nimm wieder 5mg und wenn Du stabil bist, dann nimm 4mg und 5mg im Wechsel. Die Reduktion dauert dann zwar ewig- aber dann dann hast Du vielleicht weniger Probleme.

    LG moritz

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Thursday Next
    Registriert seit
    18.10.11
    Ort
    Ignoreland
    Beiträge
    1.640

    Standard AW: Prednisolon ausschleichen, T3 erhöhen?

    Hi Moritz,

    meine Erfahrungen gehen auch in die Richtung! Nach den Tipps hier im Thread "schaukele" ich gerade zwischen 3,75 mg und 5 mg Prednisolon und habe auch den Eindruck, dass diese Dosen bei mir entzündungshemmende Wirkung haben. Seit Anfang August nehme ich Azathioprin, das alleine kann noch nicht wirken, und seit Ende August bin ich nur noch auf max. 5 mg Predni. Gleichzeitig merke ich durchaus leichte NW, vor allem ein wenig Wassereinlagerungen und einen etwas höheren Puls beim Laufen. Ohne Predni wäre das Laufen aber gar nicht möglich ...

    Die Schaukelei war echt ein super Tipp, und auch, dass es noch Dosen zwischen 5 mg und 2,5 mg gibt

    Liebe Grüße und eine schmerzfreie Zeit!
    Thursday

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.06.08
    Ort
    Österreich; Salzburg
    Beiträge
    374

    Standard AW: Prednisolon ausschleichen, T3 erhöhen?

    Ich merke die Reduktion auch immer nach spätestens 3 Tagen. Ich habe nun auch zum Schaukeln angefangen.. 5mg/4mg im Wechsel. Wie lange soll man denn die Dosis halten bevor man weiter runter schaukelt? und in welcher Dosierung müsste ich dann weiter machen? 4mg/4mg? Was du schriebst ist äußerst spannend mit den 1mg usw.. ich bin davon überzeugt dass man jedes Futzikleines mg spürt... das ist auch wie beim Ausschleichen von AD.. je geringer die Dosis wird umso heftiger die Absetzsymptome.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •