Seite 3 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 73

Thema: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.155

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    Zitat Zitat von Nicolita89 Beitrag anzeigen
    Meine TPO Werte sind gar nicht erhöht. Heißt das vielleicht, dass ich doch kein Hashimoto habe? Aber die Entzündungen konnten auch nachgewiesen werden.
    Du hast momentan eine Entzündung, die hoffentlich bald abklingen wird. Die Ursache kann ich selbst nicht einschätzen, die kann 1. Hashimoto-Schub oder 2. irgendeine bakterielle Entzündung oder 3. eine auf das Jodüberangebot zurückgehende Entzündung sein oder die Kombination von 1 und 3. Aber mach dir da keinen Kopf darüber, ob nun reinrassige Hashimoto oder nicht, das wird sich im Laufe der Zeit herausstellen. Für dein Tun bezüglich Hormoneinnahme ist nicht das Wort Hashimoto ausschlaggebend, sondern deine Werte und dein Kinderwunsch. LT-Substitution ergibt sich nicht zwingend / sofort aus Hashimoto sondern aus Hormonmangel.

    Momentan kann ich nur sagen: Wenn du unter 25 mcg noch in Überfunktion bist, dann lass das LT erstmal weg, bis sich die Entzündung beruhigt.

    Bis ich dann bei 0,84 unten war habe ich manchmal Herzrasen gehabt.
    Ja dann ist das ein deutlches Zeichen dafür, dass du mit deinem TSH erstmal nicht unter 1 gehen, d.h. weniger nehmen sollst.

  2. #22

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Du hast momentan eine Entzündung, die hoffentlich bald abklingen wird. Die Ursache kann ich selbst nicht einschätzen, die kann 1. Hashimoto-Schub oder 2. irgendeine bakterielle Entzündung oder 3. eine auf das Jodüberangebot zurückgehende Entzündung sein oder die Kombination von 1 und 3. Aber mach dir da keinen Kopf darüber, ob nun reinrassige Hashimoto oder nicht, das wird sich im Laufe der Zeit herausstellen. Für dein Tun bezüglich Hormoneinnahme ist nicht das Wort Hashimoto ausschlaggebend, sondern deine Werte und dein Kinderwunsch. LT-Substitution ergibt sich nicht zwingend / sofort aus Hashimoto sondern aus Hormonmangel.

    Momentan kann ich nur sagen: Wenn du unter 25 mcg noch in Überfunktion bist, dann lass das LT erstmal weg, bis sich die Entzündung beruhigt.


    Ja dann ist das ein deutlches Zeichen dafür, dass du mit deinem TSH erstmal nicht unter 1 gehen, d.h. weniger nehmen sollst.
    Weiß man wie lange so eine Entzündung in der Regel dauert?
    Danke erstmal für deine Erläuterung und deine Tipps.

    Am 12. Oktober habe ich die nächste Blutuntersuchung. Ich hoffe dass sich da schon was ändert wegen meinen Blutwerten.

    Und dass sich dann vielleicht eine Schwangerschaft endlich auch einstellt

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.155

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    Zitat Zitat von Nicolita89 Beitrag anzeigen
    Weiß man wie lange so eine Entzündung in der Regel dauert?
    Nicht ewig.
    Ich würde dir nahelegen, doch noch einmal die TRAK kontrollieren zu lassen. Wenn die ÜF vorbei sein wird, war das umsonst, aber wenn nicht, dann wäre es gut, den Stand zu kennen.

    Der Referenzbereich hier:
    fT4: 1,7 (Referenzbereich: 0,9-1,3 ng/dl)

    sieht nicht sehr realistisch aus. Tippfehler? Könntest du bitte nochmal auf dem Original-Laborbefund nachsehen?

    Und dann deine Daten vielleicht doch konsistent in zeitliche Reihenfolge ändern (letzte Werte jeweils unten, wie davor). Ich weiß, wie du deine Anordnung meinst, aber ich hab mehrfach die allerletzten Werte ganz oben verpasst, weil ich sie immer zusammen mit den vorherigen anschaue.

  4. #24

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Nicht ewig.
    Ich würde dir nahelegen, doch noch einmal die TRAK kontrollieren zu lassen. Wenn die ÜF vorbei sein wird, war das umsonst, aber wenn nicht, dann wäre es gut, den Stand zu kennen.

    Der Referenzbereich hier:
    fT4: 1,7 (Referenzbereich: 0,9-1,3 ng/dl)

    sieht nicht sehr realistisch aus. Tippfehler? Könntest du bitte nochmal auf dem Original-Laborbefund nachsehen?

    Und dann deine Daten vielleicht doch konsistent in zeitliche Reihenfolge ändern (letzte Werte jeweils unten, wie davor). Ich weiß, wie du deine Anordnung meinst, aber ich hab mehrfach die allerletzten Werte ganz oben verpasst, weil ich sie immer zusammen mit den vorherigen anschaue.
    Der TRAK wurde bereits am 15.09. gemessen und hatte dann einen Wert von1,09 (Referenz <115lU/ml)

    Am 8.9. war mein ft4 tatsächlich bei 1.7 (oberer Refernzwert 1,3). Bei der Messung am 15.09. war er bei 2.0 (oberer Refrenzbereich 1,7). Warum kommt dir das unrealistisch vor?

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.155

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    Mir kommt nicht dein Wert, sondern der Referenzbereich seltsam vor. 0,6-1,3, 0,6/07-1,5 kenne ich, 0,8/0,9-1,7 kenne ich auch, 0,9-1,3, wie bei dir, ist mir bis dato noch nicht untergekommen, darum die Bitte, dass du das auf dem Original-Labor-Befund nachprüfst.

    Ich weiß, dass die TRAK geprüft wurden. Aber TRAK kommen und gehen, sind nicht in Stein gemeißelt, für den Fall, dass deine ÜF anhält, würde ich schon nochmal prüfen lassen.

  6. #26

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Mir kommt nicht dein Wert, sondern der Referenzbereich seltsam vor. 0,6-1,3, 0,6/07-1,5 kenne ich, 0,8/0,9-1,7 kenne ich auch, 0,9-1,3, wie bei dir, ist mir bis dato noch nicht untergekommen, darum die Bitte, dass du das auf dem Original-Labor-Befund nachprüfst.

    Ich weiß, dass die TRAK geprüft wurden. Aber TRAK kommen und gehen, sind nicht in Stein gemeißelt, für den Fall, dass deine ÜF anhält, würde ich schon nochmal prüfen lassen.
    Ich hab geschaut, das stimmt. Der Referenzbereich ist der von meinem Hausarzt. Das ist ein anderes Labor als beim Nuklearmediziner. Das erkennt man an den Werten bei denen der TRAK Wert jeweils bestimmt wurde. Ich habe meine Werte nochmal aktualisiert und geordnet.

    Findest du meine Werte problematisch?

    Ok, dh falls ich am 12. Oktober noch immer in der ÜF bin sollte ich nochmal einen Termin beim Nuklearmed. vereinbaren?

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.155

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    Zitat Zitat von Nicolita89 Beitrag anzeigen
    Ich hab geschaut, das stimmt. Der Referenzbereich ist der von meinem Hausarzt. Das ist ein anderes Labor als beim Nuklearmediziner.
    Und der Bereich (0,9-1,3) steht in einer Abschrift erstellt beim Hausarzt oder auf dem Original-Befund direkt vom Labor? Enschuldige, dass ich insistiere, ich möchte es bloß genau wissen und einordnen können.

    Findest du meine Werte problematisch?
    Nun ja was heißt problematisch - es ist eine klare Überfunktion, da nimmt man keine Hormone dazu, weil dann weniger klar ersichtlich ist, was die SD ohne Hormone macht.

  8. #28

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Und der Bereich (0,9-1,3) steht in einer Abschrift erstellt beim Hausarzt oder auf dem Original-Befund direkt vom Labor? Enschuldige, dass ich insistiere, ich möchte es bloß genau wissen und einordnen können.



    Nun ja was heißt problematisch - es ist eine klare Überfunktion, da nimmt man keine Hormone dazu, weil dann weniger klar ersichtlich ist, was die SD ohne Hormone macht.
    Das war vom Labor. Aber ich schau nochmal genau in meinen Unterlagen.

    Oh man Ich versteh nur nicht, warum der Nuklearmed. trotz der Werte sagt, ich soll weiterhin für 4 Wochen nach der DIagnose am 15.09. LT25 nehmen...

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.179

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    08.09.2020: L-Throxin 25
    fT3: 4,8 (Referenzbereich: 2,0-4,4 pg/ml)
    fT4: 1,7 (Referenzbereich: 0,9-1,3 ng/dl)
    TSH basal: -0,02 (Referenzbereich: 0,3-4,0 ylU/ml)
    Bis zur BE am 8.9. hast du noch 50µg genommen und erst danach gesenkt, oder?

    Bis August habe ich meine Werte auf 0,84 runter gebracht, ft3 und ft4 im Normbereich.
    Im September hatte ich starkes Herzrasen, hohen Puls, teilweise 190.
    Die ÜF-Symptome sind demnach auch nicht bei einem TSH von 0,84 aufgetreten, oder?

  10. #30

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    Zitat Zitat von Flamme Beitrag anzeigen
    Bis zur BE am 8.9. hast du noch 50µg genommen und erst danach gesenkt, oder?



    Die ÜF-Symptome sind demnach auch nicht bei einem TSH von 0,84 aufgetreten, oder?
    Ja, genau, bis zum 9.9. habe ich LT 50 genommen. Als dann die Ergebnisse mit den -0.02 TSH basal kamen habe ich auf 25 reduziert und nehme das seitdem.


    Bei 0.84 hatte ich keine ÜF-Symptome. Damit ging es mir ganz gut.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •