Seite 1 von 8 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 73

Thema: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

  1. #1

    Standard Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    Seit Mai wurde bei mir Hashimoto diagnostiziert. Ich denke jedoch, dass ich es schon weitaus früher hatte. Ab 2017 war ich bereits in der Unterfunktion, seither fiel mir auf, dass sich meine Stimmung sehr verändert hat. Ich hab angefangen sehr sensibel zu sein, mir über alles und jeden Gedanken zu machen und in starker Enttäuschung reagierte ich mir einer fast schon aggressiven Wut. Ich hatte allerdings nie Probleme mit Gewicht. Ich hab eher abgenommen. Erst war ich bei einer Größe von 1.63 bei 53, nun bin ich seit 2 Jahren auf fast konstant 50 – manchmal auch unter 50. 2019 war ich bei einer Nuklearmedizinerin, die jedoch nur meine TPO Werte abgenommen hatte – die sind bis heute unauffällig. Bei mir sind die TG-AK erhöht. Wegen meiner Unterfunktion hatte sie mir Jiodid 100 empfohlen. Im März hatte ich dann die Pille abgesetzt, weil mein Mann und ich Kinder bekommen wollen. Mir fiel wieder eine sehr starke Stimmungsschwankung bei der ich sehr sensibel war und oft geweint habe. Ich habe meine Werte daraufhin nochmals überprüfen lassen - wieder eine Unterfunktion. Ich wurde daraufhin zum Nuklearmediziner überwiesen. Auf dem Ultraschall wurde ein Entzündungsherd erkannt. Die TG-AK nach Blutbild waren 4fach erhöht. Diesmal eine eindeutige Diagnose: Hashimoto. Seitdem bin ich in der Einstellung und habe mit L-Thyroxin Hennig 25 angefangen. Psychisch sehr labil, keine Gewichtszunahme, Klos im Hals. Bis August habe ich meine Werte auf 0,84 runter gebracht, ft3 und ft4 im Normbereich. Im September hatte ich starkes Herzrasen, hohen Puls, teilweise 190. Nach einer erneuten Blutprobe: TSH Überfunktion -0,02, ft3=4,8 (0,2-4,4),tf4=1,7 (0,6-1,3). Ich wurde erneut zur Nuklearmedizin überwiesen. Akute Entzündungsherde. Tsh: -0,02, ft3=4,8 (0,2-4,4),tf4=2,0 (0,9-1,7), TG-AK 446 (<115). Diese Mal habe ich auch noch ein Stechen im Kehlkopfbereich.
    Ich bin fast am Verzweifeln. Überall lese ich, dass ich so keine Kinder bekommen kann. Es klappt auch Monat für Monat nicht und wird zunehmend belastend. Ich weine sehr viel und bin jedes Mal enttäuscht.

    Hat jemand Erfahrung mit Kinderwunsch?
    Geändert von Nicolita89 (25.09.20 um 16:20 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.561

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    So wie es aussieht reagierst du sehr stark auf das Jodid 100. Ich würde es absetzen. Hashimoto und Jod vertragen sich nicht gut. Man kann für den Moment nur die Symptome lindern. D. h. den Puls runterbringen und evt. auch den Blutdruck.


    Am besten besorgst du dir noch das Buch der Forumsgründerin. Du bekommst es im großen Fluß und füllst dein Profil auf.

    https://www.amazon.de/Leben-mit-Hash...s%2C228&sr=8-6

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    07.06.20
    Beiträge
    42

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    Es ist etwas schwierig, dich richtig zu verstehen. Mir ist nicht klar, ob die aktuellen Werte mit Iodid sind oder ob du nun LT nimmst. Man muss auch vorsichtig sein mit der Unterfunktion, vieles wird so genannt, was keine ist. Im Moment hast du eindeutig zuviel und nicht zu wenig, und wenn das ohne LT ist, kann ich mir Unterfunktion vorher eigentlich nicht vorstellen.
    Bei Kinderwunsch geistern so Angaben herum, wie TSH muss unter 1 sein oder unter 2.Das sind aber nur grobe Hinweise, es gibt auch Frauen, die keinen so tiefen TSH brauchen, die freien Werte sollten nicht zu tief sein, darum geht es. Aktuell bist du einfach ueber dosiert oder in einer vorübergehenden Hochphase, falls du keine Medis nimmst. Im ersten Fall erstmal aussetzen, im zweiten Fall ruhig bleiben, das dauert nicht lange bei Hashimoto. Ein echtes unlösbares Schilddrüsenproblem hast du wahrscheinlich nicht.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.806

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    Zitat Zitat von Nicolita89 Beitrag anzeigen
    Seit Mai wurde bei mir Hashimoto diagnostiziert. Ich denke jedoch, dass ich es schon weitaus früher hatte. Ab 2017 war ich bereits in der Unterfunktion, seither fiel mir auf, dass sich meine Stimmung sehr verändert hat. Ich hab angefangen sehr sensibel zu sein, mir über alles und jeden Gedanken zu machen und in starker Enttäuschung reagierte ich mir einer fast schon aggressiven Wut. Ich hatte allerdings nie Probleme mit Gewicht. Ich hab eher abgenommen. Erst war ich bei einer Größe von 1.63 bei 53, nun bin ich seit 2 Jahren auf fast konstant 50 – manchmal auch unter 50. 2019 war ich bei einer Nuklearmedizinerin, die jedoch nur meine TPO Werte abgenommen hatte – die sind bis heute unauffällig. Bei mir sind die TG-AK erhöht. Wegen meiner Unterfunktion hatte sie mir Jiodid 100 empfohlen. Im März hatte ich dann die Pille abgesetzt, weil mein Mann und ich Kinder bekommen wollen. Mir fiel wieder eine sehr starke Stimmungsschwankung bei der ich sehr sensibel war und oft geweint habe. Ich habe meine Werte daraufhin nochmals überprüfen lassen - wieder eine Unterfunktion. Ich wurde daraufhin zum Nuklearmediziner überwiesen. Auf dem Ultraschall wurde ein Entzündungsherd erkannt. Die TG-AK nach Blutbild waren 4fach erhöht. Diesmal eine eindeutige Diagnose: Hashimoto. Seitdem bin ich in der Einstellung. Psychisch sehr labil, keine Gewichtszunahme, Klos im Hals. Bis August habe ich meine Werte auf 0,84 runter gebracht, ft3 und ft4 im Normbereich. Im September hatte ich starkes Herzrasen, hohen Puls, teilweise 190. Nach einer erneuten Blutprobe: TSH Überfunktion -0,02, ft3=4,8 (0,2-4,4),tf4=1,7 (0,6-1,3). Ich wurde erneut zur Nuklearmedizin überwiesen. Akute Entzündungsherde. Tsh: -0,02, ft3=4,8 (0,2-4,4),tf4=2,0 (0,9-1,7), TG-AK 446 (<115). Diese Mal habe ich auch noch ein Stechen im Kehlkopfbereich.
    Ich bin fast am Verzweifeln. Überall lese ich, dass ich so keine Kinder bekommen kann. Es klappt auch Monat für Monat nicht und wird zunehmend belastend. Ich weine sehr viel und bin jedes Mal enttäuscht.

    Hat jemand Erfahrung mit Kinderwunsch?
    Am besten du schreibst die Werte von 2017 mit der UF auf, die Werte vor und nach Jodid und wie viel LT du momentan nimmst: seit wann und je für wie lange.
    Denn mit den letzten Werten bist du ziemlich überdosiert.
    Am besten, du trägst alles das ins Profil ein.

  5. #5

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    Jiodid nehme ich seit April 2020 nicht mehr. Wurde zunächst mit L-Thyroxin Hennig 25 eingestellt, das hat aber noch zu einer Erhöhung des TSH Wertes geführt. Mit L-Thyroxin 50 sind die Werte dann runter gegangen. Erst jetzt als ich den akuten Schub hatte waren die Werte alle drei durcheinander und erhöht. Seit dem 9.9. nehm ich nun wieder 25 und habe am 12. Oktober meine nächste Blutuntersuchung.

  6. #6

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    Iodid nehm ich gar nicht mehr. Und ich verzichte komplett auf Jod (auch in meinem Folsäure Präparat). Die Unterfunktion hatte ich jahrelang - erst als ich angefangen hab L-Thyroxin zu nehmen wurde das besser.

    Meinst du mit aussetzen, dass ich erstmal kein L-Thyroxin mehr nehmen sollte?

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    07.06.20
    Beiträge
    42

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    Zitat Zitat von Nicolita89 Beitrag anzeigen
    Jiodid nehme ich seit April 2020 nicht mehr. Wurde zunächst mit L-Thyroxin Hennig 25 eingestellt, das hat aber noch zu einer Erhöhung des TSH Wertes geführt. Mit L-Thyroxin 50 sind die Werte dann runter gegangen. Erst jetzt als ich den akuten Schub hatte waren die Werte alle drei durcheinander und erhöht. Seit dem 9.9. nehm ich nun wieder 25 und habe am 12. Oktober meine nächste Blutuntersuchung.
    Meistens, wenn die Rede von Schub ist, ist es einfach Ueber Dosierung. So wie du berichtest, muss man das bei dir auch
    vermuten. Aber um dir etwas konkreter zu sagen, muss man den Verlauf mit den bisherigen Werten sehen.Auch ob du LT brauchst und ob 25 genug ist, ist ohne Werte nicht zu sehen. Ob ein totaler Jodverzicht notwendig ist, ist auch sehr umstritten.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.561

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    Ah, es war ja schon klar, dass deine Schilderung Lücken hatte und ungenau war. Das müsstest du jetzt bitte aufdröseln. Fange am Besten mit deinem Profil an und poste dort alle Werte, Medikamente und Diagnosen. Vergiss auch nicht die Nahrungsergänzungsmittel und auch die Pille nicht.

  9. #9

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    Oh sorry, ich bin neu hier Ich hab jetzt mal alle Werte in mein Profil geschrieben.

  10. #10

    Standard AW: Kinderwunsch Hashimoto mit schwankenden fT3 und fT4 Werten

    Ich hab alle Werte jetzt vervollständigt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •