Ich bin jetzt seit ca. 5 Wochen auf wieder nur LT (Berlthyrox), komme von Mischeinnahme LT und Thyreogland. Hab am 01.08. Thyreogland komplett weggelassen. Bin seitdem ruhiger, hab nun neue Werte
TSH 0,68 (hat sich kaum verändert vorher 0,6)
ft3 2,09 1,71-3,71 (vorher 2,63)
ft4 1,05 0,70-1,48 (vorher 1,01)

Ich nahm vorher 62,5 Berlthyrox und 20 bis 25 Thyreogland, seit 01.08.
88 Berlthyrox früh und vorm Bettgehen nochmal 12,5

Seit 2 Wochen gehts mir überhaupt nicht mehr gut.

Immer wenn ein Kälteeinbruch kommt (diese Nacht 6 Grad) Wache ich nachts mit Bauchkrämpfen auf, dann folgt Durchfall bis vormittags, Übelkeit, Halskratzen, fühl mich total krank. Puls nachts hoch, Schwitzen nachts.

Klingt total nach Überdosis, aber die Werte sind erst 2 Wochen alt. Könnten es auch Schübe sein? Die Antikörper waren nämlich unter der Mischeinnahme (LT und Thyreogland, Schweineschilddrüse) weg.