Seite 5 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 64

Thema: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

  1. #41
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.367

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Ich hoffe, ihr habt euch richtig verstanden (ich dachte erst, Karin meint: mit der alten Dosis weitermachen noch die Paar Tage).

    Ich halte mich zurück, ohne Werte kann ich beim besten Willen nicht erahnen, was bei dir los ist.

  2. #42
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.11.11
    Beiträge
    782

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Liebe Panna, liebe KarinE,

    ich weiß was du meinst...
    Also nochmal präzise:
    Bis einschließlich gestern nahm ich 20mg Thiamazol ein.
    Seit heute 15mg, hoffe, KarinE hatte das richtig verstanden, habe also heute auf 15 gesenkt.

    Am 22.10. war ich mit dieser Dosis (20mg) beim NUK zur BE und habe die Ergebnisse dann doch noch heute bekommen.
    Dummerweise ein anderes Labor, das macht es nicht gerade leichter. Daher kopiere ich noch die vorherige BE mit ein:


    BE 06.10.2020
    Ft3: 5,7 2,0-4,4
    Ft4: 1,57 0,90-1,70
    TSH:0,02 0,30-4,2
    Dosis: Ab 06.10. von 25 auf 20mg Thiamazol, Befinden besser,
    Augen jucken, sehr trocken
    Also von 06.10. - 25.10. 20mg Thiamazol


    BE 22.10.2020, anderes Labor!
    Ft3: 4,6 2,0-4,4
    Ft4: 10,6 8-17
    TSH:0,01 0,35 - 4,5
    Dosis ab 26.10.20 von 20mg auf 15mg gesenkt.
    Befinden gut, trockene Augen.

    Schon seltsam diese Werte, der TSH ist niedriger und dieses Mal ist Ft4 erhöht statt FT3?
    Wie ihr wisst, leider anderes Labor, andere Normwerte. Der NUK ließ mir ausrichten, ich solle auf 15mg senken, was ich auch plante und tat.

    Aber sind diese Werte wirklich tiefer?
    Ft3 schon, aber der TSH ist mehr im Keller und der Ft4 erhöht. Oder liegt das an den anderen Normwerten?
    Ich bin verwirrt, was meint ihr?

    Vom Befinden her geht es mir recht gut zur Zeit, aber so etwas kann sich ja auf schleichende Weise ändern.
    Nicht, dass die Werte gerade dabei sind nach oben zu kriechen, während ich senke...

  3. #43
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.152

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    und der Ft4 erhöht.
    Wo?? Hast Du einen Schreibfehler drin? Der fT4 ist doch niedrig, so wie er im Moment da steht.
    LG

  4. #44
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.773

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Ich sehe es wie Amarillis. Der Referenzbereich für ft3 ist gleich, und da sieht man gut, das ft3 runter gegangen ist, aber noch zu hoch ist. Dein ft4 war Anfang Oktober im oberen Drittel. Jetzt ist er im unteren Drittel. Die aktuellen 15mg sind schon i.O.
    Das nächste Mal in 10-14 Tagen solltest Du versuchen, schneller an ft3 und ft4 zu kommen. Das TSH noch im Keller ist, ist normal, besonders bei dem Eindeutigen ft3. Da wirst Du wohl noch einige Zeit Geduld brauchen.

  5. #45
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.367

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Ja, so ist es (wie Karin + Amarillis schreiben).

    Der fT4-Referenzbereich ist auch nicht ganz furchtbar anders, beim Hausarzt ist die Einheit ng/dl, beim NUK pg/ml, da rutscht der Komma eine Dezimalstelle weiter. Aber so wie Karin es sieht, sollte man es bei unterschiedlichen Labors sehen: Welche ungefähre Lage innerhalb des jeweils gültigen Referenzbereichs und da bist du eher unten, nicht mehr oben.

  6. #46
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.11.11
    Beiträge
    782

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Tatsächlich, ihr habt recht, ich hab mich verguckt, Denkfehler....Ft4 ist niedrig, Danke für den Hinweis und Entschuldigung!

    Die nächste BE bekomme ich allerdings erst in drei Wochen. Am 16.11. schon hat mich der NUK zur nächsten BE geladen.
    Es wunderte mich, weil ich früher nur selten hin musste, die meisten BEs machte der Hausarzt.
    Alle 10 oder 14 Tage eine BE zu bekommen, geht leider nicht. Und selbst wenn ich wieder privat bezahle ( fällt mir zur Zeit nicht leicht): Eine Woche später schon wäre dann der Termin beim NUK. Und beim NUK muss ich tagelang auf Ergebnisse warten. Das ist natürlich alles andere als optimal und ich sprach das Problem sofort an - aber es geht nicht schneller, so die Antwort.

    Hatte überlegt, zu einem Endo zu wechseln, da auch hier gleich wieder die RJT ins Spiel kam. Aber ihr wisst ja selbst, diese Ärzte gibt es selten.
    Vielleicht genügt ja auch ein Internist. Meiner macht zwar auch Ultraschall der SD, stellt aber nicht bis ungern ein und macht keine BEs.

  7. #47
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.367

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Endos sind knapper, die machen erst recht nicht alle 2 Wochen Kontrolle.

    Und dass dein NUK von RJT redet: Er weiß doch, dass die Wahl der Therapie und die Entscheidung letztlich bei dir liegen. Lass ihn reden, sag ihm, dass du über alles nachdenken wirst, wenn die Werte normal geworden sind.

  8. #48
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.11.11
    Beiträge
    782

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Ja, ich lass ihn reden. Hatte sogar meine Therapieempfehlung von der EO Klinik dabei. Damals empfahl man mir dort ( kleine SD/kein Kinderwunsch mehr etc.) , auch über Jahre eine kleine Haltedosis zu nehmen, so lange meine Trak positiv sind ( was sie ja lange waren). Mal sehen was ich mache, wenn er kein Thiamazol mehr verschreiben will, dann sehe ich alt aus. Meine Ärzte waren sich nie einig, das war und ist noch immer sehr unangenehm. Aber die EO Klinik hatte bei mir wirklich den größten Erfolg. Auch wenn ich hoffe, nie wieder hin zu müssen...

  9. #49
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.367

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Wobei, eine kleine Haltedosis verhindert kein Rezidiv, wenn es kommen will. Siehe bini - da ist das eine oder andere Rezidivchen dabei: https://www.ht-mb.de/forum/member.php?27619-bini31

    Bei den TRAK ist die Frage nicht unbedingt, ob sie positiv sind, sondern ob es dabei die stimulierenden TRAK in Mehrheit sind - wenn nämlich nein, und das ist keineswegs selten bei niedrig-positiven TRAK, dann verursachen sie ja sowieso kein Rezidiv.

  10. #50
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.11.11
    Beiträge
    782

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Ja, ich erinner mich, langsam kommt alles zurück. Zum Glück habe ich alle meine Unterlagen behalten. Meine EO kam nach Fahrplan der EO Klinik zum Stillstand. Man legte mir damals nahe, die SD nicht zu entfernen, weil aus Erfahrung der Klinik die EO wieder getriggert werden kann. Der NUK wollte genau das Gegenteil, erst schnelle RJT, dann OP, das Klima war da etwas gereizt aufgrund der unterschiedlichen Ansichten zweier Spezialisten.
    Dass nicht alle Trak stimulierend sind ist natürlich richtig, aber wenn es viele sind ( und nicht nur eine winzige Erhöhung) mit EO, liegt es nahe dass einige es sind.

    Insgesamt werde ich das Gefühl nicht los, ich hätte bei meinen 2,5mg bleiben sollen wie man mir riet, es schadet ja nicht in meinem Alter mit BEs, die Leberwerte waren immer bestens. Statt dessen habe ich mich selbst für gesund erklärt, ging irgendwann gar nicht mehr zur BE, aß Fisch und Sushi wie in alten Zeiten, Multivitamine als Brausetablette
    und dazu wirklich viel Stress. Natürlich habt ihr auch recht, hätte, hätte.... MB ist eben MB.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •