Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Thema: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.753

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Die Werte sind ja jetzt unter 30mg entstanden. Ich wäre vorsichtiger mit dem Senken, Vielleicht 25 und 30mg im Wechsel und unbedingt in 14 Tagen auch Leberwerte mitmachen lassen. Noch bist Du in der ÜF auch wenn die Werte gesunken sind.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.11.11
    Beiträge
    768

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Vielen Dank, ihr Lieben!
    Jetzt muss ich mich entscheiden..25 oder 25/30 mg im Wechsel.
    Fällt nicht leicht...
    Die BE habe ich selbst bezahlt. Ich weiß nicht, wie es anderen geht, aber ich bekomme sie vom HA maximal alle Wochen - trotz kräftiger ÜF. Und dann soll man ja auch Leberwerte kontrollieren, aufgrund der recht hohen Dosis. Interessiert ihn gar nicht..

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.131

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Leberwerte und bei Halsschmerzen/Fieber Leukozyten. Die Risiken stehen im Beipackzettel, das müsste den Arzt schon interessieren. Manche haben mehr Glück mit ihrem Arzt, manche wechseln ....

    Später reichen etwas größere Abstände, am Anfang und bei dieser Dosis nicht.

    Bei einer thyreostatischen Therapie sind anfangs engmaschige Kontrollen in zwei-bis dreiwöchigen Abständen erforderlich,
    http://nuklearmedizin.org/Hyperthyreose.htm

    Du musst die Dosis übrigens nicht verteilen, das bewirkt nichts (Halbwertszeit lang genug um anhaltende Wirkung).

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.11.11
    Beiträge
    768

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Liebe Panna,

    Dankeschön, ich weiß, du hast absolut recht. Ich befinde mich gerade im Wechsel zu einem anderen HA und hoffe, dass es da leichter mit den BEs geht.
    Mir scheint, MB ist hier nicht allzu häufig, ich muss die Ärzte auf all das hinweisen, auch auf die Nebenwirkungen.

    Da ich als Selbstzahler mir nicht auch noch die Leberwerte etc. leisten kann, überlege ich ab morgen vielleicht auf 25mg zu gehen. Oder doch lieber den Wechsel..dass mich 5mg so quälen..denke natürlich auch an die ganzen NW für die Leber, da wurde ja nichts getestet.

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.131

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Zitat Zitat von siggibien Beitrag anzeigen
    ..dass mich 5mg so quälen...
    das geht jedem so, auch wenn der Unterschied zwischen Karin und mir relativ geringfügig ist :-) - nämlich eigentlich nur 2,5 mg/Tag zwischen 30/25 und 25.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.11.11
    Beiträge
    768

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Liebe Panna, liebe KarinE,

    ich habe mir eure Ratschläge sehr zu Herzen genommen.
    Da ich mich nicht entscheiden konnte, habe ich folgenden Kompromiss gewählt:

    Da die ÜF doch noch recht stark vorhanden ist, bin ich bis einschließlich heute bei 30mg geblieben.
    Ab morgen senke ich auf 25mg konstant und ab da mache ich eine weitere BE in zwei Wochen.
    Hoffentlich ist ein anderer Arzt etwas großzügiger mit den BEs und gibt mir ein Differenzialblutbild mit Leberwerten.
    Und natürlich hoffe ich, dass die Senkung ab morgen eine gute Idee ist...

    Inzwischen habe ich einen Termin bei einem NUK, der Internist wird keine BE machen, nur einen SD Ultraschall. Da ich Ende Oktober ohnehin zum NUK gehe, überlege ich dem Internisten abzusagen. Durch die Trak sit der MB ja bereits bestätigt, oder nicht?

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.131

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Ja, gute Idee, mal sehen, wie es wird. Hoffentlich bringen uns die Labor-Messunterschiede nicht um den Verstand.

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.11.11
    Beiträge
    768

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Vielen Dank, liebe Panna!
    Die BE in zwei Wochen macht das gleiche Labor. Allerdings hat der NUK sehr wahrscheinlich ein anderes, das kommt aber erst in 4 Wochen. Bin gespannt..!

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.11.11
    Beiträge
    768

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Hallo Ihr Lieben,

    seit heute bin ich bei einem neuen HA, der auch eine BE vorgenommen hat. Leider dauert es wahrscheinlich bis übermorgen mit den Ergebnissen.
    Doch schon in genau 2 Wochen habe ich einen Termin beim NUK.
    Innerhalb dieser 14 Tage würde ich gerne von 25mg auf 20mg senken, damit ich bis dahin diese Dosis 2 Wochen lang gehalten habe.
    D.h.ich halte die jetzigen 25mg erst seit 10 Tagen (die letzte BE war am 21.09., Senkung von 30 auf 25mg erst am 26.09.).

    Was meint ihr, ist das zu mutig? Auf Ergebnis warten? Täte ich dies, habe ich aber nur 9-10 Tage bis zur nächsten BE beim NUK.
    Es ist nur diesen Monat so leicht BEs zu bekommen, sie liegen fast schon zu dicht beieinander.
    Mein Befinden ist übrigens deutlich besser, BD schwankt noch, aber er geht nicht mehr so rasant hoch. Auch der Puls ist wieder ruhiger.

    Wie immer freue ich mich auf eure Tipps

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.131

    Standard AW: Leider Rezidiv MB - Bitte um Hilfe beim Einstellen

    Ich weiß nicht ... bisschen knapp. Das musst du doch selbst abwägen, meine ich, weil wir es ja auch nicht genauer sagen können, was mit 10 statt 14 Tagen jetzt speziell bei dir ist oder sein wird. - Bei Unsicherheiten neige ich selbst zu faulen Kompromissen: Nicht heute auf 20 gehen sondern morgen, dann vielleicht doch anrufen und fragen, ob die Werte eventuell schon da sind und wenn die Reduktion nicht wirklich empfehlenswert wäre, dann 5 mg nachnehmen usw.?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •