Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Cortisol und DHEA-S sehr niedrig, viele Beschwerden

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.06
    Beiträge
    2.011

    Standard AW: Cortisol und DHEA-S sehr niedrig, viele Beschwerden

    Zitat Zitat von Karin59 Beitrag anzeigen
    ...aber vielleicht muss ich es länger nehmen?..
    Hallo Karin,

    ich hab auch noch Amalgan

    Es ist schwer einzuschätzen..Aber ein Versuch wäre es wert..

    Viele Grüße!

  2. #12
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    04.07.19
    Beiträge
    140

    Standard AW: Cortisol und DHEA-S sehr niedrig, viele Beschwerden

    Liebe Karin,

    wenn Du um 13h so einen schlechten Cortisol wert hast (obwohl er ja dennoch immer noch in der Norm ist), würd ich jetzt auch aufhorchen, da um diese Zeit der Körper ja wieder ausschüttet. ABER ich denke, das sollte man dennoch nicht überbewerten.
    Viel wichtiger ist den FT3. Wenn Dein TSH immer schon kaum messabar war- wie auch bei mir - kann man es vergessen. Ärzte, die sich gut auskennen mit Hashi (derer es wenige gibt) sagen auch, der TSH ist wichtig zur Diagnose , aber später nicht mehr, nur die freien Werte zählen.
    Ich würde ganz klar einen VErsuch mit Thybon wagen! Dir fehlt t3. Ich weiß nicht. woher die Meinung kommt, dass wenn man einen hohen ft4 und einen niedrigen ft3 wert hat, man überdosiert wäre. Erschließt sich mir nicht. Ich war vor vielen Jahren mal überdosiert, da waren beide werte sehr hoch! Und als ich in UF fiel vor ien paar monaten war ft3 extrem niedrig, ft4 aber hoch... ich war eindeutig NICHT überdosiert.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.007

    Standard AW: Cortisol und DHEA-S sehr niedrig, viele Beschwerden

    Zitat Zitat von Ellen69 Beitrag anzeigen
    Liebe Karin,

    wenn Du um 13h so einen schlechten Cortisol wert hast (obwohl er ja dennoch immer noch in der Norm ist), würd ich jetzt auch aufhorchen, da um diese Zeit der Körper ja wieder ausschüttet. .
    Was Karins Körper um 13 Uhr macht, da wäre ich etwas vorsichtiger mit der Cortisol-Expertise. Der von Karin angegebene Referenzbereich:

    Cortisol 5,19 (5,0-25,00)

    ist wohl derjenige, der für die frühen Morgenstunden gilt, siehe https://flexikon.doccheck.com/de/Cortisol :


    • vormittags (7 - 10 Uhr): 4.8 - 19.5 µg/dl (133 - 537 nmol/l)
    • nachmittags (16 - 20 Uhr): 2.5 - 11.9 µg/dl (68 - 327 nmol/l)
    • nachts (24 Uhr): < 1.8 µg/dl (< 50 nmol)


    Da sie um 13 Uhr die BE hatte, ist der Wert wohl völlig normal (und die Cortisol-Bestimmung um diese Zeit eher geschenkt).

  4. #14
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    04.07.19
    Beiträge
    140

    Standard AW: Cortisol und DHEA-S sehr niedrig, viele Beschwerden

    Na völlig normal ist er nicht.
    er ist schon sehr tief. Dennoch sollte man das nicht überbewerten. Wie ich oben auch schrieb.

    Der schlechte ft3 wert ist wohl eher das Problem... oder natürlich 100.000 andere Dinge, die schuld dran sein könnten. Man kann in keinen Menschen reinzuschauen.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.007

    Standard AW: Cortisol und DHEA-S sehr niedrig, viele Beschwerden

    Zitat Zitat von Ellen69 Beitrag anzeigen
    Na völlig normal ist er nicht.
    er ist schon sehr tief. Dennoch sollte man das nicht überbewerten. Wie ich oben auch schrieb.
    Sorry, nein, für 13 Uhr ist der Wert eben nicht tief, siehe noch einmal doccheck-Tabelle.

  6. #16
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    04.07.19
    Beiträge
    140

    Standard AW: Cortisol und DHEA-S sehr niedrig, viele Beschwerden

    Cortisol 5,19 (5,0-25,00)

    das stand in ihrem Befund. Und ich orientiere mich nach dem Wert, den sie vom Labor bekommen hat.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.007

    Standard AW: Cortisol und DHEA-S sehr niedrig, viele Beschwerden

    Zitat Zitat von Ellen69 Beitrag anzeigen
    Cortisol 5,19 (5,0-25,00)

    das stand in ihrem Befund. Und ich orientiere mich nach dem Wert, den sie vom Labor bekommen hat.

    Bevor du dich so orientierst wie es dir passt (und damit der TE evtl. unnötig Schrecken einjagst), könntest du Karin auch ermuntern, die Tageszeit-Gültigkeit des Referenzbereichs nachzufragen.

    Zumal mehr als ausreichend bekannt ist, dass Cortisol einen sehr deutlichen Tagesrhythmus und eben deswegen tageszeitabhängige Referenzbereiche hat.

    Genug Zeit mit dieser echt unnötigen Diskussion vertan - hoffe, dass wenigstens Karin mehr Klarheit hat.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •