Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Keine Antikörper, Sonographie unauffällig, warum Unterfunktion

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von sole
    Registriert seit
    22.01.07
    Ort
    Gardasee - Italien
    Beiträge
    773

    Standard Keine Antikörper, Sonographie unauffällig, warum Unterfunktion

    Hallo in die Runde,
    ich frage hier für meine Tochter (22). Ich weiß, sie ist alt genug selbst zu schreiben, möchte es aber nicht.
    Meiner Tochter geht es schon seit langem nicht so gut. Sie schläft so gut wie gar nicht, sagt aber, dass sie trotzdem einigermassen fit ist, innerlich müde, aber geistig hellwach. Manchmal schwitzt sie stark nachts. Was sich eigentlich nach einer ÜF anhört, ist wohl eher eine UF. Hier sind die Werte:

    TSH: 0.143 (0.270-4.200)
    FT4: 10.4 (9.3-17.0)
    FT3: 2.0 (2.0-4.4)

    Die Werte sind eher schlecht, trotzdem sagt der Endo, sie sollte Euthyrox absetzen. Er geht wohl nach dem TSH. Sie hat ausserdem Progesteronmangel, häufige Durchfälle, isst glutenfrei, milchfrei, vegan. Ausserdem hat sie einen leichten Immundefekt und EBV

    Angeblich hat sie keine Hashimoto. Keine AKs, Sonografie unauffällig. Mein Sohn (15) und ich haben Hashimoto, ich muss jedoch dazu sagen, dass sie eher nach dem Vater kommt, der auch kein Hashimoto hat. Der Onkel, also der Bruder des Vaters hat MB, meine Schwester hat auch Hashi.

    Ich bin mit meinem Latein am Ende. Erhöhen will sie nicht, da sie auf die Ärzte hören möchte. Sie nimmt aktuell eine halbe 75ger. Hat eine/r eine Idee, was das sein kann?

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.145

    Standard AW: Keine Antikörper, Sonographie unauffällig, warum Unterfunktion

    Ist das typisch für sie, dass der TSH niedrig ist bei eher niedrigen freien Werten, oder erstmalig? Wieviel Euthyrox nimmt sie derzeit und wie lange diese Dosis schon?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von sole
    Registriert seit
    22.01.07
    Ort
    Gardasee - Italien
    Beiträge
    773

    Standard AW: Keine Antikörper, Sonographie unauffällig, warum Unterfunktion

    Hallo,
    wie oben schon erwähnt nimmt sie derzeit eine halbe 75ger, also 37.5 Euthyrox. Der TSH war war nie besonders hoch, das war er bei mir aber auch nicht. Er lag vorher wohl so um die 1 bei Einnahme von 25. Der höchste Wert den ich hatte war 2,5 und da waren die freien Werte schon unter dem Referenzbereich (liegt vielleicht in der Familie). Da sie auch Progesteronmangel hat, nimmt sie jetzt auch Progesteron ein an gewissen Tagen des Zyklus.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von sole
    Registriert seit
    22.01.07
    Ort
    Gardasee - Italien
    Beiträge
    773

    Standard AW: Keine Antikörper, Sonographie unauffällig, warum Unterfunktion

    Hat keiner eine Idee

  5. #5

    Standard AW: Keine Antikörper, Sonographie unauffällig, warum Unterfunktion

    Nicht jede/r mit UF hat Hashimoto oder Mängel. Manchmal funktioniert die SD einfach nicht tüchtig genug. Wie siehts denn mit den anderen Mikro-Nährstoffen aus? Wurden die mal angesehen? Vitamin D, Selen, B-Vitamine, Zink, Magnesium.. alles mal ansehen lassen.

    Was deine Tochter angeht, schwierig. Wie wäre es, wenn ihr zu einem anderen Endo geht, der eben nicht nur auf TSH schaut? Eine Steigerung wäre angebracht. Es gibt PatientInnen, die unter Einnahme von LT bereits einen supprimierten TSH haben, das muss man aber nur wissen, weil der TSH dann kein Richtwert mehr ist.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.145

    Standard AW: Keine Antikörper, Sonographie unauffällig, warum Unterfunktion

    Wenn nicht nur der TSH, sondern die freien Werte sonst auch höher waren, würde ich die widersprüchlichen Werte nochmals nachtesten lassen, um einen Laborfehler auszuschließen, und wenn sich wieder dasselbe Bild ergibt, eine Störung der Hypophyse in Betracht ziehen.

    Aber wenn das ihr Wunsch ist:
    Erhöhen will sie nicht, da sie auf die Ärzte hören möchte.
    , ist das ein legitimes Experiment. Es wird sich zeigen, in welche Richtung sich ihr Befinden und ihre Werte damit entwickeln, das wird sich dann vermutlich auch auf ihre Meinung auswirken.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.683

    Standard AW: Keine Antikörper, Sonographie unauffällig, warum Unterfunktion

    Zitat Zitat von sole Beitrag anzeigen

    Angeblich hat sie keine Hashimoto. Keine AKs, Sonografie unauffällig. Mein Sohn (15) und ich haben Hashimoto, ich muss jedoch dazu sagen, dass sie eher nach dem Vater kommt, der auch kein Hashimoto hat. Der Onkel, also der Bruder des Vaters hat MB, meine Schwester hat auch Hashi.
    Kann sie ja auch haben.

    Wie groß ist denn die Schilddrüse?

    Die Durchfälle sind damit aber meiner Meinung nach nicht erklärbar, da würde ich mich eher an die innere Medizin halten und über Unverträglichkeiten recherchieren.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von sole
    Registriert seit
    22.01.07
    Ort
    Gardasee - Italien
    Beiträge
    773

    Standard AW: Keine Antikörper, Sonographie unauffällig, warum Unterfunktion

    die Schilddrüse sei klein, aber homogen, also angeblich kein Haschi zu sehen. Es besteht Progesteronmangel, Darmbeschwerden, Immunabwehr herabgesetzt

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.683

    Standard AW: Keine Antikörper, Sonographie unauffällig, warum Unterfunktion

    Zitat Zitat von sole Beitrag anzeigen
    die Schilddrüse sei klein, aber homogen, also angeblich kein Haschi zu sehen.
    Könnte trotzdem da sein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •